Luxus für Düsseldorf

Fünf neue Edelmieter im Kö-Bogen

Luxus für Düsseldorf: Fünf neue Edelmieter im Kö-Bogen Luxus für Düsseldorf: Fünf neue Edelmieter im Kö-Bogen Foto: die developer / Cadman

Das Großprojekt Kö-Bogen, nach den Entwürfen von Architekt Daniel Libeskind, nimmt nach und nach Form an. Einige Monate vor Fertigstellung sind bereits 95 % der Bauflächen des Gebäudes erfolgreich vermietet. Wir verraten euch auf welche Geschäfte ihr euch jetzt schon freuen dürft.

Fünf neue Topmieter unterzeichneten erst kürzlich die Mietverträge und sicherten sich so einige der letzten freien Plätze: Neben dem internationalen Schmucklabel Rockberries, dem überregional bekannten Juwelier Rüschenbeck und der Edelmarke Graf von Faber-Castell, wird sich zukünftig Porsche Design im neuen „Wahrzeichen“ Düsseldorfs präsentieren. „Der Kö-Bogen bietet Raum für Luxus-, Lifestyle- und Premium-Konzepte. Die ausgezeichnete Lage und das klare, einzigartige Design bietet genau den Rahmen, um unsere exklusiven Produkte einer anspruchsvollen Klientel zu präsentieren.“, so Jürgen Geßler, CEO der Porsche Design Group. Für kulinarischen Genuss wird der Italiener Poccino mit Blick auf Promenade, Düssel und Hofgarten sorgen. Auch die Einzelhandelsmieter Hallhuber, Joop!, Laurèl, Strenesse, Windsor, Breuninger und die Bosten Consulting Group sind bereits Teil des Kö-Bogens, meldeten die Projektentwickler „the developer“ vor einigen Wochen.

Noch mehr Luxus für Düsseldorf. Mit hochwertigen Flagshipstores auf 40.000 Quadratmetern will das Kö-Bogen-Team die Flaniermeile Königsallee bis zum Hofgarten ausdehnen. Laut Andreas Siebert, Leiter Retail Vermietung & Investment Jones Lang La Salle in Düsseldorf wird der Kö-Bogen „bei den internationalen Topmarken bereits als Magnet für Düsseldorf und die Königsallee gesehen.“ Der erstklassige Mietermix belege dies eindrucksvoll, so Siebert.

Bis zur Eröffnung im Herbst 2013 haben wir Gott sei Dank noch genügend Zeit, unser Sparschwein zu mästen.