Mit Liebe zur Musik

Micro-Pop-Week jetzt doch abgesagt

Mit Liebe zur Musik: Micro-Pop-Week jetzt doch abgesagt Mit Liebe zur Musik: Micro-Pop-Week jetzt doch abgesagt Foto: the goatman / Shutterstock

Schon zum siebten Mal dreht sich vom 21. März bis zum 28. März 2020 alles um die Liebe zur Musik. Die Macher der Micro-Pop-Week in Düsseldorf wollen der wirtschaftlich orientierten Musikindustrie den Rücken kehren und stattdessen unabhängige Herzblutmusiker unterstützen. Hier findet ihr das komplette Programm und Infos zum DIY-Festival für Musik.

Update 16. März 2020: Aufgrund der Corona-Krise sehen sich jetzt auch die Veranstalter der Micro-Pop-Week gezwungen, das Event zu verschieben. "Sobald abzusehen ist, wann wieder Veranstaltungen möglich sind, wird ein neuer Termin festgelegt und das "Festival für Originalmusik" nachgeholt."

Update, 12. März 2020: Die Veranstalter der Micro-Pop-Week gaben über Facebook bekannt, dass ihre Events eher nicht von den Absagen aufgrund von Corona gefährdet sind. Da zahlt sich der "kleinere Rahmen" doch endlich mal aus!

Gespielt wird unter anderem im Plattenladen, in der Tiefgarage oder im Hotel. So vielfältig die Locations sind, so auch die Musiker: von Rock über Indie-Pop bis hin zu Folk und Alternative Country ist alles dabei. 

Die Micro-Pop-Week hat aber nicht nur klassische Konzerte im Gepäck: Es gibt mehrere Termine, an denen ihr verschiedene Orte mit unterschiedlichen Künstlern entdecken und in eine ganz besondere Atmosphäre abtauchen könnt. Den Auftakt macht das Max Brown Hotel am 21. März. Dort heißt es: "Four Rooms", also vier Räume, vier Künstler und vier individuelle Erlebnisse. An weiteren Terminen könnt ihr andere Orte Düsseldorf erkunden.

Handlettering, Makramee und Fotografie: Das sind die besten Kreativ-Workshops in Düsseldorf Handlettering, Makramee und Fotografie Das sind die besten Kreativ-Workshops in Düsseldorf Zum Artikel »

Nicht nur zuhören, sondern auch selber machen könnt ihr eure eigenen DIY-Soundmaschinen gemeinsam mit Dr. Schmitts - und mit Popcorn im Metropol die Kurzfilme von Düsseldorfer Filmemachern gucken.

Alle Termine der Micro-Pop-Week 2020

Samstag, 21. März

  • ab 14 Uhr: Singer-Songwriter-Circle. Es spielen Jack Devaney, Evan Freyer, De Butterwegge, Herge und Chris von der Düssel (Rainking Recordstore, Düsselthaler Straße / Ecke Rochusstraße).
  • 19 Uhr: Southland spielen ein Konzert mit Neon-Funk und Jazz für euch, The Planetoids bringen euch mit Funk und Soul zum Tanzen und DJ Dude legt zum Ausklang auf. (in der Tiefgarage der Kunstschule Werksetzen, Bagelstrasse 117). 
  • 19:30 Uhr: Four Rooms findet bereits zum vierten Mal im Max Brown Hotel Midtown statt. Der Name steht für vier Räume, vier Künstler & vier individuelle Erlebnisse. Hinter jeder Tür versteckt sich ein anderes Genre, eine andere Atmosphäre und ein anderes Ambiente. (Kreuzstraße 19a).
  • 20 Uhr: Zooey kommt aus Düsseldorf und hat seine poetische deutsch-englisch-französische Lyrik im Gepäck, mit welcher er euch im Subsol verzaubern will. (Ackerstraße 67)

Was ist los in Düsseldorf?: Unsere Event- und Freizeit-Tipps fürs Wochenende Was ist los in Düsseldorf? Unsere Event- und Freizeit-Tipps fürs Wochenende Zum Artikel »

Sonntag, 22. März 

  • 16 Uhr: Synth DIY-Workshop für Einsteiger mit Dr. Schmitt. Ihr bastelt eure eigene Beatmaschine, bis es quitscht, blinkt und kracht. Bitte meldet euch vorher unter dr.schmitt@gmx.de an, der Workshop kostet insgesamt 60 Euro. Ort: franticworld (Adresse bei Annme).
  • 19:30 Uhr: DIY Soundart Session nach dem Bau mit lokalen Soundart-Künstlern in der franticworld (Birkenstraße 71, im Hof links).
  • 20 Uhr: Die drei Musiker aus Kanada, dem Vereinigten Königreich und Deutschland verbindet hauptsächlich eins: die Liebe zur Musik. Karyn Ellis, Jack Devaney und Naima  verwöhnen euch mit Folk im Kunsthaus Popesco (Adersstraße 45).

Montag, 23. März

  • 21 Uhr: Triple A mit Andreas Technler, Andreas Brüning und Axel Brandt in der Kunstgalerie Plan D (Dorotheenstraße 59).

Dienstag, 24. März

  • 19:30 Uhr: Das traditionelle franticworld Hofkonzert mit den französischen Künstlern Freschard und Stanley Brinks im Franticworld (Birkenstraße 71).
  • 20 Uhr: Mit Dirk Serries und Colin Webster wird es im Subsol musikalisch (Ackerstraße 67).
  • 21 Uhr: Es geht um Gentrifizierung, Flucht, aber auch um das profane Ausreißen aus dem Alltag: Beim Kurzfilmabend im Metropol-Kino zeigen Filmemacher aus Düsseldorf und der Region ihre Werke (Brunnenstraße 20).

"Festivals sind wie Klassenfahrten": Ein ehrliches Interview mit Stefanie Heinzmann "Festivals sind wie Klassenfahrten" Ein ehrliches Interview mit Stefanie Heinzmann Zum Artikel »

 Mittwoch, 25. März

  • 19:30 Uhr: GoldMucke präsentiert Son Of Town Hall im hotelfriends Düsseldorf (Worringer Straße 94-96).
  • 20 Uhr: Meursault kommt mit seinem schottischen Indie-Rock in die Kassette (Flügelstraße 58)
  • 20 Uhr: Von Hahn Solo, Gerko Wolfsdorf und Mischa Ovtchinnikov gibt es im Super 7000 ausgefallene akustisch-elektronische Konzerte und DIY Soundart zum Lauschen und Ausprobieren (Rather Straße 25).

Donnerstag, 26. März

  • 19 Uhr: Akustikpunk trifft bei Steini03 auf Fortuna Streetwear - von Chris von der Düssel, Fluegge und Der Chucky (Kölner Tor 3).
  • 20 Uhr: Der gemischte Improvisationschor Polyfolie tritt im Galerie plan.d (Dorotheenstraße 59).

 Freitag, 27. März

  • 19:30 Uhr: Lieblingslieder-Abend im Franticworld - jeder Künstler spielt seine eigene Version von persönlichen Lieblingsliedern. Mit dabei sind Ester Quade, Lars Schmidt, Tommy Baumhoff und viele mehr (Birkenstraße 71).
  • 20 Uhr: Micropop-Pianoday: Die MicroPopWeek präsentiert in der Skyline Tonfabrik den Pianoday 2020 mit Raffael Seyfried, Simeon Walker, Tom Blankenberg und Tim Linghaus (Behren Straße 62, Hinterhof).
  • 23 Uhr: Doppel Record Release Party im Golzheim Club. Das Düsseldorfer Dub Projekt A Rocket In Dub veröffentlicht sein neues Album „Normal Dub“, das zweite Release ist das Debut der neuen Krachladen Dubs Compilation Reihe „Dub Rosin Vol. 01". Hinter den Plattentellern stehen A Rocket In Dub Soundsystem, Stefan Yürke, Acid Basztard, Daniel Fritschi und Herbert Druschke (Uerdinger Straße 45). 

Samstag, 28. März

  • 19 Uhr: Three Places in der Friedrichstadt Edition - GoldMucke & The Dorf präsentieren zum zweiten Mal die Veranstaltungsreihe Three Places, dieses Mal im Stadtteil Düsseldorf-Friedrichstadt. Entdecke deine Stadt und gehe auf eine Tour durch Friedrichstadt! Lerne dabei drei unterschiedliche Seiten von Düsseldorf an einem Abend plus tolle Programmpunkte kennen. Treffpunkt ist im Ruby Leni Hotel (Jahnstraße 3).
  • 19 Uhr: Im Musikzimmer wird es zum Ende der Micropop Week nochmal höchstmusikalisch: Your Guitarprayer, It Dockumer Lokaeltsje und Ophelias Bath sorgen für ordentlich Genuss in den Ohren (Ronsdorferstraße 77a).

Alle Infos und das gesamte Programm findet ihr auch nochmal hier.

Vorschau 2020 und großer Rückblick: Am 23. April startet die Rollnacht in die neue Saison Vorschau 2020 und großer Rückblick Am 23. April startet die Rollnacht in die neue Saison Zum Artikel »

Termine für Düsseldorf und die Region: Flohmärkte werden immer beliebter – Saison 2020 Termine für Düsseldorf und die Region Flohmärkte werden immer beliebter – Saison 2020 Zum Artikel »

Neues "Boui Boui Bilk": "Bon Bon" eröffnet zur Nacht der Museen mit Nachtflohmarkt Neues "Boui Boui Bilk" "Bon Bon" eröffnet zur Nacht der Museen mit Nachtflohmarkt Zum Artikel »