Das liebe Geld

Sparpotenzial bei Events und Konzerten

Das liebe Geld: Sparpotenzial bei Events und Konzerten Das liebe Geld: Sparpotenzial bei Events und Konzerten Foto: TONIGHT.de/Mara Pfeifer

Das Leben ist teuer. Wer am Wochenende nicht nur vor dem Fernseher und der Xbox versauern will, muss für Eintritt, Fahrtkosten, Getränke, ein Döner auf die Hand und andere Annehmlichkeiten genug Barmittel mitbringen oder sich einladen lassen. Klar, wer den Türsteher vor der Disko kennt, hat eher die Chance, auch mal kostenlos reinzukommen. Auch die Klamotten wollen bezahlt werden, und das kann richtig teuer werden, zumindest wenn ihr auf Markensachen steht. Wer dann keine Flatrate auf das elterliche Konto hat, muss entweder seine Ansprüche runterschrauben oder jobben gehen und Geld verdienen.

Und das sind ja wohl die meisten von uns, denn das Glück, Kind reicher (und großzügiger) Eltern zu sein und finanziell ausgesorgt zu haben, wird nur wenigen zuteil. Und auch die Aussicht auf die große Erbschaft haben nur die wenigsten, es gilt also, die zur Verfügung stehenden Mittel möglichst effizient einzusetzen. Und dazu gehört auch, Augen und Ohren offen zu halten, um Sonderangebote und Aktionen mitzunehmen, denn da lässt sich mancher Euro sparen, ohne dass ihr Verzicht üben müsst.

Überlasst Kataloge und Prospekte ruhig der Elterngeneration und nutzt statt dessen das Netz, um zu sparen. Etwa bei deals.de könnt ihr euch über aktuelle Aktionen & Sparpotenziale informieren und satte Rabatte mitnehmen, ohne dafür mehr als nur einen Finger krumm machen zu müssen. Den zum Klicken mit der Maus nämlich, denn mit einem Klick seid ihr direkt auf dem Gutschein und könnt billiger einkaufen, zum Konzert oder zu anderen Events. Allerdings lohnt es sich oft, schnell zu sein, denn viele Anbieter stellen etwa nur eine begrenzte Anzahl vergünstigter Tickets zur Verfügung, um so einen zusätzlichen Werbeeffekt zu erzielen. Wer auf Nummer Sicher gehen will, meldet sich für den wöchentlichen Newsletter an und ist immer bestens informiert.