Vom "Spiel des Jahres" bis zu den Geheimtipps

Die besten Brett- und Kartenspiele 2021

Vom "Spiel des Jahres" bis zu den Geheimtipps: Die besten Brett- und Kartenspiele 2021 Vom "Spiel des Jahres" bis zu den Geheimtipps: Die besten Brett- und Kartenspiele 2021 Foto: Shutterstock.com

Camel Up (image/jpeg) Camel Up! (Spiel des Jahres 2014)

2 bis 8 Spieler (mit Erweiterung bis zu 10 Spieler)
Ab 8 Jahre
Brettspiel
Spieldauer: 25 bis 30 Minuten
Einstieg: Leicht
Preis: ca. 25 Euro
Fazit: 10 von 10 Punkten

Das "Spiel des Jahres 2014" kommt mit einem ziemlich lustigen Würfelmechanismus daher: Alle farbigen Würfel werden dabei in die beiliegende Pyramide gefüllt, danach wird diese auf den Kopf gestellt und ein Würfel "herausgedrückt".

Abseits vom fabulösen Design - inklusive knuffiger Holz-Kamele - ist auch die Spielmechanik ziemlich spannend und kurzweilig: Je nach gezogenem Würfel zieht das farblich passende Kamel einige Felder nach vorne, wobei sich die treuen Reittiere auch stapeln lassen und dann gemeinsam nach vorne ziehen. Auf diese Weise bleibt es meist bis kurz vor Schluss unklar, welches Vieh nun als Sieger ins Ziel kommt.

Zum Glück müsst ihr dabei nicht zwangsweise auf den Gewinner tippen: Auch wer die anderen Plätze als erstes richtig tippt, verdient sich seine Siegpunkte.

2015 erschien die Erweiterung "Supercup", welche die Spieleranzahl auf bis zu 10 Spieler erhöht und mit einigen lustigen Zusatzregeln und Gadgets wie einem Kamera-Stand daherkommt.

Hinter diesem Link findet ihr "Camel Up" auf amazon.de.

Camel Up 1 (image/jpeg)

7 Wonders (image/jpeg) 7 Wonders (Kennerspiel des Jahres 2011)

3 bis 7 Spieler
Ab 10 Jahre
Strategiespiel mit Karten
Spieldauer: 30 bis 45 Minuten
Einstieg: Leicht
Preis: ca. 40 Euro
Fazit: 9 von 10 Punkten

Auch das Kennerspiel des Jahres 2011 hat bereits einige Jährchen auf dem Buckel – ohne dabei an Faszination einzubüßen. Gleich drei offizielle Erweiterungen (Leaders, Cities, Babel) sind bereits erhältlich, zusätzlich könnt ihr euch an der Zweispieler-Variante "7 Wonders Duel" versuchen.

Wie bei jedem guten Spiel fällt auch hier der Einstieg recht leicht, offenbart aber bereits im Laufe der ersten Partie einige strategische Finten und spannende Möglichkeiten zu gewinnen. Das beste daran: Anstelle eines riesigen Spielfelds basiert 7 Wonders beinahe ausschließlich auf großen, teils wunderbar gestalteten Karten.

So sammelt ihr eifrig Rohstoffe wie Holz, Lehm, Stein und Erz, baut an den sieben Weltwundern herum und handelt mit den Mitspielern. Extrem spannend ist die Vielzahl an Optionen, mit der sich am Ende der Sieg erringen lässt: Sowohl Geldvorrat, als auch Handelsinfrastruktur, Wissenschaftliche Einrichtungen, militärische Erfolge und Prestigebauten sorgen direkt und indirekt für Siegpunkte.

Hinter diesem Link findet ihr "7 Wonders" auf amazon.de, die Zweispieler-Variante findet ihr hier.

Seven Wonders 2 (image/jpeg)

King of Tokyo (image/jpeg) King of Tokyo

2 bis 6 Spieler
Ab 8 Jahre
Würfelspiel
Spieldauer: 30 bis 45 Minuten
Einstieg: Mittel
Preis: ca. 30 Euro
Fazit: 8 von 10 Punkten

Wer schon immer mal mit Godzilla gegen andere Monster kämpfen wollte, ist hier genau richtig: Jeder Spiel wählt sich ein kultig gestaltetes Biest und versucht mit diesem so viele Siegpunkte wie möglich zu erringen.

Gespielt wird mit Würfeln: Greift andere Monster an, heilt euch selbst und zieht nach Tokyo, um pro Runde Siegpunkte einzuheimsen. Das Problem: Wer durch Tokyo trampelt, ist den Angriffen der anderen Monster ausgesetzt. Zum Glück gibt es mächtige Spezialfertigkeiten, die euch im Kampf unterstützen.

Wem das Spiel gefällt, kann es mit der zusätzlichen Spielbox "Power Up!" um neue Inhalte erweitern. Alternativ greift ihr zum brandneuen und eigenständig spielbaren "King of New York", welches mit neuen Monstern und erweiterten Regeln daherkommt.

Hier könnt ihr "King of Tokyo" auf amazon.de kaufen.

King of Tokyo 1 (image/jpeg)

Dominion (image/jpeg) Dominion (Spiel des Jahres 2009)

2 bis 4 Spieler
Ab 14 Jahre
Kartenspiel
Spieldauer: 30 bis 45 Minuten
Einstieg: Mittel
Preis: ca. 33 Euro
Fazit: 9 von 10 Punkten

Deck-Building in Perfektion: In "Dominion" baut ihr euch ein Kartendeck zusammen, um an möglichst viele Siegpunkte zu kommen. Was in der Theorie recht simpel und einfach klingt, wird durch viele kreative Karten äußerst spannend gestaltet und sorgt für unzählige Strategien, die zum Sieg führen können.

Neben dem neu gestalteten Basis-Spiel, durfte sich "Dominion" aufgrund seiner immensen Popularität in den letzten Jahren über unzählige Erweiterungen freuen: Insbesondere "Blütezeit" ist sein Geld wert, aber auch das neue "Abenteuer" kann sich blicken lassen.

Kurz: Das perfekte Kartenspiel für einen geselligen Abend mit Freunden.

Hinter diesem Link findet ihr das "Dominion Basisspiel" auf amazon.de.

Beasty Bar (image/jpeg) Beasty Bar

2 bis 4 Spieler
Ab 8 Jahre
Kartenspiel
Spieldauer: 15 bis 20 Minuten
Einstieg: Leicht
Preis: ca. 15 Euro
Fazit: 8 von 10 Punkten

Wer in die "Beasty Bar" will, der muss erst am Türsteher vorbei: Um die begehrten Plätze kloppen sich gleich mehrere schräg angezogene Tiere. Das kultige Kartenspiel bringt einiges an Witz mit sich, punktet aber auch in Sachen Spielmechanik.

2015 erschien zudem der auch eigenständig spielbare Nachfolger "Beasty Bar - New Beasts in Town", dessen 12 neue Viecher sich beliebig mit dem Grundspiel kombinieren lassen.

Hinter diesem Link findet ihr "Beasty Bar" auf amazon.de.

Beasty Bar 1 (image/jpeg)