Neues Video erobert das Netz

"I forgot my phone" rüttelt Smartphone-User wach

Neues Video erobert das Netz: "I forgot my phone" rüttelt Smartphone-User wach Neues Video erobert das Netz: "I forgot my phone" rüttelt Smartphone-User wach Foto: Screenshot Youtube

Smartphones. Sie sind smart, sie sind trendy und sie sind vor allem eins: immer mit dabei! Vor einer Woche veröffentlichte US-Schauspielerin Charlene deGuzman das neue Video "I forgot my phone" auf YouTube. Dabei übernimmt sie selbst die Hauptrolle: Eine ganz normale Frau in ihrem ganz normalen Alltag, aber mit einer kleinen Besonderheit... sie hat ihr Smartphone vergessen.

Das Video "I forgot my phone" stürmt das Netz

Forgot my Phone (image/jpeg) Konversation läuft nur übers Handy. Das Handy nicht dabei? Was schlimmeres kann vielen wohl nicht passieren. Das Lifestyle-Accessoire gehört doch einfach dazu. Kurz mal eine Nachricht verschickt, seinen Status auf Facebook gepostet, die Bahnverbindung gecheckt, ein Bild geknipst oder einen schnellen Anruf getätigt. Ein Handy kann in vielerlei Situationen nützlich sein. Aber können wir denn überhaupt noch ohne?

Wie sehr wir uns schon an die kleinen Geräte gewöhnt haben, soll das kritische Video „I forgot my phone“ von Charlene deGuzman auf YouTube zeigen. Die Idee hatte sie eigentlich schon länger, hat sie allerdings nie umgesetzt. Während eines Konzerts war sie dann aber so genervt von den ganzen filmenden und knipsenden kleinen Dingern, dass sie sich dazu entschloss, das Video endlich aufzunehmen. Innerhalb von einer Woche hat der Clip bereits über 12 Millionen Klicks auf YouTube. Wie viele davon wohl mit dem Smartphone getätig wurden ;-).

Handys im Alltag

I forgot my phone (image/jpeg) Auch die Partnerschaft leidet unter dem Smartphone. Für die einen ist es nervig, für die anderen ist es unverzichtbar. Wie sehr wir mit unseren Handys beschäftigt sind, sieht man bereits in den ersten Szenen des Clips. Egal ob zuhause, im Urlaub oder auf der Arbeit – die Mobiltelefone der anderen verfolgen die Hauptdarstellerin regelrecht. Eine Geburtstagsfeier steht an und das Geburtstagskind ist so sehr damit beschäftigt, diesen eigentlichen wundervollen Moment festzuhalten, dass es seine Geburtstagstorte nicht annehmen kann. Der eigene Partner wacht morgens neben ihr auf und sein erster Blick fällt auf sein Smartphone. Das gleiche passiert beim Einschlafen. Er scheint seine Freundin, die direkt neben ihm liegt, gar nicht mehr wahrzunehmen. Sprachlos sind im wahrsten Sinne des Wortes auch ihre Freunde, die sich in einem Café treffen und sich nichts zu sagen haben. Das technische Allround-Talent hat uns ja auch viel mehr zu sagen, klar. Ist das Handy wirklich so wichtig geworden?

Charlene deGuzman möchte genau das mit diesem kritischen Video verdeutlichen. Sie hält uns einen Spiegel vor die Nase. Und vielleicht hat sie recht und wir sollten einfach ab und zu mal auf unser Smartphone verzichten und uns auf die schönen Dinge im Leben konzentrieren, was meint ihr?