"Mal eben raus und Konatkte machen ist nicht mehr so einfach"

"Finderlive" geht online: Stephy & Steffi starten Portal für Singles

"Mal eben raus und Konatkte machen ist nicht mehr so einfach": "Finderlive" geht online: Stephy & Steffi starten Portal für Singles "Mal eben raus und Konatkte machen ist nicht mehr so einfach": "Finderlive" geht online: Stephy & Steffi starten Portal für Singles Foto: Finderlive / Düsseldorf TONIGHT

Zugegeben: Heutzutage noch ein Portal für Singles zu eröffnen, scheint keine leichte Aufgabe zu sein. Stephy & Steffi, die Mädels hinter den 2019 gestarteten "Finderlive"-Partys in Düsseldorf, stellen sich der Herausforderung nun vor allem aufgrund der Corona-Krise, welche die sozialen Kontakte vieler Menschen stark beschränkt hat. Wir haben die beiden zum Interview getroffen.

2020 sollte IHR Jahr werden: Stephy und Steffi sind über "Umwege" mit Düsseldorf TONIGHT zusammengekommen und konnten ihr frisches und charmantes "Finderlive"-Konzept nach Stationen im K Restaurant und dem Canoo am Rhein auch in der angesagten Bar Sir Walter veranstalten.

Nach drei erfolgreichen Abenden im Sir Walter war mit dem 10. März dann auch gleich wieder Schluss mit Flirten und Feiern: Corona kam, sah und spuckte uns allen in die Suppe. Wie es nun weitergehen soll, verraten uns die Mädels im Interview:

Erstmal die obligatorische Frage in diesen schrägen Zeiten: Wie geht es euch? Hattet ihr schon selbst Kontakt mit Corona? Oder kennt ihr jemanden, der daran erkrankt ist?

Stephy: Uns geht es gut. Wir sind ja von der Grundeinstellung positiv und versuchen das beste aus der Situation zu machen und uns nicht verrückt zu machen. Das Schöne ist: Wir wohnen zusammen und so kann man sich gegenseitig unterstützen.

Schwieriger ist es sicher für die Menschen, die alleine sind. Aber klar, es gab Momente, wo wir uns schon Gedanken gemacht haben. Wie geht das alles weiter? Wir haben Menschen in unserem Umfeld, die Corona hatten, aber ihnen geht es gut.

Die Clubszene in ganz Deutschland ist zum Stillstand gekommen - praktisch tot. Vermisst ihr die wilden Nächte? Oder hattet ihr ohnehin nur noch wenig damit am Hut?

Steffi: Die Situation mit den Clubs ist schon krass. Wir haben schon viel gefeiert und wilde Clubnächte genossen, deshalb vermissen wir es jetzt nicht so stark. Es ist auch schön, einfach mal zusammenzusitzen bei einem leckeren Drink. Aber das man nicht spontan und frei entscheiden kann, das ist schade.

Finderlive | Dienstag, 11. Februar 2020 Finderlive // Di 11.02.20 Sir Walter 85 Fotos

Was haltet ihr von den neuen Konzepten, die in der Corona-Zeit aufgeflammt sind? Autokinos sind ja ganz groß rausgekommen - oder die ganzen “Biergarten”- und Open-Air-Veranstaltungen der letzten Wochen.

Stephy: Erstmal finden wir es toll, dass Menschen auf neue Ideen kommen und diese auch umsetzen. "Not macht erfinderisch!" würde meine Omi sagen.

Die Autokino-Partys haben uns jetzt nicht so angesprochen. "Party" lebt für uns von vielen Menschen und der Energie auf der Tanzfläche. Im Auto eingesperrt mit drei anderen Leuten ist da schon etwas ganz anderes. Kann aber sicherlich auch romantisch sein.

Steffi: Die Biergarten-Konzepte sind da schon eher unser Ding. Du hast Menschen um dich herum, zwar aus Entfernung, aber immerhin. Das Thema "MITEINANDER" und "KOMMUNIKATION" wird wieder mehr in den Vordergrund gerückt und genau das finden wir sehr schön, denn das ist ja auch auf unseren Single-Veranstaltungen das Leitmotiv.

Finderlive | Dienstag, 10. März 2020 Finderlive // Di 10.03.20 Sir Walter 63 Fotos

Als Veranstalter der “Finderlive”-Flirt-Partys habt ihr es aktuell sicher nicht leicht. Wie geht es einem Single in Corona-Zeiten? Vor allem jetzt, wo der triste Herbst vor der Tür steht?

Stephy: Im ersten Moment waren wir geschockt. Es standen ja weitere Veranstaltungen mit euch als Partner an. (Zur Info: Düsseldorf TONIGHT trat als Kooperations-Partner der Partys im Sir Walter Anfang des Jahres auf).

Zuerst dachten wir: "Das war es jetzt mit FINDERLIVE!" Dabei ging es doch grad erst richtig los... Aber wir haben umgedacht und uns neu aufgestellt. Wir sprechen mit vielen Singles und sind in Kontakt über Socialmedia. Viele sind einsam. Denn "mal eben raus und Kontakte machen" ist nicht mehr so einfach.

Steffi: Viele haben auch Angst sich anzustecken. Besonders Alleinerziehende oder Menschen, die eher zurückhaltend sind, haben jetzt Schwierigkeiten. Die sozialen Kontakte sind deutlich eingeschränkter als früher, was einigen Sorgen macht. Andere geniessen das Leben jetzt aber noch intensiver.

Mit eurer neuen Website verlagert ihr “Finderlive” ins Digitale. Ist das nicht konträr zur einstigen “Handy weg! Wir müssen uns wieder “analog” kennenlernen”- Idee?

Stephy: Absolut! Und genau deshalb haben wir uns am Anfang auch sehr dagegen gewehrt und gesträubt. Letztendlich hatten wir zwei Optionen: "Finderlive liegt auf unbestimmte Zeit brach ("aus den Augen, aus dem Sinn" - davor hatten wir Angst), oder wir denken um und sehen die Krise als Chance für einen weiteren Neuanfang.

Wir wünschen uns natürlich sehr, genau die Menschen auf unserer Plattform anzuziehen, die unser bisheriges Credo verfolgen. "Ich möchte den Menschen wirklich kennenlernen und habe Interesse an einer ernsthaften Beziehung!"

Steffi: Am Ende haben wir uns etwas ausgedacht, das den Charakter unserer "realen" Partys beibehält, so dass man sich auch online wunderbar "in die Augen schauen kann". Nur so kann man den Partner wirklich kennenlernen.

Finderlive - Real Life Dating | Sonntag, 29. September 2019 Finderlive - Real Life Dating // So 29.09.19 "K" Restaurant 92 Fotos

Könnt ihr uns noch etwas mehr zum neuen Portal erzählen?

Steffi: Sehr gerne.Wir haben anfangs jede Menge Ideen gesammelt, wie wir trotz Corona weitermachen können, ohne unserem Grundgedanken untreu zu werden. Wir waren in der Vergangenheit auf so einigen "Start-Up-Events" und haben dort immer wieder gehört "die Zukunft ist digital, ihr müsst digital werden!".

Auf unserem Portal möchten wir eine Community aufbauen, die auch an Werten wie Verbindlichkeit, Ehrlichkeit und Respekt interessiert ist. Ihr könnt euch dort als Single anmelden, ein Profil anlegen und Herzen verteilen. Wenn zwei Herzen sich verbinden, dann könnt ihr euch Nachrichten schreiben.

Wir haben das Ganze in Rubriken aufgeteilt: Alleinerziehende, Sportpartner, Reisepartner, LGBT, Tierfreunde, und so weiter. So könnt ihr euch direkt in die Rubrik eintragen, die für euch interessant ist und habt direkt ein Gesprächsthema.

Der Zugang kostet 4,99 Euro im Monat und gilt zeitgleich als Abo für drei Monate. Da wir noch im Aufbau des Portals sind, haben wir ein Geschenk für alle Singles: Unser "Willkommens Flirt Angebot" beinhaltet nur drei Monate zahlen, aber sechs Monate flirten. Wir schenken euch also drei zusätzliche Monate in der Finderlive Community.

Steffi: Nebenbei findet ihr auf unserer Seite auch immer Infos zu unseren Offline Events. Geplant ist das Ganze auch in anderen Städten: Berlin, Köln und München stehen bislang auf dem Programm. Außerdem wollen wir auch Singlereisen anbieten - aber das ist noch Zukunftsmusik.

Corona wird uns sicher noch bis weit ins nächste Jahr beschäftigen. Habt ihr neben dem neuen Portal noch etwas anderes geplant?

Stephy: Ja! Wir werden wieder die kleinen Events machen, mit denen wir 2019 gestartet sind. Wir sind gerade im Gespräch mit dem K Restaurant auf der Lorettostraße und haben auch schon das Feedback vom Ordnungsamt, dass wir Events unter Corona Auflagen machen dürfen. So wie es aussieht wird das Anfang Oktober sein. Sobald wir genaueres wissen, sagen wir Bescheid!

"Finderlive" - The Real Life Dating | Mittwoch, 19. Juni 2019 "Finderlive" - The Real Life Dating // Mi 19.06.19 Loungebar Restaurant Canoo 58 Fotos

Das hört sich so an, als seid ihr aktuell ziemlich fleißig. Funktioniert die Arbeit von daheim gut?

Steffi: Wir haben das Glück, in unserer Wohnung ein kleines Office zu haben. Das ist zwar genau unter dem Dach und wir sind in den Sommermonaten vor Hitze fast eingegangen, aber dort können wir super arbeiten. Und unsere Hunde freuen sich sehr, dass wir so viel zu Hause sind. Langsam geht es aber auch wieder mit Außenterminen bei Kunden los.

Wo wir gerade von “daheim” reden: Was passiert eigentlich bei euch auf der Couch? Netflix oder Buch? Facebook oder Instagram? Wie sieht so ein typischer “Stephy&Steffi”-Abend aus?

Stephy: Einen typischen Abend gibt es eigentlich nicht bei uns verrückten Hühnern (lacht). Eigentlich ist alles dabei: Instagram und Facebook sind für uns ein super Marketingtool und wir kommunizieren auch viel darüber mit unserer Community. Gelesen wird auch, aber im Moment sind wir im Netflix-Fieber. Aus "nur noch eine Folge Blacklist schauen" können es dann mal locker 15 Folgen an einem Stück werden.

Vielen Dank für das nette Interview! Wir drücken euch ganz doll die Daumen!

Club-Öffnung erst 2021: Düsseldorfer Nachtresidenz bleibt geschlossen Club-Öffnung erst 2021 Düsseldorfer Nachtresidenz bleibt geschlossen Zum Artikel »

Villa Rheinperle in Duisburg So schön war der "Luft & Liebe"-Sommer 2020 128 Fotos

Netflix und Amazon Prime Video: Das sind die Film- und Serien-Highlights im Oktober 2020 Netflix und Amazon Prime Video Das sind die Film- und Serien-Highlights im Oktober 2020 Zum Artikel »

Electronic Beats Podcast: Clubkultur in Krisenzeiten Electronic Beats Podcast Clubkultur in Krisenzeiten Zum Artikel »

2. Hanf- und CBD-Store in Düsseldorf: Hempiness eröffnet Flagship-Store in Derendorf 2. Hanf- und CBD-Store in Düsseldorf Hempiness eröffnet Flagship-Store in Derendorf Zum Artikel »