Watch Dogs | Ubisoft

Rächer mit Smartphone: Watch Dogs jetzt erhältlich

Watch Dogs | Ubisoft: Rächer mit Smartphone: Watch Dogs jetzt erhältlich Watch Dogs | Ubisoft: Rächer mit Smartphone: Watch Dogs jetzt erhältlich

Ursprünglich sollte Watch Dogs schon Ende 2013 zum Start der neuen Konsolen erscheinen. Doch Entwickler Ubisoft entschied sich, das ambitionierte Action-Adventure lieber noch ein wenig zu polieren. Mit einem guten halben Jahr Verspätung ist der Titel jetzt da.

Der Spieler schlüpft in dem umfangreichen Action-Adventure in die Rolle des Ganoven Aiden Pearce, der Jagd auf die Mörder seiner geliebten Nichte macht. Sein mächtigstes Werkzeug ist dabei keine Schusswaffe, sondern ein Smartphone, mit dem er die Spielwelt nach Belieben manipuliert.

Spielerisch ist Watch Dogs ein typisches Action-Adventure im Stil von "Grand Theft Auto". Wenn Aiden Pearce nicht gerade etwas hackt, liefert er sich meistens Schießereien und Verfolgungsjagden mit Gangstern oder der Polizei.

Der Multiplayer-Modus ist bei Watch Dogs nahtlos ins Gameplay integriert, ein eigenes Menü muss der Spieler dafür nicht aufrufen. Konkret bedeutet das, dass sich Spieler zum Beispiel unbemerkt in fremde Partien hacken und dort Jagd auf den Spieler machen können.

Wer ungestört zocken will, kann die Angriffe aber auch abschalten. Watch Dogs ist ab 18 Jahren freigegeben und ab sofort für PC, Playstation 3 und 4, Xbox One und Xbox 360 erhältlich. Der Preis liegt je nach Version bei 50 bis 70 Euro.

Bestenliste Die 30 wichtigsten Spiele der E3 2014 30 Fotos
Quelle: dpa