Promotion: Traumhafter Städtetrip

Reisebericht: Als "Lufthansa Destination Scout" durch Wien

Promotion: Traumhafter Städtetrip : Reisebericht: Als "Lufthansa Destination Scout" durch Wien Promotion: Traumhafter Städtetrip : Reisebericht: Als "Lufthansa Destination Scout" durch Wien Foto: Stefan Hollenberg

Einmal Wien und zurück! Sechs glückliche Gewinner durften Mitte Dezember als "Lufthansa Destination Scouts" ins weihnachtliche Wien reisen. Wiener Staatsoper, Sacher-Torte, Art-Hotel, Shopping und Insider-Erlebnisse – im Reisetagebuch erzählen euch die Gewinner, welche Highlights tagtäglich auf dem Programm ihres Wochenendtrips standen. Wer also demnächst einen Besuch der vielseitigen österreichischen Metropole plant, sollte sich diese ausführlichen Reisetipps nicht entgehen lassen!

Tag 1: Nonstop von Düsseldorf nach Wien

Mit der Lufthansa flogen wir nonstop nach Wien und wurden mit einem Shuttleservice in das moderne und hervorragend gelegene Le Méridien in Wiens 1. Bezirk chauffiert. Das 5-Sterne-Art-Hotel, direkt am Puls der Stadt gelegen, war ein hervorragender Ruhepol und die erste Station der Erlebnisreise. Unsere Zimmerschlüssel wurden dank der Unlock Art sogar zu Türöffnern von Wiens Kunstausstellungen, wie dem 21er-Haus am Belvedere. Kurz die großartigen Zimmer bezogen und das Outfit gewechselt, ging es in die Lounge des Hotels.



Poulad_0997 (image/jpeg) Übernachten durften die "Lufthansa Destination Scouts" im edlen "Le Méridien". Hier wurden wir mit Cocktails und ausgezeichnetem Fingerfood zum live Sound von DJ Aid verwöhnt, bevor es mit unserem ständig begleitendem VIP-Scout Stefan Hollenberg weiter ging, um Wien und die die traumhaft schön beleuchteten Weihnachtsmärkte zu entdecken. Wir starteten in Wiens Kreativzentrum Museums-Quartier. Hier wurde für uns ein schön dekorierter Tisch im Insider Zelt der Halle hergerichtet, so dass wir in guter Atmosphäre einen ersten Beerenpunsch genießen konnten. Aufgewärmt spazierten wir mit Adventszauber Feeling über den charmanten Christkindlmarkt am Naturhistorischen Museum. Später führte Stefan uns vorbei an reichlich und mit viel Liebe verzierten Bäumen zum imposant angestrahlten großen Weihnachtsmarkt vor dem Wiener Rathaus. Hier gab es jegliche Spezialitäten Wiens und eine spektakuläre Lichtershow. Unvergesslich wird auch der Moment bleiben, als wir auf der Bühne ein gemeinsames Erinnerungsfoto mit den Wiener Stadtmusikanten während ihres Auftritts unter dem Jubel der Zuschauer umsetzten konnten. Das waren im wahrsten Sinne des Wortes "Moments You Can’t Buy".

Lufthansa+Destination+Scout+Wien+Tag+1r (image/jpeg) Auch in der "Albertina Passage" gab es ein Blick hinter die Kullissen. Völlig verzaubert, besuchten wir zum Abend hin, den Wiener Hotspot Albertina Passage. Diese Lokalität ist gleichzeitig Restaurant, Bar, Club, Lounge und Meeting Point für die unterschiedlichsten Charaktere Wiens. Stilvoller kann man nicht ins Nachtleben der Kultur-Metropole eintauchen. Unser Menü und der Service waren spitze! Ein weiteres Highlight wurde der Blick hinter die Kulissen mit Küchenchef Alexander Kumptner. Im Anschluss verwandelte sich die Top-Location in einen angesagten Club und es wurde bis tief in die Morgenstunden getanzt. Der Einstieg in die Wiener Szene war also perfekt. Glücklich und zufrieden endete der erste Tag als "Lufthansa Destination Scout" in Wien in unseren King-Size Betten.

Lufthansa+Destination+Scout+Wien+Tag+1p (image/jpeg) Küchenchef Alexander Kumptner und die Gewinner.

Tag 2: Genuss für Gaumen und Ohren

Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, gestärkt von frischem Orangensaft und herrlich duftenden Laugenbrötchen machten wir uns auf, die Stadt bei Tag zu erkunden. Das Wetter spielte wie so alles an diesem Wochenende mit, und so ließ sich der Spaziergang über die Hofburg hinein in die Altstadt bei tollem Sonnenschein und knackigen Temperaturen genießen. Vorbei an der Peterskirche und dem Stephansdom, machten wir Halt in einem wirklich gewordenen Kindheitstraum, dem Snoepjes. Die kleine aber feine Bonbon Manufaktur, welche zuckersüße Naschereien für Groß und Klein zaubert, lud uns ein unsere eigenen Lutscher zu kreieren. So schufen wir mit viel Liebe süße Weihnachtsgeschenke und mussten uns regelrecht losreißen, aber ein weiteres Highlight wartete bereits.

lufthansa# (image/jpeg) Die Gewinner on tour. Das Schwarze Kameel – eine Institution der Wiener, bekannt für das urige Ambiente, den saftigsten Kochschinken der Stadt sowie die absurdest gekleideten Menschen, die das Lokal so liebenswert machen. Richtung Mittagsessen spazierten wir durch den Stadtpark an einem Seitenfluss des Donaukanals entlang und wurden zum Steirereck geleitet. Ein Ort des Genusses und der Entspannung. 2013 wieder unter den 10 weltbesten Restaurants ausgezeichnet. Hier wurden wir in ihrer Meierei von der reizenden Inhaberin Birgit Reitbauer und ihrem eigens für uns zusammengestellten Menü verwöhnt. Neben einer Live-Cooking Aktion am Tisch wurde uns ebenfalls die Ehre zu Teil den Sternekoch Heinz Reitbauer begrüßen zu dürfen sowie die ein und andere Story aus der Wiener Welt und großen Kochkunst zu verinnerlichen. Die Hausherren ließen es sich sogar nicht nehmen, uns als Erinnerung die Rezepte unseres phantastischen Menüs in einem edlen Umschlag zu überreichen.

Lufthansa+Destination+Scout+Wien+Tag+2k (image/jpeg) 

Die Highlights überschlugen sich weiter und auf einmal saßen wir in der ersten Reihe der Kaiserloge der berühmten Wiener Staatsoper und lauschten Rossinis „Barbier von Sevilla“. Ein unbeschreibliches Gefühl und Zauber lag in der Luft, auf welchen wir in der Pause mit Champagner inmitten einzigartiger Geschichte und Kultur anstießen. Nach der Oper ließen wir den wunderschönen Tag bei einem Glas Wein und erstklassigen Tapas gemütlich im Do&Co in der Albertina ausklingen.

Tag 3: Im Zeichen der Kultur

Lufthansa+Destination+Scout+Wien+Tag+3a (image/jpeg) Auch der letzte Tag versprach ein unvergesslicher zu werden. Wir wussten anfangs nur, dass wir die Spanische Hofreitschule samt Showspektakel besuchen werden, doch was dann geschah, verzauberte uns alle. Im Anschluss an die pompöse Show in der von André Heller beleuchteten heiligen Halle – mit Backstage-Feeling sitzend – durften wir die Stallungen der 73 Lipizzanerhengste begehen. Es war eine Wohltat zu sehen, wie gut die Tiere hier mit dem liebenswerten Team im sogenannten „Fitness Club“ der Pferde harmonieren. Neben der Führung durch eine vorher völlig unbegreifliche Welt, wurde uns ebenfalls das ein oder andere Geheimnis verraten. Mit diesen Eindrücken begaben wir uns auf die Spuren der sagenumwobenen Kaiserin Elisabeth – besser bekannt als „Sisi“ – in den Gemäuern von Schloss Schönbrunns geführten Sisi-Museum und den dazugehörigen Kaiserappartments, was uns völlig in einst vergangene Kaiser-Zeiten eintauchen ließ.

Im Anschluss bummelten wir durch Wiens Gassen und erkundeten die berühmten Kaffeehäuser wie die Hofzuckerbäckerei Demel. Unser Ziel war das bei sämtlichen Staatsoberhäuptern beliebte Restaurant Plachutta. Hier speisen Angela Merkel, Plácido Domingo sowie Vladimir Putin. Auch wir durften uns von Plachutta’s Küche überzeugen lassen, welche bei Kritikern und Starköchen wie Paul Bocuse für den weltbesten Tafelspitz bekannt ist. Nach der regelrechten Tafelspitz Zeremonie durften wir Mario Plachutta höchstpersönlich interviewen und erhielten als Erinnerung eins der begehrten Kochbücher seines Vaters Ewald Plachutta handsigniert.

Stationen Destination Scouts entdecken Wien von seiner schönsten Seite 12 Fotos

Zum krönenden Abschluss durfte das Café Sacher samt eines Stücks Original Sacher Torte & Tee natürlich nicht fehlen. Nach einem Tag voller Erlebnisse und Genussfreuden verließen wir die treibende Kultur-Metropole Wien in Richtung Flughafen. Immer vorne mit dabei und stets mit Blick hinter die Kulissen wurden wir drei Tage durch diese einzigartige Stadt geführt und haben alle kulturellen Highlights sowie Hotspots erlebt! Tolle Erinnerungen und die Sehnsucht nach einem hoffentlich bald wiederkehrenden Städtetrip nach Wien begleiteten uns auf dem Rückflug. Pünktlich um 21.30 Uhr landete unser Nonstop-Flug nach nur 1 ½ Stunden in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Von diesem Wochenende werden wir wohl noch unseren Enkelkindern berichten.