Penetrante Werbemaßnahmen

Detlef D! Soost, du nervst!

Penetrante Werbemaßnahmen: Detlef D! Soost, du nervst! Penetrante Werbemaßnahmen: Detlef D! Soost, du nervst! Foto: David Cuenca
Von |

Jetzt reicht's aber! Nachdem unsere Kollegin Jana Frey seit Monaten täglich mindestens zehn Mal bei ihrem privaten Facebook-Profil von Detlef D! Soost mit seiner aufdringlichen Exhibitionisten-Pose zugespamt wurde, flattern nun auch im beruflichen E-Mail-Postfach Werbeanfragen für "10 Weeks Body Change" ein. Kein Einzelfall, denn die Werbung bei Facebook hat penetrant zugenommen – eine Beschwerde!

Wie schön waren die Zeiten, als rechts neben der Facebook-Timeline für ein zwei Spielchen geworben wurde, die man als User aber optisch komplett ausblenden konnte. Seit einer der vielen Umstellungen bei Facebook nämlich erscheinen zwischen den Postings von Freunden immer häufiger gesponserte Werbeanzeigen – gefühlt jede zehnte Meldung ist eine Werbeanzeige.

Besonders erschreckend findet unsere Kollegin allerdings die Themenauswahl, die Facebook auf sie zugeschnitten hat. Denn laut dieser personalisierten Werbung hat sie nicht nur ein überdurchschnittlich großes Interesse an Shampoos und Spülungen aller Art, schwedischen Möbeln und Online-Versandhäuserm für Omas, sondern auch an Detlef D! Soost.

10 weeks, detlef d soost (image/jpeg) Igitt! So lächelt Detlef D! Soost seine potenziellen Werbekundinnen täglich bei Facebook an. Der "Eigentlich wollte ich Feldwebel werden, aber man hat mich nicht genommen"-Tanzchoreograph treibt es mit der Werbung für sein Fitnessprogramm "10 Weeks BodyChange" auf die Spitze. Seit Monaten flimmert er in seiner fiesen Exhibitionisten-Pose über die Bildschirme Deutschlands und reißt seinen Mantel auf. Eine nicht aussagekräftige Umfrage unter Freundinnen unserer Kollegin hat zudem ergeben, dass Detlef D! Soost jede Frau bei Facebook nervt. Das macht immerhin Hoffnung - scheint Detlef D! Soost somit im Facebook-Werbeauftrag schließlich nur bei "wahllos alle Frauen bombadieren" ein Häkchen gemacht zu haben und es nicht persönlich zu meinen.

Der Höhepunkt: Nun möchte Detlef D! Soost auch noch auf Tonight.de Werbung für sein teures Abspeck-Programm machen. Über Presseagenturen flattern Angebote ein wie: "Am 21. März um 19:00 Uhr trainiert D! in seinem Berliner Studio exklusiv mit einer Gruppe von 10 Weeks BodyChange-Teilnehmern. Der Clou: Das Workout wird live übertragen und wir stellen Ihnen einen Embed-Code für Ihre Website zur Verfügung. Damit bringen wir Detlef live auf Ihre Seite und Ihre Leser können durch das Livestreaming bei seinem Workout mitmachen.“

Nein! Nein! Nein!

Sorry, aber: Detlef D! Soost, du nervst!

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!