Kunstprojekt “Eva’s Töchter – Sinn & Sinnlichkeit”

Ekaterina Moré und die Playmates

Kunstprojekt “Eva’s Töchter – Sinn & Sinnlichkeit”: Ekaterina Moré und die Playmates Kunstprojekt “Eva’s Töchter – Sinn & Sinnlichkeit”: Ekaterina Moré und die Playmates Foto: TONIGHT.de/ Ronny Hendrichs

Ekaterina Moré (image/jpeg) "Frauen-Power für die Kunst" - Künstlerin Ekaterina Moré hat sich der Frau in der modernen Welt verschrieben. Sie sucht starke Frauen, Sinnlichkeit, Weiblichkeit - die schönen Seiten des weiblichen Geschlechts. Für ihr neuestes Projekt "Eva's Töchter - Sinn & Sinnlichkeit"(in Zusammemarbeit mit dem deutschen Playboy) hat die gebürtige Russin zwölf Playmates gemalt. Farbenfroh, sinnlich und erotisch - diese Frauen sind mehr als nur schön anzusehen.

Die Lippen leuchten sinnlich rot. Die Körper strahlen Schönheit, Selbstbewusstsein und Wärme aus. Die Bilder von Ekaterina Moré sind pure Weiblichkeit. "Es war schon immer mein Traum für den Playboy zu arbeiten. Bereits vor über 15 Jahren wurden meine ersten Bilder von den wunderschönen Frauen inspiriert, die so sinnlich und erotisch im Playboy dargestellt wurden", beschreibt die freischaffende Künstlerin. Sie will Gefühle übersetzen und keine Eins zu eins Kopie eines Fotos erstellen.

Playmates sind moderne Liebesgöttinnen

Angelehnt an den Pop-Art-Stil präsentiert Ekaterina Moré die Frauen in knalligen Farben und entführt aus dem stressigen Alltag. "In unserer technokratischen Zeit kommen Genuss und Sinnesfreude viel zu kurz", beschreibt sie. "Die Frauen im Playboy erinnern mich an das Paradies. Für mich sind die Playmates moderne Liebesgöttinnen - stark und selbstbewusst." Ekaterina möchte mit ihrer Kunst Menschen ansprechen - Gefühle in ihnen auslösen - ganz gleich, aus welchem kulturellen Umfeld sie kommen.

Playmates Das ist die Kunst von Ekaterina Moré 8 Fotos

Sie wurde in einer russischen Künstlerfamilie geboren und das spürt man im Gespräch mit ihr sehr deutlich. Als freischaffende Künstlerin möchte sie Menschen dazu ermutigen, ihre Kreativität auszuleben und die eigenen Talente wahrzunehmen. "Die Kreativität der Playmates stößt häufig auf Missverständnisse, ja sogar auf Kritik." Doch genau diese Kritik möchte die Künstlerin mit ihren Bildern aus der Welt schaffen und den Sinn für das Ästhetische sensibilisieren. Ekaterina Moré hofft auf weitere gemeinsame Projekt mit dem bekanntesten deutschen Frauenmagazin und wir freuen uns auf ihre tollen Bilder.

Weitere Infos zu ihren Werken findet ihr hier.