Vom "Spiel des Jahres" bis zu den Geheimtipps

Die besten Brett- und Kartenspiele 2019

Vom "Spiel des Jahres" bis zu den Geheimtipps: Die besten Brett- und Kartenspiele 2019 Vom "Spiel des Jahres" bis zu den Geheimtipps: Die besten Brett- und Kartenspiele 2019 Foto: Shutterstock.com

Brett- und Kartenspiele? So etwas gibt es noch? Tatsächlich brummt der Brett- und Kartenspiel-Markt wie nie zuvor. Wir zeigen einige ausgewählte Titel, die am Tisch daheim für eine Mordsgaudi sorgen.

"Och nööö, nicht schon wieder Monopoly!" Sicher könnt ihr euch noch gut an die langen und endlosen Familienabende erinnern, in denen Papa ungefähr eine halbe Stunde zur Planung seines nächsten Hotelbaus benötigte und Mama so lange mit euch handelte, bis ihr kein Geld mehr in der Tasche hattet.

Seitdem sind wir alle etwas älter geworden und die Welt hat sich weitergedreht. Nur die Brettspiele, die gibt es immer noch! Und das erstaunlicherweise in einer so großen Auswahl, dass vor allem Digital-Indianer schnell mit den Ohren schlackern, wenn sie von den unzähligen neuen Spielen hören.

Ein Grund mehr sich mal umzuschauen: Wir stellen euch die wichtigsten Highlights der letzten Jahre vor und zeigen, warum ein Besuch der "Spiel" in Essen nicht schaden kann.

Alle Spiele, alle Highlights, alle Infos: Brettspielmesse “Spiel 18” ist in Essen gestartet Alle Spiele, alle Highlights, alle Infos Brettspielmesse “Spiel 18” ist in Essen gestartet Zum Artikel »

Spielemesse Spiel '19 in Essen startet am 24. Oktober

Auf der Spielemesse in Essen wird der Hype um Brettspiele und Kartenspiele jährlich unter Beweis gestellt: Vom 24. bis zum 27. Oktober 2019 locken die 37. Internationalen Spieltage wieder auf das Messegelände in Essen.

Die Messe ist die weltweit größte Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele - und seit Jahren Dreh- und Angelpunkt der gesamten Szene. 2018 warb man noch mit einer Ausstellungsfläche von 72.000 Quadratmetern und rund 1.150 Aussteller aus über 50 Nationen - die Zahlen sind purer Wahnsinn. Und ja, 2019 soll natürlich wieder "angebaut" werden - immerhin befindet sich die Messe Essen bereits seit längerer Zeit im Umbau und macht neue Hallen für die extrem populäre Messe frei.

Ganz egal ob Kinder-, Familien-, Strategie-, Abenteuer-, Fantasy- oder Science-Fiction-Spiel, hier gibt es einfach alles! Beinahe ebenso eindrucksvoll wie die Auswahl der Spiele: Wenn die Leute neben euch auf einmal norwegisch oder spanisch reden, oder ihr beim nächsten Probespiel auf eine gut gelaunte Spiele-Gruppe aus Italien trefft, merkt ihr schnell: Die "Spiel" ist ein Tummelbecken aller Nationalitäten.

In den folgenden Bilderstrecken findet ihr einige der wichtigsten Spiele-Neuheiten der letzten Jahre zusammengefasst:

Analoger Spielspaß Die besten Brett- und Kartenspiele 42 Fotos

Diese Spiele solltet ihr im Auge behalten! Die Trend-Spiele der "Spiel '17" in Essen 58 Fotos

Die besten Brettspiele und Kartenspiele 2019

Nebenbei wächst unser Katalog an Spiele-Empfehlungen von Jahr zu Jahr weiter. Auf den folgenden Seiten haben wir über 40 Brett- und Kartenspiele ausgewählt, die unserer Meinung nach in jede Sammlung gehören und ein fabulöses Geschenk für Freunde und Familie abgeben würden.

Viel Spaß beim Stöbern und Spielen!

just one (image/jpeg) Just One (Spiel des Jahres 2019)

3 bis 7 Spieler
Ab 8 Jahre
Ratespiel
Spieldauer: 20 Minuten
Einstieg: Leicht
Preis: ca. 25 Euro
Fazit: 8 von 10 Punkten

Extrem einfach und ohne große Vorbereitungen geeignet für die nächste Party: "Just One" ist binnen weniger Sekunden verstanden und kann eine treue Runde aus bis zu 7 Spielern bis zu 20 Minuten begeistern. Ok, gerne auch mehr - denn bei einer Runde bleibt es selten.

Dabei geht es um das Erraten eines Begriffes, der vorher von den Mitspielern mit genau einem Wort umschrieben werden sollte. Diese Wörter werden auf Zettel niedergeschrieben und - jetzt kommt der Clou - vor der Abgabe an den Ratenden miteinander verglichen. Dabei werden alle doppelten Wörter herausgekürzt! Wohl dem, der in Synonymen geübt ist!

Beispiel gefällig? Wenn die Mitspieler "Alkohol", "Flirten", "Bierdusche" und "Chips" notieren, ist das Erraten des gesuchten Begriffes "Party" nicht schwierig - sollten aber alle auf "Alkohol" setzen, wird die Suche nach dem richtigen Wort um einiges kniffliger.

Just one 1 (image/jpeg)

Flügelschlag (image/jpeg) Flügelschlag (Kennerspiel des Jahres 2019)

2 bis 5 Spieler
Ab 10 Jahre
Brettspiel
Spieldauer: 40 bis 75 Minuten
Einstieg: Mittel
Preis: ca. 50 Euro
Fazit: 9 von 10 Punkten

Vogelkunde ist so ziemlich die langweiligste Thematik, die wir uns für ein Brettspiel vorstellen können - und dennoch hat es das unter Spielern zur Zeit immens populäre "Flügelschlag" von Autorin Elizabeth Hargrave ohne große Probleme zum Titel "Kennerspiel des Jahres 2019" geschafft.

Das liegt zum einen an der fantastischen Spielmechanik, als auch an der extrem aufwendigen, redaktionellen Aufarbeitung eines Themas, mit dem sicher nicht jeder von euch sofort "warm" wird. Aber keine Sorge, ihr müsst nicht auswendig wissen, was nun ein amerikanischer Schlangenhalsvogel ist - und was ihn vom Zwergsultanshuhn unterscheidet.

Vielmehr geht es bei "Flügelschlag" um kluges Taktieren: Lockt mit eurem Futter seltene Vogelarten an, lasst sie sich paaren und Eier legen. Genial: Die bunten Gipseier und der Würfelturm in Form eines Vogelhauses werten den Titel nochmal gehörig auf. Tolles Teil!

Scythe (image/jpeg) Scythe

1 bis 5 Spieler (7 Spieler mit Erweiterung)
Ab 14 Jahre
Brettspiel
Spieldauer: 30 bis 180 Minuten
Einstieg: Schwer
Preis: ca. 70 Euro
Fazit: 10 von 10 Punkten

Das prall gefüllte Strategiespiel von Jarney Stegmaier ist seit Jahren DER Szene-Darling und sahnte bereits auf Kickstarter stolze 1.8 Millionen Dollar ab. In Deutschland wird der extrem aufwendig gestaltete Titel mittlerweile von Feuerland vertrieben - und gehört unserer Meinung nach in wirklich jede, gut sortierte Spielesammlung!

Wichtig: Lasst euch vom ausschweifenden Material und dem riesigen Spielbrett nicht einschüchtern! "Scythe" mag sicher kein Titel für einen lockeren Abend mit den Eltern sein, ist nach einiger Einarbeitung aber bei weitem nicht so kompliziert und komplex, wie es den Anschein hat. Stellt euch einfach ein etwas komplexeres "Catan" vor - dann kommt ihr dem Kern recht nahe.

Detective (image/jpeg) Detective

1 bis 5 Spieler
Ab 16 Jahre
Brettspiel
Spieldauer: 120 Minuten
Einstieg: Mittel
Preis: ca. 40 Euro
Fazit: 9 von 10 Punkten

Detective ist ein modernes Krimi-Spiel, indem ihr in die Rollen von echten Ermittlern in modernem Setting schlüpfen dürft. Insgesamt bietet das Spiel fünf verschiedene Fälle - dabei müsst ihr immer wieder selbst entscheiden, welchen Hinweisen ihr nun nachgeht, und welchen nicht. Denkt immer daran: Die Zeit ist begrenzt!

Das Faszinierende von Detective: Noch nie hat es ein Spiel in derselben Weise geschafft, die vierte Wand zu durchbrechen! Bei eurer Arbeit als Detective müsst ihr nicht nur die ausführliche Datenbank des Spiels durchstöbern, sondern müsst auch tatsächlich im Internet recherchieren und jedes andere Hilfsmittel zurate ziehen, das die reale Welt euch bietet.

Kurz: Wer schon "Escape Spiele" mochte, kommt an "Detective" kaum vorbei! Kein Wunder, dass es der Titel auch auf die Auswahlliste zum Kennerspiel des Jahres 2019 geschafft hatte.

Meeple Circus (image/jpeg) Meeple Circus

2 bis 5 Spieler
Ab 8 Jahre
Brettspiel
Spieldauer: 30 bis 60 Minuten
Einstieg: Leicht
Preis: ca. 50 Euro
Fazit: 9 von 10 Punkten

Herzlich willkommen im Zirkus! Und ja, diese Einladung dürft ihr ernst nehmen: "Meeple Circus" verwandelt euren Wohnzimmertisch zur Manage, während im Hintergrund (aus dem Handy) die typische Zirkus-Musik trötet. 

Über drei Runden müsst ihr eifrig Akrobaten, Tiere und Requisiten sammeln, dann geht es zum großen Auftritt: Natürlich live, und alle Spieler gleichzeitig! Dabei versucht ihr möglichst hohe Meeple-Figuren zu erreichen und die Wünsche des Publikums zufriedenzustellen.

Kurz: Ein rundum gelungenes Familienspiel mit stark ausgelebter Thematik und wunderbar knuffigem Design. Schöner geht's kaum!

Meeple Circus 2 (image/jpeg)

Gloomhaven (image/jpeg) Gloomhaven

1 bis 4 Spieler
Ab 12 Jahre
Brettspiel, Taktikspiel, Rollenspiel
Spieldauer: Tage, Wochen, Monate
Einstieg: Schwer
Preis: ca. 160 Euro
Fazit: 10 von 10 Punkten

Ohne feste Spielergruppe und regelmäßigen Spieleabenden könnt ihr euch die Anschaffung von "Gloomhaven" ruhig sparen: Das dicke Paket wiegt gefühlt 100 Kilo, tatsächlich "nur" 9 Kilo. Alleine der erste "Aufbau" und das Vertrautwerden mit den Regeln dürften euch eine ganze Woche lang beschäftigen.

Wer sich nicht vor dem Aufwand scheut, oder sich (noch besser!) einer bereits eingespielten Truppe anschließen darf, der findet in Gloomhaven den aktuell heiligen Gral der Rollenspiel- und Taktik-Zunft: Über 100 Szenarien, eine epische Geschichte, und mehr Monster, als man zählen kann, treiben Spielern schnell die Freudentränen in die Augen.

Noch besser: Auch hinter Gloomhaven verbirgt sich ein sogenanntes "Legacy"-Spiel. Will heißen: Eure Entscheidungen können zu dauerhaften Veränderungen im Spielgeschehen führen. So drückt ihr dem Spiel nach jeder Runde euren ganz persönlichen Stempel auf - und entdeckt immer wieder neue Geheimnisse. All das übrigens komplett ohne Würfel - anstelle dessen arbeitet ihr mit Kartendecks!

Azul 1 (image/jpeg) Azul (Spiel des Jahres 2018)

2 bis 4 Spieler
Ab 8 Jahre
Brettspiel
Spieldauer: 30 bis 45 Minuten
Einstieg: Mittel
Preis: ca. 30 Euro
Fazit: 8 von 10 Punkten

Ok, zugegeben: Das Verlegen von Fliesen in einem königlichen Palast hört sich ungefähr genauso spannend an, wie Rasenmähen im Dunkeln. Azul bietet zum Glück noch mehr: Hinter dem taktischen Kachelvergnügen steckt der deutsche Spiele-Autor Michael Kiesling, dessen letzte Spiele des Jahres "Tikal" und "Torres" bereits einige Jahre zurück liegen. 

Kiesling sorgt dafür, dass das Sammeln und Auslegen der hübsch gestalteten Steinchen schnell zum süchtigmachenden Abendfüller mutiert. Und - typisch für das "Spiel des Jahres": Jeder noch so unerfahrene Spieler (ab 8 Jahren!) kann sich binnen weniger Minuten in das Regelwerk einfinden. 

Die Spielmechanik selbst setzt nicht nur auf das Komplettieren von Reihen, sondern auf das möglichst clevere Auslegen seiner Steine. Der Clou: Jede Farbe darf nur einmal pro Reihe vorkommen. Schade: Spiele-Profis dürften bereits nach einigen Runden etwas gelangweilt sein. Als Spiel für Familien macht Azul seinen Job aber mehr als gut und ist in jedem Fall empfehlenswert.