"Hundeblogger" Ralf Becker

Die besten Gassi-Routen in Düsseldorf

"Hundeblogger" Ralf Becker: Die besten Gassi-Routen in Düsseldorf "Hundeblogger" Ralf Becker: Die besten Gassi-Routen in Düsseldorf Foto: Andreas Bretz
Von |

Auf seiner Webseite zeigt Ralf Becker die schönsten Runden zum Gassigehen in Düsseldorf. Die Stadt sei sehr hundefreundlich, doch manche Dinge könnten sich noch verbessern.

Sechs Jahre ist es her, dass Ralf Becker nach Düsseldorf zog und dabei ein wenig überrascht wurde. Denn als er für sich und seine inzwischen achtjährige Hündin Ayka nach geeigneten Wegen zum Spazierengehen recherchierte, fand er: nichts.

„Ich habe mich dann einfach selbst auf die Suche gemacht und bin überall hingegangen, wo ein grüner Fleck im Stadtplan war.“ Aus dieser Erkundungstour ist mittlerweile ein Blog entstanden. Dort sammelt Becker seine Gassi-Routen von Angermund bis Garath und Knittkuhl bis Heerdt und trifft offenbar den Nerv vieler Hundehalter in Düsseldorf.

„Ich hätte nicht erwartet, dass der Blog so groß wird.“ Auf der Facebookseite von „Aykas Hundeblog“ folgen ihm mehrere tausend Menschen, und auch sein Blog wird von vielen Vierbeinerfreunden angesteuert. Auf seiner Webseite hat er jede seiner Routen genauestens beschrieben – inklusive Länge und Schwierigkeitsgrad, sodass sowohl Sportler als auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität einen passenden Weg finden. Mittlerweile organisiert Becker auch gemeinsame Wanderungen mit anderen Hundehaltern.

Unverpacktladen, Flohmarkt und Dreck-Weg-Tag: Mehr Nachhaltigkeit in Düsseldorf Unverpacktladen, Flohmarkt und Dreck-Weg-Tag Mehr Nachhaltigkeit in Düsseldorf Zum Artikel »

Diese entstanden eher zufällig. „Einige Nutzer haben mich bei Facebook gefragt, ob sie mich nicht einmal bei meinen Touren begleiten könnten.“ So plante er im Juli des vergangenen Jahres seine erste große Wanderung, zu der sich prompt 140 Leute anmeldeten. „Das war dann doch etwas zuviel, sonst hätten wir ja eine Demonstration anmelden müssen“, scherzt er. So hat er die Teilnehmerzahl auf 30 begrenzt und wandert nun alle vier bis sechs Wochen samt der vierbeinigen Begleiter durch Düsseldorf.

Für die Tiere sei das eine gelungene Abwechslung zur üblichen Runde um den Block, da die Hunde auf den für sie unbekannten Routen beispielsweise durch die unterschiedlichen Gerüche gefordert sein. „Man merkt, wie viel Spaß die Tiere haben“, erzählt Becker, „denn wenn man jeden Tag dieselbe Gassirunde geht, wird es den Hunden irgendwann langweilig“. Auch das Zusammenspiel untereinander funktioniere bestens. Es gebe zwischen den Tieren keinerlei Konflikte. Für die Hundehalter seien die Touren ebenfalls eine nette Abwechslung und eine gute Gelegenheit, sich mit anderen Herrchen und Frauchen auszutauschen. Rund zweieinhalb bis drei Stunden dauern die Wanderungen.

Sightseeing in der eigenen Stadt: Das sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf Sightseeing in der eigenen Stadt Das sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf Zum Artikel »

Aber auch abseits dieser großen Touren fühlen sich Ralf Becker und seine Labradorhündin in der Landeshauptstadt wohl. „Düsseldorf ist eine hundefreundliche Stadt.“ So gebe es viele Parks, wie im Falle des Hofgartens sogar in der Innenstadt, was in anderen Städten keine Selbstverständlichkeit sei.

Aber es gebe auch noch Potenzial für Verbesserungen: In vielen Kommunen gebe es in Parks Aufsteller mit kostenlosen Kotbeuteln, was in Düsseldorf jedoch noch fehlen würde. Ähnliches gelte für Freilaufplätze. Die vorhandene Fläche im Zoopark sei heruntergewirtschaftet und daher wenig geeignet. Zwar wird das Losmachen von der Leine auf den Rheinwiesen toleriert, aber offiziell ist es nicht erlaubt, weshalb sich Becker weitere und vor allem größere ausgeschilderte Flächen wünscht.

Denn anders als viele Hundehalter meinen, sind Waldgebiete dazu keine Alternative. „Im Wald gehören Hunde angeleint.“ So lange es diese Auslaufplätze nicht gibt, bleiben immer noch die gemeinsamen Touren. Für die Zukunft plant Becker dafür auch die Organisation von größeren Tagestrips in die Region. Nachfrage gibt es dafür genug.

Alle Spazierwege von Ralf Becker uns seiner Hündin Ayka finden sich auf aykas-hundeblog.de, Anmeldungen für die Wanderungen sind auf der gleichnamigen Facebookseite möglich.

Vom "Spiel des Jahres" bis zu den Geheimtipps: Die besten Brett- und Kartenspiele 2020 Vom "Spiel des Jahres" bis zu den Geheimtipps Die besten Brett- und Kartenspiele 2020 Zum Artikel »

Coronavirus in Düsseldorf und NRW: Diese Großveranstaltungen werden abgesagt Coronavirus in Düsseldorf und NRW Diese Großveranstaltungen werden abgesagt Zum Artikel »

Die besten Plattenläden und Plattenbörsen: Shopping-Tipps für Vinyl-Liebhaber Die besten Plattenläden und Plattenbörsen Shopping-Tipps für Vinyl-Liebhaber Zum Artikel »

Vom Designer Outlet bis in die Altstadt: Ein Tag in Roermond Vom Designer Outlet bis in die Altstadt Ein Tag in Roermond Zum Artikel »

Quelle: RP