TV-Show mit Horst Lichter

Drehorte in NRW, Erfolge und Mythen von "Bares für Rares"

TV-Show mit Horst Lichter: Drehorte in NRW, Erfolge und Mythen von "Bares für Rares" TV-Show mit Horst Lichter: Drehorte in NRW, Erfolge und Mythen von "Bares für Rares" Foto: Frank W. Hempel

Die spektakulär-unspektakuläre Antiquitätensendung "Bares für Rares" begeistert Fernseh-Deutschland. Wir stellen euch die verschiedenen Drehorte in NRW vor, erklären den Erfolg der Sendung und räumen mit allgegenwärtigen Mythen der Sendung auf.

Die erfolgreiche Sendung Bares für Rares, die von Horst Lichter moderiert wird, flimmert seit 2013 über die Bildschirme und umfasst bereits acht Staffeln mit mehr als 700 Folgen. Bis zu drei Millionen Zuschauer fiebern täglich vor dem Fernseher mit. Die Trödelshow gilt als die erfolgreichste Sendung im Nachmittagsprogramm des ZDF und hat sogar die Goldene Kamera 2018 in der Kategorie "Bestes Dokutainment-Format" gewonnen.

Termine für Düsseldorf und die Region: Flohmärkte werden immer beliebter – Saison 2019 Termine für Düsseldorf und die Region Flohmärkte werden immer beliebter – Saison 2019 Zum Artikel »

Konzept der Sendung

In der Sendung stellen ausgewählte Bewerber jeweils eine mitgebrachte Rarität oder Antiquität einem Experten vor, der etwas zur Geschichte erzählen kann und dann einen Schätzwert abgibt, in welchem preislichen Rahmen sich der Verkaufswert befindet. Liegt diese Summe nah an der preislichen Erwartung des Verkäufers, bekommen sie von Moderator Lichter die Händlerkarte überreicht. Diese ist die Eintrittskarte in den Raum, in dem sich die Antiquitätenhändler befinden.

Im Händler-Raum stellen die Kandidaten ihre Gegenstand vor. Ähnlich wie bei einer Versteigerung versuchen die fünf Händler dann, das jeweilige Exponat zu ersteigern. Das kann dazu führen, dass die Summe unverhofft in die Höhe steigt. Dann liegt es am Anbieter, ob er die Summe der Händler akzeptiert oder noch feilschen will.

Drehorte in der Region

Die normale Sendung von Bares für Rares findet zum überwiegenden Teil in Köln statt, die Drehorte variieren dabei zwischen dem Walzwerk in Pulheim, den Balloni-Hallen in Ehrenfeld oder dem Harbour-Club in Köln-Mülheim. Ihr habt selbst noch alte Schätzchen im Keller? Dann geht's hier zur Bewerbung.

Im vergangenen Juli und Mai strahlte das ZDF die Sendung in der Prime-Time auf Schloss Drachenburg aus und landete damit einen Quotenhit von fünf Millionen Zuschauern. Am Samstag, 1. September und Sonntag, 2. September, wird die Show zum dritten Mal auf Schloss Drachenburg in Königswinter aufgezeichnet und ihr könnt dabei sein. Zwar gibt's als Zuschauer nicht die Möglichkeit eine Expertise zu erhalten, aber Horst Lichter live zu erleben, ist Spaß genug ;-)

Der Eintritt ist frei, ihr müsst euch nur noch anmelden. Hier der Link zur Anmeldung der Aufzeichnung auf Schloss Drachenburg.

Schloss Drachenburg - Königswinter (image/png)

Woher kommt der große Erfolg?

Der Erfolg ist ein Zusammenspiel von mehreren Faktoren. Ganz sicher schalten viele Zuschauer wegen Moderator Horst Lichter täglich wieder ein. Dieser war schon vor Bares für Rares in "Lafer! Lichter! Lecker!" als Koch und Moderator zu sehen und hat mit dieser Sendung große Erfolge gefeiert. Horst ist freundlich, höflich und authentisch - da wird's niemals langweilig.

Weiter geht's zu den Händlern. Jede Alters- und Einkommensschicht kann sich mit einem der Händler identifizieren. Als Beispiel dafür können vor allem Fabian Kahl und Walter Lehnertz aka "Waldi" genannt werden. Während Fabian mit seinen 26 Jahren und dem ausgeflippten Erscheinungsbild am ehesten junge Leute begeistern kann, mögen viele ältere Personen die direkte Art von dem aus der Eifel stammenden Waldi.

Nicht zu vergessen sind natürlich die Experten. Unsere Lieblinge sind Schmuckexpertin Dr. Heide Rezepazabel und der Antiquitätenhändler Albert Maier. Beide geben hervorragende Expertisen über den jeweiligen Gegenstand ab, das Detaillwissen um die Herkunft und Herstellung der Antiquitäten sind immer wieder erstaunlich. Darüber hinaus haben beide einen einzigartigen Kleidungsstil der zu einem hohen Wiedererkennungswert beiträgt.

Trödelmärkte im privaten Hinterhof: Erster Hofflohmarkt in Düsseldorf Trödelmärkte im privaten Hinterhof Erster Hofflohmarkt in Düsseldorf Zum Artikel »

Mythen zu Bares für Rares

Gibt es ein Drehbuch?

Dem ZDF-Redakteur Unglaube zufolge gibt es kein Drehbuch, er sagte dem Online-Portal tz.de dazu: "die Protagonisten sollen spontan in unserer Sendung agieren".

Sind alle Personen die Schlange stehen Statisten?

Nein, aber es werden Komparsen für den Bildhintergrund gesucht. Diese sind aber in der Sendung nicht direkt an Expertisen und Verkaufsprozessen beteiligt.

Sieht der Experte den Gegenstand in der Sendung zum ersten Mal?

Nein, zwar haben alle Experten ein umfangreiches und erstaunliches Wissen, aber das Abrufen von umfassendem Detaillwissen zu den Kuriositäten ist nicht innerhalb weniger Sekunden zu bewerkstelligen. Normalerweise läuft es so ab, dass ein Team des ZDF und die jeweiligen Experten, den Gegenstand vorher sehen und zu diesem dann eine umfassende Recherche betreiben, um alle wichtigen Fakten in der Sendung präsentieren zu können.

Melanie Schmitz: Die Trödel-Queen Melanie Schmitz Die Trödel-Queen Zum Artikel »