So kann es klappen

Der Traum von den eigenen vier Wänden

So kann es klappen: Der Traum von den eigenen vier Wänden So kann es klappen: Der Traum von den eigenen vier Wänden Foto: iStock

Wer träumt nicht von den eigenen vier Wänden? Doch um sich diesen Traum zu erfüllen, steht als erstes die Klärung der Baufinanzierung an. Denn selbst wenn eine schon bestehende Immobilie gekauft werden und lediglich saniert werden soll, wird kaum jemand in der Lage sein, Grundstück und Haus sofort vollständig zu bezahlen. Deswegen ist es wichtig, sich vorher mit den Möglichkeiten der Baufinanzierung vertraut zu machen und diverse Angebote zu vergleichen.

Neben dem vorhandenen Eigenkapital fließen vor allem Darlehen verschiedener Kreditinstitute in die Finanzierung. Diese werden beispielsweise von Banken, Bausparkassen, Versicherungsgesellschaften, Landesförderinstituten oder von der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) bereitgestellt. Vor Abschluss eines Kredites muss die Zulassung des potentiellen Kreditempfängers nach dem Kreditwesengesetz erfolgen.

Vor allem junge Hausbauer sollten sich intensiv über die Immobilienförderung der Länder und Kommunen informieren. So unterstützt die KfW all jene, die für den Eigengebrauch bauen oder kaufen, mit günstig verzinsten Darlehen. Auch für umwelt- oder sozialbewusstes Bauen setzt sich diese Kreditanstalt ein. Weiterhin bieten die meisten Länder Förderprogramme an, die jedoch von Familienstand, Einkommen und ähnlichem abhängig sind.

Bevor ein Kreditrahmenvertrag unterschrieben wird, gilt es, verschiedene Aspekte zu beachten, um eine möglichst niedrige Zinslast zu erreichen. Der erste Schritt ist die Anfrage bei der Bank des Vertrauens. Viele Institute lassen mit sich reden, wenn ihnen fremde, günstigere Angebote vorgelegt werden und der Kunde bereits bekannt ist. Im Vertrag schließlich sollte auf eine lange Laufzeit und eine hohe Anfangstilgung geachtet werden, um zum einen über einen langen Zeitraum von den derzeit günstigen Zinsen profitieren zu können und zum anderen eine möglichst schnelle Schuldenfreiheit zu erreichen.

Neulinge im Bauwesen sollten einen Finanzberater zu Rate ziehen. Diesen findet man schnell und kostenfrei im Internet. Diverse Immobilienplattformen bieten nicht nur umfangreiche Informationen und Tipps zu diesem Thema, sondern helfen auch dabei, mit wenigen Schritten einen Finanzberater in allen Regionen Deutschlands zu finden. Es ist hilfreich, einen persönlichen Ansprechpartner zu haben, der die private Situation sowie die Baupläne kennt.