Deutsche YouTube-Charts

Y-Titty, Gronkh, LeFloid & Co.: Die zehn erfolgreichsten YouTube-Channels

Deutsche YouTube-Charts: Y-Titty, Gronkh, LeFloid & Co.: Die zehn erfolgreichsten YouTube-Channels Deutsche YouTube-Charts: Y-Titty, Gronkh, LeFloid & Co.: Die zehn erfolgreichsten YouTube-Channels Foto: Screenshots YouTube, Universal

Von solchen Quoten können manche Fernsehshows nur träumen – YouTube-Channels haben sich schon längst aus der staubigen Nischenecke rausgekämpft und begeistern immer mehr Zuschauer. Die zehn erfolgreichsten Channels haben alle jeweils mehr als 1 Millionen Abonnenten – das Spitzenreiter-Trio „Y-Titty“ kratzt sogar schon bald an der 3 Millionen-Marke. Grund genug für uns, euch die Top 10 aller YouTube-Channels einmal genauer vorzustellen.

1. Y-Titty

Debütalbum entert die Albumcharts: Mega-Erfolg für Y-Titty: "Stricksocken Swagger" auf Platz 3 Debütalbum entert die Albumcharts Mega-Erfolg für Y-Titty: "Stricksocken Swagger" auf Platz 3 Zum Artikel » Mensch, was lieben wir Erfolgsgeschichten wie diese! "Mal eben" mauserten sich die Freunde Philipp Laude, Matthias Roll und Oguz Yolmaz innerhalb weniger Jahre als "Y-Titty" zu echten YouTube-Stars.

Aus Langeweile begannen Phil und TC Videos zu drehen, kurze Zeit später schließt sich Phils Schulfreund OG an. Was daraus allein bis heute entstanden ist, verdient Applaus: 2,8 Millionen Abonnenten, ihr Album „Stricksoggen Swagger“ landete auf Platz drei der Albumcharts und ihre Single „Halt Dein Maul“ kletterte auf die Fünf der Singlecharts.

2. Gronkh

Mit seinem Let’s Play-Channel „Gronkh“ macht Erik Lange Y-Titty mächtig Konkurrenz, was den Chartthron angeht. Mit knapp 2,7 Millionen Abonnenten zählt er zu den beliebtesten YouTubern im Gaming-Bereich.

3. Kontor.TV

Wie praktisch: Über seinen YouTube-Channel "Kontor.TV" verbreitet das Hamburger Plattenlabel "Kontor Records" die neusten Videos der bei ihm unter Vertrag stehenden Künstler wie DJ Antoine, Tiësto oder Mike Candys. Etwa 2,1 Millionen Abonnenten versorgt das Label so regelmäßig mit frischen Musikvideos aus dem Dancebereich.

4. DieAussenseiter

Die Cousins Dima und Sascha drehen als "DieAussenseiter" eigentlich so alles ab, was ihnen in den Sinn kommt. Regelmäßige Serie: Die "7+1"-Videos – zum Beispiel "7+1 Arten von Drogen". Mit ihren ziemlich durchgeknallten Videos begeistern sie über 1,5 Millionen Abonnenten.

5. LeFloid

Seine Art des Vloggings kommt an – und zwar bei 1,5 Millionen Abonnenten. "Le Floid" bringt auf seine ganz eigene Art und Weise die aktuellen News an den Mann und die Frau. In seinem neusten Video verulkt der quirlige YouTuber die Whats App-Übernahme von Facebook und den Fall Edathy.

6. Majestic Casual

Der Musikblog "Majestic Casual" beschenkt mittlerweile schon 1,4 Millionen Abonnenten regelmäßig mit unbekannten Musikperlen – von Elektro über Indie bis hin zu experimenteller Musik ist alles dabei.

7. PietSmiet

Ein weiterer Gaming-Channel in den Top 10: Unter dem Namen "PietSmiet" haben sich sechs spieleverrückte Freunde zusammengeschlossen. Den allabendlichen Zock-Sessions wohnte schnell eine Kamera bei – hat sich gelohnt. Mit 1,4 Millionen Abonnenten sind die Jungs auf Platz 7 der deutschen YouTube-Charts.

8. albertoson

Hui, das ist wirklich witzig: Auf seinem Channel "albertoson" parodiert sich Albert Buhn als Alberto selbst - darüber lachen bereits 1,1 Millionen Abonennten. Sein Video "Die Schulzeit als Schwarzer im Dorf“ wurde bei der 1LIVE Krone sogar in der neuen Kategorie "Bestes Video" nominiert. Zu Recht, wie ihr hier seht:

9. ApeCrime

Gemeinsam sind Andre Schiebler, Cengiz Dogrul und Jan Meyer das Comedy-Trio "ApeCrime" – in diesem Jahr starteten die Jungs so richtig durch und schossen mit ihren recht klamaukigen "Let's Draw"-Videos in nur kurzer Zeit von Platz 12 auf Platz 9 der Top 10 aller deutschen YouTube-Channels. Aktuell verzeichnen die Jungs 1,1 Millionen Abonnenten.

10. Sarazar

Ein gutes Team: Gemeinsam mit Erik Lange von "Gronkh" gründete Valentin Rahmel die Firma PlayMassive GmbH, mit der sie Gaming-Websites betreiben. Auch Rahmels eigener Let’s Play-Channel "Sarazar" schafft es mit 1,1 Millionen Abonnenten in die Top 10. Sowohl "Gronkh", als auch "Sarazar" sind übrigens mittlerweile eingetragene Wortmarken.