Diese Videospiel-Musik ist akustischer Hochgenuss!

Die besten Game-Soundtracks

Diese Videospiel-Musik ist akustischer Hochgenuss!: Die besten Game-Soundtracks Diese Videospiel-Musik ist akustischer Hochgenuss!: Die besten Game-Soundtracks Foto: Nintendo

Wer sich für Videospiele interessiert, der wird meistens zuerst von der visuellen Seite der Spiele angezogen. Dass sich hinter den Spielen aber auch wahre Klangwunder verbergen können, zeigen wir euch in diesem Beitrag. 

Die musikalische Seite von Videospielen wird in den Medien gerne mal ausgeblendet, oder bestenfalls in einem bewundernden Nebensatz genannt. Dass die zahlreichen Arrangements und Kompositionen zum Kern eines jeden Spiels gehören, bewiesen in den letzten Monaten und Jahren solch exzellente Titel wie "Ori and the Blind Forest", "Journey", die "Dark Souls"-Serie und das Mammut-Rollenspiel "The Witcher 3": Ohne die treibenden, orchestral eingespielten Musikstücke würde die Action auf dem Bildschirm nur halb so beeindruckend daherkommen.

Es kommt nicht von ungefähr, dass Konzerte rund um Videospielmusik so angesagt wie nie zuvor sind und Konzertsäle weltweit füllen. Ganz nebenbei steigt die kulturelle Relevanz jedes Tonstücks durch seine stete Wiederholung: Vom einstigen Bit-Gepiepse bis hin zur Neuinterpretation durch Violine, Piano oder E-Gitarre werden die Melodien von einst zurück in die Gegenwart geholt.

In diesem XXL-Special wollen wir euch über 50 starke Soundtracks vorstellen, die eure Ohrwindungen wohlig wummern lassen, und die mit etwas Glück ebenfalls bald zum kulturellen Erbe dieser Games-Generation gehören könnten.

Kurz ein Wort zu den Quellen: In den meisten Fällen finden sich die Soundtracks zu den Spielen nur inoffiziell auf YouTube wieder - wundert euch also nicht, falls ihr etwas später auf diesen Beitrag stoßt und einige Videolinks "tot" sind. Natürlich versuchen wir möglichst offizielle Quellen für die Musikstücke zu finden: Meist werden die Tracks auch auf der jeweiligen Homepage, manchmal sogar kostenlos auf Portalen wie iTunes und Spotify angeboten.

Noch eine Kleinigkeit: Neben den Original-Soundtracks der Spiele (OST), haben wir uns dazu entschlossen auch einige Compilations mit in die Liste aufzunehmen, teils von Fans komponiert, teils fester Bestandteil der Spiele. Was wir erstmal außen vor lassen sind die "Classics" wie "Chrono Trigger", "Final Fantasy VI" und "Secret of Mana" - diese Form der Bit-Tracks würde den Rahmen schlicht ins Unendliche sprengen!

Und jetzt viel Spaß beim Reinhören!

Super Mario Odyssey Soundtrack

Komponisten: Naoto Kubo, Shiho Fujii, Koji Kondo
Stil: Jazz, Groove, Big Band, Orchestral

"Warum so gut?": Über 100 Tracks bieten die gesamte Bandbreite aus über 30 Jahren "Super Mario", ganz egal ob klassisch im "Bit-Stil", oder als groovige Big Band. Herausstechen tut natürlich das geniale "Jump Up, Super Star" mit der Stimme von "Pauline".

"Wo finde ich den Soundtrack?": Leider nur inoffiziell auf YouTube.

Cuphead Soundtrack

Komponisten: Kristofer Maddigan
Stil: 30er Jahre, Piano, Ragtime, Big Band

"Warum so gut?": "Cuphead" ist bereits visuell eines der besten Spiele 2017 - da ist es doch gut zu wissen, dass der Soundtrack durchaus mithalten kann. Kristofer Maddigan liefert die ganze Bandbreite an coolen 30er Jahre Sounds, beinahe allesamt live aufgenommen. Stark!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Auf Spotify!

Persona 5 Soundtrack

Komponisten: Shoji Meguro
Stil: J-Pop, Rock, Electro, Jazz

"Warum so gut?": Shoji Meguro betreut die Persona-Serie bereits seit einigen Jahren, doch mit dem Soundtrack zu Persona 5 liefert er seine bisherige Meisterleistung ab. Geht ins Ohr... und bleibt dort!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Einzelne Tracks auf Spotify, komplett leider nur auf YouTube.

Tooth and Tail Soundtrack

Komponisten: Austin Wintory
Stil: Kneipen-Epik

"Warum so gut?": Seit Jahren liefert Austin Wintory einen genialen Soundtrack nach dem nächsten: Von "The Banner Saga" über "Abzu" und "Monaco" bis zu diesem hier. Übrigens: Wer "Tooth and Tail" noch nicht gespielt hat, sollte dies dringend nachholen!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Auf Spotify!

Xenoblade Chronicles 2 Soundtrack

Komponisten: Yasunori Mitsuda, ACE, Kenji Hiramatsu, Manami Kiyota
Stil: Schrille E-Gitarren, coole Synthies, epische Chöre

"Warum so gut?": Auch dieser OST geizt nicht mit unterschiedlichen Tracks: Stolze 120 davon finden sich im Spiel. 

"Wo finde ich den Soundtrack?": Leider nur inoffiziell auf YouTube.

Pyre Soundtrack

Komponisten: Darren Korb
Stil: Wirre Gitarren, schrille Synthies, schrammelnde Beats

"Warum so gut?": Darren Korb ist aus der Soundtrack-Szene nicht mehr wegzudenken: Mit Bastion wurde er berühmt, mit Transistor legte er nach - und auf "Pyre" findet er seinen aktuellen Höhepunkt. Herausstechen tun die fantastischen Lyrics von Ashley Barrett in Songs wie "In The Flame", "Mourning Song" und "Never to Return". Pflichtprogramm für alle Ohren!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Auf Spotify!

Hollow Knight Soundtrack

Komponisten: Christopher Larkin
Stil: teils episch, teils traurig, teils knuffig

"Warum so gut?": Passend zum fantastischen, teils ziemlich schrägen Artwork des Indie-Geheimtipps 2017 kommt dieser Soundtrack als Zuckerli obendrauf. Mal beschwingt, mal meditativ, mal mitreißend episch, mal depressiv niederschmetternd - Christopher Larkin liefert in seinen 26 Tracks eine Fülle an insektoiden Gefühlsregungen. Herrlich!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Auf Spotify!

The Legend of Zelda: Breath of the Wild Soundtrack

Komponisten: Manaka Kataoka, Yasuaki Iwata
Stil: Episch

"Warum so gut?": Ein beinahe ghibli'esques Klavierstück zum Start, danach verliert sich der Soundtrack im Flötenspiel und der Weite der Landschaft. Alleine das Main Theme verdient einen Grammy! Für viele Zocker dürfte dieser Soundtrack noch über Jahre im Ohr nachhallen, so viel Zeit haben sie in Hyrule verbracht. Ganz großes Klang-Kino.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Leider nur inoffiziell auf YouTube.

Arms Soundtrack

Komponisten: Atsuko Asahi, Yasuaki Iwata
Stil: Big Band

"Warum so gut?": Ja, richtig gehört: Die Jungs kennen wir doch! Tatsächlich stammt der Soundtrack von "Arms" aus der gleichen Feder, wie zuletzt der Mario Kart 8 Soundtrack. Eines ist sicher: Auf den Lorbeeren ausgeruht haben sie sich nicht! Bereits das Main Theme will mitgegrölt werden - und der Rest der Tracklist liefert ein kreatives Highlight nach dem nächsten!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Leider nur inoffiziell auf YouTube.

Doom Soundtrack

Komponisten: Mick Gordon
Stil: Metal / Industrial

"Warum so gut?": Passend zur hohen Geschwindigkeit und Brutalität des kongenialen Remakes von "Doom" kommt der Soundtrack daher. Mick Gordon macht dabei keine Gefangenen und packt einen Dampfhammer nach dem nächsten aus: Da kreisen die Kettensägen im Kopf, knacken die Schrotflinten und fliegen die Körperteile. Purer Wahnsinn!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Auf Spotify!

Hyper Light Drifter Soundtrack

Komponisten: Disasterpiece
Stil: Synthie

"Warum so gut?": Ein besonderer Soundtrack für ein besonderes Spiel. Während die Synthies meist regelrecht hypnotisierend in fremde Sphären abdriften, erklingen hier und dort auch mal Sounds, die man so nicht erwartet hätte - beispielsweise sanftes Gitarrenspiel, oder Retro Sounds.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Kostenlos auf bandcamp.com und Spotify.

Stardew Valley

Komponisten: ConcernedApe
Stil: Bauernhof-Lagerfeuer-Bit-Pop

"Warum so gut?": Der sichtlich total verrückte Entwickler ConcernedApe hat nicht nur eines der coolsten Farm-Spiele der letzten zehn Jahre komplett selbst entwickelt, sondern auch den Soundtrack dazu komponiert. Und dieser ist nicht nur herrlich Retro, mit Spuren von Final Fantasy, Secret of Mana und Co, sondern auch herrlich motivierend früh morgens aufzustehen und die virtuellen Felder zu bestellen. Tolles Teil!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Auf Spotify!

 

Thumper

Komponisten: Brian Gibson
Stil: Elektro

"Warum so gut?": Um diesen Soundtrack wirklich nachvollziehen zu können, sollte man das Spiel dazu spielen - denn nur in der Symbiose mit dem wilden Rausch nach vorne entwickeln die Tracks ihr wahres Eigenleben. Thumper ist erhältlich für PlayStation 4, PSVR, Xbox One, PC und Nintendo Switch.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Auf Spotify!

Forza Horizon 3 Soundtrack

Komponisten: Diverse
Stil: Radio / Trendsetter

"Warum so gut?": Auch der dritte Teil der Forza-Horizon-Serie zeigt, wieviel Arbeit seitens der Entwickler in eine aufwendige Song-Compilation abseits von einem selbst erstellten Soundtrack fließen kann. 8 Radiostationen randgefüllt mit über 125 Tracks, darunter Highlights wie Nero, Jack Ü, Olivers Heldens, Galantis, Lykke Li, The 1975, Diplo, Benny Benassi, Parov Stelar, CHVRCHES und Netsky - wiedermal beweisen die Jungs von Turn 10 ein exzellentes Gespür für viele Songs, die noch Jahre später im Ohr liegen. So heizt man gerne durch das virtuelle Australien!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Auf Spotify!

Dark Souls 3 Soundtrack

Komponisten: Yuka Kitamura, Motoi Sakuraba
Stil: Düster-episch

"Warum so gut?": Ausufernde Chöre und düstere Streicher sind nur zwei Eigenheiten des riesigen Orchesters, welches eure Abenteuer in Dark Souls 3 begleitet. Referenzwürdiger Stoff!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Die "Dark Souls - The Vinyl Trilogy" erscheint im Herbst 2017 im offiziellen Bandai Namco Online-Store. Alternativ inoffiziell über YouTube.

Shovel Knight Soundtrack

Komponisten: Jake "Virt" Kaufman und Manami Matsumae
Stil: 8-Bit Soundtrack (NES)

"Warum so gut?": Für alle Retro-Fans die Nummer 1 der letzten Jahre. Kein Soundtrack spricht das Bit-Herz so an, wie die Kompositionen von Jake Kaufman und Manami Matsumae. Lustig: Alle Songs wurden tatsächlich per NES zum Leben erweckt. Mehr Retro geht nicht!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Den kompletten Soundtrack findet Ihr hinter diesem Link auf der offiziellen Seite des Spiels und auf Spotify:

Final Symphony Album

Komponist: Eckehard Stier
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": So epochal und tongewaltig wie Eckehard Stier den Final Fantasy Soundtrack arrangiert, kommt man nicht umher bewundernd mit dem Kopf zu nicken und im Stakkato der Posaunen, Violinen und Drums umherzuwirbeln: Ganz großes Kino, was Nobuo Uematsu, Masashi Hamauzu, Jonne Valtonen, Katharina Treutler und das London Symphony Orchestra hier abliefern!

"Wo finde ich den Soundtrack?":

Star Wars Battlefront Soundtrack

Komponist: Gordy Haab
Stil: Filmmusik

"Warum so gut?": Weil es Star Wars durch und durch ist! Gordy Haab ist ein Komponist aus Los Angeles, der bereits bei zahlreichen Lucasfilm Produktionen federführend war, darunter die Indiana Jones- und natürlich Star Wars-Videospiele. In "Star Wars Battlefront" vermischt er die klassischen Themen mit brandneuen Melodien. Vertont wurde das geniale Machwerk vom London Symphony Orchester.

"Wo finde ich den Soundtrack?":

Fantasy Reborn Vol. 0: 2001 - 2010 Album

Komponist: Nobuo Uematsu
Stil: Klassisch (Piano)

"Warum so gut?": Im Gegensatz zum weiter oben verlinkten "Final Symphony" kommt "Fantasy Reborn" eine ganze Spur ruhiger und entspannter daher. Die 23 Tracks fokussieren sich auf's Piano und kommen auf eine Länge von knapp anderthalb Stunden, zu denen sich am Abend perfekt ein herber Rotwein trinken lässt.

"Wo finde ich den Soundtrack?":

Splatoon Soundtrack

Komponist: Toru Minegishi und Shiho Fujii
Stil: Squid Rock

"Warum so gut?": Splatoon ist nicht nur das schrillste und kreativste Spiel des Jahres, sondern hat auch einen ebenbürtigen Soundtrack verpasst bekommen. Was hier teilweise abgeht, passt auf keine Kuhhaut.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Aktuell könnt ihr euch den kompletten Soundtrack in MP3-Form hinter diesem Link herunterladen (nicht offiziell!). Alternativ müsst ihr auf YouTube vorbeischauen.

Fallout 4 Soundtrack

Komponist: Inon Zur / Diverse
Stil: Klassisch / 40er und 50er Jahre

"Warum so gut?": Fallout 4 ist ein äußerst umfangreiches Spiel - spätestens bei der Auswahl des Soundtracks stockte sogar uns der Atem. Im "Diamond City Radio" dudeln weit über 30 geniale Songs aus den 40er und 50ern vor sich her, das "Classical Radio" kommt nochmal mit einer ganz eigenen Auswahl klassischer Stücke daher, und obendrauf kommt noch der Original Soundtrack von Star-Komponist Inon Zur (Dragon Age / Fallout 3). Das ist Ohrenschmaus für mehrere Tage! 

"Wo finde ich den Soundtrack?": Den kompletten Soundtrack von Inon Zur findet ihr hinter diesem Link inoffiziell auf YouTube. Außerdem hat Inon Zur selbst ein Video hochgeladen, in dem er das Main Theme auf dem Piano vorspielt:

Last but not least findet ihr sämtliche Lieder aus "Diamond City Radio" in zahlreichen Spotify-Playlists. So wie dieser hier:

Mario Kart 8 Soundtrack

Komponist: Die Mario Kart Band (alias Shiho Fujii, Atsuko Asahi, Ryo Nagamatsu, Yasuaki Iwata und Kenta Nagata)
Stil: Jazz Rock

"Warum so gut?": Big Blue. Müssen wir mehr sagen? Der Feel-Good-Soundtrack der letzten Jahre wurde im DLC um 8 neue Stücke ergänzt, passend zu den neuen Strecken des zweiten DLC-Pakets. Damit wird einer der genialsten Nintendo-Soundtracks noch besser und mausert sich weiter zum Klassiker. Pflichtlektüre für die Ohren!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Leider nur semi-offiziell auf YouTube. Mit viel Glück kann man den "Mario Kart 8 Original Soundtrack" außerdem auf Ebay erwerben.

Undertale Soundtrack

Komponist: Toby Fox
Stil: 8 Bit 

"Warum so gut?": Der Indie-Geheimtipp 2015 gehört nicht nur zu den kultigsten Spielen des Jahres, sondern bringt zwischen Sonnenblumen und Skeletten auch einen heißen Bit-Soundtrack auf die Tanzfläche.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Den kompletten Soundtrack findet ihr offiziell auf der bandcamp-Seite von Toby Fox.

Through Time and Space: Chrono Piano Album

Komponist: Video Games Live (Tommy Tallarico und Jack Wall)
Stil: Klassisch (Piano)

"Warum so gut?": Die Konzertserie "Video Games Live" ist längst eine feste Institution innerhalb der Spiele-Soundtrack-Szene. Mit dieser sechs Songs umfassenden Liebeserklärung an den JRPG-Klassiker Chrono Trigger setzt sich das Orchester ein neues Denkmal. Gänsehaut: Laura Intravia vertont "Radical Dreamers" so gut, dass uns die Tränen ins Gesicht schießen. Ein Soundtrack zum Verlieben.

"Wo finde ich den Soundtrack?":

Overwatch Soundtrack

Komponist: Blizzard (Derek Duke, Neal Acree, Cris Velasco & Sam Cardon)
Stil: Klassisch / Folk / Elektro

"Warum so gut?": Wie bei jedem Blizzard-Spiel macht auch der Overwatch-Soundtrack qualitativ keine Ausnahme und kommt epochal und klanggewaltig daher. Die größte Überraschung ist der Einfluss landestypischer Sounds, die den unterschiedlichen Leveln im Spiel gerecht werden: Von "Western" über "Afrikanisch" bis "Russisch" ist alles mit dabei. Damit ist es zeitgleich der wohl kreativste Soundtrack von Blizzard.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Offiziell hinter diesem Link und auf Spotify:

Yoshi's Wooly World Soundtrack

Komponist: Tomoya Tomita, Misaki Asada und Kazumi Totaka
Stil: Knuffig

"Warum so gut?": Dieser Soundtrack lässt euch als bunter Schmetterling am hellblauen Himmel über gehäkelte Sonnenblumen flattern. Der Preis für den "Good Feel"-Soundtrack des Jahres geht definitiv an Yoshi!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Ihr erratet es schon... abermals leider nur inoffiziell auf YouTube!

Ori and the Blind Forest Soundtrack

Komponist: Gareth Coker
Stil: Klassisch / Ambient

"Warum so gut?": Auf den "Golden Joystick Awards" sahnte Ori in der Kategorie "Best Audio" ab, für die "Game Awards 2015" war das Spiel immerhin für den besten Soundtrack nominiert. Bei so viel Klasse kein Wunder!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Kostenlos auf Spotify, alternativ für knapp 10 Euro auf amazon.de, auf Steam und iTunes.

The Witcher 3: Wild Hunt Soundtrack

Komponist: Marcin Przybylowicz
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": Die epische Bandbreite der Welt des Witchers wird auch im Soundtrack hervorragend abgebildet: Mal verspielt, mal episch, mal düster, mal langsam, mal schnell, mal militärisch. Damit machen die Lieder selbst dem bisherigen Fantasy-Star "Skyrim" gehörig Konkurrenz.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Schaut mal bei Spotify, als auch bei iTunes sowie Google Music vorbei. Der Soundtrack umfasst zusätzlich 25 bislang unveröffentlichte Titel und mit "Lullaby of Woe" die Musik des ersten Trailers. 

Level 4 Album

Komponist: Video Games Live
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": Neben dem "Chrono Piano"-Album liefert die Konzertserie "Video Games Live" mit Level 4 einen beachtlichen und epochal inszenierten Querschnitt der aktuellen und Retro-Videogame-Kultur: Von "Donkey Kong Country" über "League of Legends" bis hin zu "Assassin's Creed IV: Black Flag" - hier wird euer Ohr verwöhnt. Dicker Bonus: Earthworm Jim!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify ist euer Freund! Alternativ schaut ihr auf amazon.de und auf iTunes vorbei!

Bloodborne Soundtrack

Komponist: Ryan Amon, Tsukasa Saitoh, Michael Wandmacher, Yuka Kitamura, Cris Velasco und Nobuyoshi Suzuki
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": Polternde Cellos und Kontrabässe, zarte Violinen und helle Stimmen beschwören eine eminent einzigartige Klanggewalt, die den düsteren Horror der fiktionalen Stadt Yharnam perfekt unterstreicht. Der über 70 Minuten lange Soundtrack wurde von einem 65köpfigen Orchester und einem 32köpfigen Chor eingespielt. Gänsehaut pur!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Die Audio-CD findet ihr auf amazon.de, alternativ schaut ihr auf iTunes vorbei. Kostenlos und inoffiziell gibt's die Tracks wie immer auf YouTube:

Pillars of Eternity Soundtrack

Komponist: Justin Bell
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": Mit "Pillars of Eternity" erschien im März 2015 eines der besten, klassischen Western-RPGs der letzten Jahre. Kein Wunder, dass auch der Soundtrack voll überzeugen kann. Es muss eine wahre Mammutaufgabe sein solche Songs zu schreiben, die im Spiel weit über 60 Stunden in der Dauerschleife laufen. Justin Bell hat diese knifflige Aufgabe mit Bravour erledigt.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Über Spotify!

Metal Gear Solid V: The Phantom Pain Soundtrack

Komponist: Ludvig Forssel, Justin Burnett, Harry Gregson-Williams, Donna Burke
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": Der Soundtrack von Metal Gear Solid V ist aufgeteilt in voll lizensierte Songs (David Bowie, The Doors, uva.) auf der einen, und dem Original-Soundtrack auf der anderen Seite. Zusammengenommen eine geniale Auswahl!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Den OST findet ihr auf iTunes und inoffiziell auf YouTube, die lizensierte Song-Liste unter anderem auf Spotify.

Crypt of the Necrodancer Soundtrack

Komponist: Danny Baranowsky
Stil: Elektro / Metal

"Warum so gut?": Crypt of the Necrodancer ist ein Rhythmus-Spiel und dementsprechend kommt auch der Soundtrack daher: Auf der einen Seite hätten wir den fabulösen Danny Baranowky, der auch schon für "Super Meat Boy" und "Desktop Dungeons" hinter den Reglern saß. Auf der anderen Seite steuert FamilyJules7X einen Metal Remix bei, der beinahe ebenso gut ins Ohr geht.

"Wo finde ich den Soundtrack?":

Axiom Verge Soundtrack

Komponist: Thomas Happ
Stil: Elektro, 8-Bit, Synthie

"Warum so gut?": Weil nicht nur das Spiel dezent an Metroid erinnert, sondern ebenso der fantastische Soundtrack. Düster, klanggewaltig, genial!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Kostenlos auf Spotify und auf der offiziellen bandcamp-Homepage von Thomas Happ, alternativ auf iTunes.

Assassin's Creed Syndicate Soundtrack

Komponist: Austin Wintory
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": Stolze 36 Tracks umfasst das von Streichinstrumenten und Flöten bestimmte, klassische Arrangement zum Ausflug von Assassin's Creed nach London. Komponist Austin Wintory hat über die Jahre fürwahr genug Erfahrung sammeln dürfen, auf seine Kappe gehen unter anderem die Soundtracks zu "The Order: 1886", "Monaco: What's yours is mine" und seinem persönlichen Meisterwerk "Journey".

"Wo finde ich den Soundtrack?": Neben dem verlinkten Spotify unter anderem auf iTunes und amazon.de.

Hotline Miami 2 Soundtrack

Komponist: Diverse
Stil: Elektro, Synthie

"Warum so gut?": Willkommen zurück in den 80er Jahren, in denen sich Musik noch nach Neonfarben angehört hat.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Den kompletten Soundtrack findet ihr für knapp 15 Euro auf Steam. Alternativ inoffiziell auf YouTube. Ansonsten flattern auf Spotify einige selbst erstellte Playlists herum, die leider nicht komplett sind.

Persona 4: Dancing All Night Soundtrack

Komponist: Shoji Meguro, Ryota Kozuka und Atsushi Kitajoh
Stil: J-Pop

"Warum so gut?": Wer dieses Jahr noch eine Spur "Japan" in seinem Leben braucht, kommt nicht um diese geniale Zusammenstellung herum! Unter den Remix-Künstlern findet ihr Daisuke Asakura, Shinichi Osawa, Ryota Kozuka (ATLUS), Tetsuya Komuro, Towa Tei [テイ・トウワ], DE DE MOUSE, NARASAKI, Banvox, Norihiko Hibino, Yuu Miyake, Akira Yamaoka und Lotus Juice.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Dank der vielen lizensierten Stücke leider gar nicht so einfach - zumindest auf YouTube werden die Lieder schnell wieder herunter genommen. Um es kurz zu machen: Kauft euch am besten gleich das Spiel in der Disco-Edition inklusive Soundtrack: Persona 4 - Dancing All Night: Disco Fever Edition - Es lohnt sich!

Killer Instinct Season 2 Soundtrack

Komponist: Mick Gordon, Robin Beanland
Stil: Rock, Metal

"Warum so gut?": Killer Instinct ist seit seiner Veröffentlichung als Xbox One exklusives Prügelspiel hervorragend gealtert. 2015 wurden in der Season 2 nicht nur zahlreiche neue Kämpfer veröffentlicht, sondern auch mit einem neuen Soundtrack passend untermalt. Und der kann sich hören lassen: Rockig, rotzig und extrem antreibend! Anspieltipp: Inferno!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Auf iTunes, amazon und Spotify.

Halo 5: Guardians Soundtrack

Komponist: Kazuma Jinnouchi
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": Die epische Sci-Fi-Saga benötigt natürlich einen ebenso epischen Soundtrack. Und den liefert diesmal Kazuma Jinnouchi, der bereits bei Halo 4 mitmischte, und zuvor bei Konami am Soundtrack zu Metal Gear Solid 4 und Metal Gear Solid: Peace Walker arbeiten durfte. Großes Kino!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Die Audio-CD gibt's auf amazon.com, alternativ schaut ihr auf iTunes und Spofity vorbei.

Rocket League Soundtrack

Komponist: Mike Autt
Stil: Elektro

"Warum so gut?": Der Soundtrack zum extrem spaßigen Auto-Fussball "Rocket League" setzt auf elektronische Beats, die in dieser Form auch hervorragend zu einem neuen WipEout passen würden. Dabei tummeln sich erstaunlich viele Gast-Stars auf der Scheibe, darunter Avianna Acid, Morgan Perry und Hollywood Principle.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Auf amazon.de, Steam, Spotify und Google Play.

Tales from the Borderlands Soundtrack

Komponist: Jared Emerson Johnson, Diverse
Stil: Western

"Warum so gut?": Mal ganz abgesehen von der genialen Auswahl an Trailer-Songs und den Musikstücken, welche zum Start jeder der fünf Episoden aufgefahren werden, liefert Jared Emerson Johnson auch einen durchaus hörenswerten OST zu Tales from the Borderlands. Einer der lizensierten Songs hat es derweil auf meine persönliche "Top 3 Songs des Jahres" geschafft: "To The Top" von Twin Shadow ist einfach unglaublich gut!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Ich war mal so frei die bekanntesten Borderlands-Trailer- und Tales-Songs in eine SpotifyPlaylist zu packen (unten verlinkt). Den Original-Soundtrack zum Spiel findet ihr derweil auf der Homepage von Jared Emerson Johnson, bzw. gleich auf soundcloud.com.

Symphonic Fantasies Tokyo Album

Komponist: Nobuo Uematsu
Stil: Orchester

"Warum so gut?": Pünktlich zum Ende des Jahres lässt es Nobuo Uematsu nochmal krachen und veröffentlicht das Live-Album zu den Symphonic Fantasies 2014 in Tokyo. Wer braucht da schon Weihnachtsmusik?

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify, Amazon, iTunes

Super Smash Bros. Wii U Soundtrack

Komponisten: Junichi Nakatsuru, Keiki Kobayashi, Hiroki Hashimoto, Hiroyuki Kawada, Eriko Sakurai, Akihiko Ishikawa, Yoshinori Hirai
Stil: Orchestral Retro

"Warum so gut?": Bei 428 Liedern schleicht sich natürlich die ein oder andere Gurke ein und das ein oder andere Arrangement gelingt nicht ganz so gut, aber alleine das Gesamtwerk, welches uns hier aufgetischt wird, gehört mit zu den ehrgeizigsten Soundtracks der letzten Jahre... ach was sag ich, seit Gründung der Firma Nintendo! Wahnsinn!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Aktuell leider nur auf YouTube

The Legend of Album

Komponist: Triforce Quartet
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": Ein Teil Zelda, ein Teil Super Mario... und darunter noch ein bißchen Banjo Kazooie, Secret of Mana und Final Fantasy VII. Das Triforce Quartet gewinnt mit ihrem ersten Album sicher keinen Kreativ-Preis, doch die perfekte Ausführung der Songs ließ mich öfters an die "guten, alten Zeiten" denken. Alle Daumen hoch!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify, offizielle Seite

VGM Acapella (Compilation)

Komponist: Smooth McGroove
Stil: Solo Acapella

"Warum so gut?": Der gute Smooth McGroove, alias Max Gleason, hat in den letzten Jahren auf YouTube eine steile Karriere hinter sich gebracht. Seine Videos präsentieren multiple Videos seiner selbst, wie er berühmte Videospiele-Songs acapella vertont. Immer mit dabei: Seine Katz Charl. Sein Meisterstück: Final Fantasy VII mit One Winged Angel - dafür benötigt man viel Puste!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify, YouTube

Child of Light Soundtrack

Komponist: Coeur de Pirate
Stil: Herzzereißend Schön

"Warum so gut?": Ich muss nur an den Titeltrack DENKEN um mir einen Wohlfühlschauder nach dem nächsten über den Rücken fahren zu lassen. Dieses Piano lässt niemanden kalt!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify, offizielle Seite

Level 3 Album

Komponist: Video Games Live
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": Die Video Games Live Konzerte gehören zum Besten, was man sich als Gaming-Fan auf die Ohren geben kann und das dritte Album macht da keine Ausnahme: Chrono Cross, Dota 2, Street Fighter 2, Journey, Shadow of the Colossus, eine Overtüre zum 25. Geburtstag von Zelda und vieles mehr lassen Euch einen Schauder nach dem nächsten über den Rücken purzeln und hin und wieder sogar eine Träne verdrücken. Zu schön um wahr zu sein!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify, offizielle Seite

Dungeon of the Endless Soundtrack

Komponist: FlybyNo
Stil: Synthie, Atmo

"Warum so gut?": Der französische Indie-Entwickler Amplitude Studios hatte bereits in Endless Legend und Endless Space ein hervorragendes Händchen für synthetische Atmo-Stücke, welche die Fantasy beflügeln und nun auch den perfekten Hintergrund für den neuesten Spiele-Spross bieten. 

"Wo finde ich den Soundtrack?": Kostenlos auf GameAudioFactory und auf Spotify.

Donkey Kong Country: Tropical Freeze Soundtrack

Komponist: David Wise
Stil: Alpine, Afrikanische Gute Laune Musik

"Warum so gut?": Donkey Kong reist musikalisch um die Welt und ich begleite ihn dabei gerne, wenn solche Stücke aus den Boxen hallen. Die Variationen der verschiedenen Level durch das muntere Insel-Hopping wird durch die ebenso bunt zusammengewürfelten Musik-Themen hervorragend bedient. Darauf 'ne Banane!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Leider nur auf YouTube

The String Arcade Album

Komponist: Dren McDonald
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": Endlich mal eine Sammlung, die sich auch um einige Indie-Highlights kümmert! FTL, Plants vs. Zombies, Minecraft... sogar Klassiker wie Ecco the Dolphin und Sonic haben es auf das Album geschafft, welches über Kickstarter seinen Weg in den Handel fand und bei mir regelmäßig in Dauerschleife läuft. Unbedingt mal reinhören!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify, Bandcamp.com, Amazon, iTunes

The Banner Saga Soundtrack

Komponist: Austin Wintory
Stil: Nordische Brillianz

"Warum so gut?": Frostig, düster, verspielt und episch: Austin Wintory zaubert zum fabulösen Strategie-Rollenspiel einen Soundtrack, der sich im Dunste nordischer Vulkanquellen gewaschen hat. Flöten, Geigen und ein komplettes Orchester rücken den Indie-Titel akustisch auf ein Level mit Dragon Age und Co. - ein besseres Lob können wir den Musikern dahinter kaum machen. Superb!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Bandcamp.com, Spotify

The Anime and Game Collection Album

Komponist: Taylor Davis
Stil: Erste Geige

"Warum so gut?": Auf YouTube spielt die charmante Taylor Davis seit jeher die erste Geige, wenn es um kongeniale Umsetzungen von Videospiele-Soundtracks geht. Mit ihrem Album "The Anime und Game Collection" deckt die Musikerin eine gewalitge Breite von fabulösen Kompositionen ab, darunter das unten verlinkte "Dr. Wily's Castle" aus Mega Man 2, das Titel-Thema zu The Last of Us, "Cosmo Canyon" aus Final Fantasy VII und viele mehr. 

"Wo finde ich den Soundtrack?": YouTube, Taylordavisviolin.com, Spotify

Danganronpa: Trigger Happy Havoc Soundtrack

Komponisten: Masafumi Takada, Satoshi Iwase
Stil: Verrückter Elektro-J-Pop mit Posaune

"Warum so gut?": Wer das erste Mal in den wirren Soundtrack von Danganronpa hineinlauscht, wird perplex mit den Schultern zucken. Wer das Spiel hingegen komplett durchgezockt hat, der wird die wahnsinnig anarchischen Töne nie wieder aus seinem Trommelfell spülen können. Ein Ausnahme-Soundtrack zu einem Ausnahme-Spiel! PS: Teil 2 ist ebenso genial!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify, YouTube

Destiny Soundtrack

Komponisten: Martin O'Donnell, Michael Salvatori, C. Paul Johnson and Paul McCartney
Stil: Epischer wird's nicht

"Warum so gut?": Destiny mag seine Fehler heben, der Soundtrack gehört sicher nicht dazu. Ausnahme-Komponisten Michael Salvatori und Martin O'Donnell, ebenfalls verantwortlich für den Halo-Soundtrack, liefern hier zusammen mit einigen Ratschlägen von niemand geringerem als Paul McCartney den besten und versiertesten Sci-Fi-Soundtrack der letzten Jahre. 

"Wo finde ich den Soundtrack?": iTunes, Amazon.de, YouTube und auf Spotify: