Von "Señorita" bis "Con Calma"

Der große Rückblick: Das waren die Sommerhits 2019!

Von "Señorita" bis "Con Calma": Der große Rückblick: Das waren die Sommerhits 2019! Von "Señorita" bis "Con Calma": Der große Rückblick: Das waren die Sommerhits 2019! Foto: Shutterstock.com

Mit Freunden bis in die Puppen draußen feiern, am Strand liegen, Eis schlecken... die heißeste Zeit des Jahres war mal wieder geprägt von guter Laune, Sonnenbrillen und jeder Menge seichter Tracks, die untereinander um den Titel "Sommerhit 2019" buhlten. Wir verraten, welche Tracks dabei am meisten durch die Boxen schallten - und welche sich den Titel am Ende gesichert haben.

Hach Sommer! Bis tief in die Nacht im Garten sitzen, draußen mit Freunden feiern, den Grill anschmeißen, die Schwimmflügel aufblasen, sich die Haarpracht mit der Sonnenbrille zurechtrücken und zu den besten Beats des Jahres abschalten, während ein kühles Getränk in den Händen vor sich her perlt. Ja, so ein Sommer ist schon was feines!

2019 fiel der Sommeranfang auf den Freitag, 21. Juni 2019. Mit den hohen Temperaturen und den pulsierenden Flirt-Pheromonen stieg natürlich auch unser Interesse daran, was wohl diesmal in den Clubs, am Strand und bei der Gartenparty zuhause laut aufgedreht werden würde.

Nice to know: Traditionell erscheinen nur die wenigsten Sommerhits wirklich im Sommer, sondern meist einige Monate vorher, nicht selten sogar bereits im Vorjahr. So haben die Tracks genug Zeit, um sich im Trommelfell warm zu grooven. Vielleicht ist der ein oder andere Track bereits jetzt heißes Sommermaterial für das nachfolgende Jahr 2020!

Parookaville Highlights 2019 Die schrillsten Kostüme, die schönsten Shots 84 Fotos

Wir beginnen unsere Auflistung mit den größten Chart-Hits, nachfolgend gibt es noch einige echt lustige, teils richtig üble Stilblüten. Den Abschluss machen unsere persönlichen Geheimtipps der Düsseldorfer Redaktion.

Deutschlands Sommerhit 2019 war "Señorita"

Mittlerweile (Stand 28. November 2019) ist es offiziell: Der schmachtende Latin-Pop-Ohrwurm von Shawn Mendes und der kubanischen Sängerin Camila Cabello wurde von GfK Entertainment zum "Sommerhit des Jahres" gewählt - und das bereits nach "nur" drei Wochen auf Platz 1 in den Single-Charts.

Frank Briegmann, CEO & President Universal Music Central Europe und Deutsche Grammophon: "Shawn Mendes & Camila Cabello haben mit Señorita das Sommergefühl perfekt in einem Song verpackt und einmal um die Welt geschickt.“

Der dazugehörige YouTube-Clip kommt aktuell auf rund 790 Millionen Views. Spannend: Während Anfang bzw. Mitte der 2010er-Jahre in Punkto Sommerhit vor allem elektrolastige Tracks wie Aviciis "Wake Me Up" oder der Robin Schulz-Remix von "Prayer In C" gefragt waren, mischen zunehmend auch viele Latin-Titel wie der 2017er-Gewinner "Despacito" oder diesjährige Anwärter wie "Con Calma" (Daddy Yankee feat. Snow) mit.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Die Düsseldorfer "Sommerhits 2019 - Tonight.de" auf Spotify

Alle Tracks zusammengefasst (plus einige weitere Schmuckstücke) findet ihr in unserer Düsseldorfer Playlist "Sommerhits 2019" auf Spotify - von Charts über Gute-Laune-Mukke, bis hin zu einigen erlesenen Electro- und Dance-Hits ist so ziemlich alles mit dabei, was Spaß und Lust auf Sonnenschein macht!

Die Playlist wurde bereits am 18. Februar 2019 eröffnet - seitdem haben wir durch den Sommer durch beinahe wöchentlich die Top Tracks für euch gesammelt!

Hier kommt ihr zur Playlist “Sommerhits 2019” auf Spotify.

Und wer sich nochmal an die letzten Jahre zurückerinnern will, klickt sich einfach hier durch:

Das große "Best of" Strandpiraten Saison 2019 93 Fotos

Das waren die Sommerhits 2019

Daddy Yankee, Snow - Con Calma

Lasst euch nicht vom Namen “Snow” täuschen: “Con Calma” ist die Zusammenarbeit des Puertoricanischen Rappers “Daddy Yankee” und seinem kanadischen Gegenpart “Snow” - astreines Sommer Material, welches bereits seit Januar für nassgeschwitzte Popos in den Fitness-Studios, heruntergelassene Scheiben im Auto und groovige Tänze in den Clubs sorgt.

Das dazugehörige YouTube-Video kommt mittlerweile auf 1,5 Milliarden Views, im Sommer waren es noch 770 Millionen Views - das Teil konnte sich also in wenigen Monaten beinahe verdopppeln.

Wer sich fragt, woher er den Refrain kennt: Zugrunde liegt dem Track “Informer” von Snow, welches bereits 1992 für Furore gesorgt hat. Im April wurde zudem ein Remix mit Katy Perry veröffentlicht - dieses Video kam nach gerade mal 3 Wochen bereits auf 36 Millionen Views und wurde euch im Sommer immer wieder durch die Ohrmuschel gespült.

Kurz: "Con Calma" war einer DER Tracks des Sommers 2019 - ob mit, oder ohne Perry. ;-)

DJ Snake, Selena Gomez, Ozuna, Cardi B - Taki Taki

Das Video zu Taki Taki ist eines derjenigen, welche die 1-Milliarde-Aufrufe-Schallmauer bereits deutlich durchbrochen haben - der Fainess halber muss man aber auch sagen, dass der Track bereits im September 2018 veröffentlicht wurde. Aktuell stagniert das Video bei 1,6 Milliarden Views.

Dass das Teil vor allem im lateinamerikanischen Raum steil ging, braucht uns für den Sommer 2019 nicht zu kümmern: Auch hierzulande habt ihr die wilde und aufregende Mischung aus Reggaeton, Dancehall und Moombahton sicher öfters gehört.

Ed Sheeran, Justin Bieber - I Don’t Care

Heiß und fettig: Zum Zeitpunkt der Aufnahme in diese Liste war der Track von Ed Sheeran und Justin Bieber “I Don’t Care” kaum eine Woche alt. Das dazugehörige Lyric-Video auf YouTube verbuchte bereits dann 33 Millionen Aufrufe - was so ziemlich die steilste Kurve des Jahres sein dürfte. Natürlich wurde auch noch ein “richtiges” Video hinterhergeschoben.

Am Ende des Jahres (28. November) lässt sich sagen: So weit wie gedacht hat es "I Don't Care" nicht gebracht. Das Video kommt aktuell auf 309 Millionen Views.

Der Track selbst ist… süß? Knuffig? Durchaus für den Sommer zu gebrauchen, aber unserer bescheidenen Meinung nach halt auch nicht DER Kracher, den wir uns von dieser Zusammenarbeit gewünscht hätten. Wie bei allen Sheeran-Tracks ist das wohl auch hier ein Fall von “Nach 10.000 Umrundungen im Radio liebt das Teil eh jeder!”. Und Ed Sheeran und Justin Bieber? They don’t care.

The Prince Karma - Later Bitches

Je nerviger und ungewöhnlicher die Beats daherkommen, umso besser für einen Sommerhit. Was El Professor und HUGEL bereits 2018 mit “Bella Ciao” bewiesen haben, hat sich mit dem ebenfalls bereits 2018 veröffentlichten “Later Bitches” von Prince Karma in diesem Jahr fast wiederholt.

Der türkische Musiker ist bislang noch ein unbeschriebenes Blatt, was auch die Geschichte des Songs erklärt: “Later Bitches” erschien bereits im April 2018, startete darauf auf Spotify durch und wurde Anfang November 2018 erstmals als Single veröffentlicht. Das Label "Kontor Records" setzte daraufhin alles daran, den Song auch für 2019 fit zu machen: Am 25. Februar stieg der Track auf Platz 100 in die Charts ein - und stieg in einem Monat auf Platz 36, der bisherigen Bestplatzierung.

Wir prophezeien, dass “Later Bitches” noch länger in den Charts bleiben wird - und noch immer das Zeug dazu hat, bis in die Top 10 zu steigen.

Update, 28. November: Wir lagen falsch. Position 36 war tatsächlich der Höhepunkt der Reise, danach ging es stetig bergab. Am 23. August verabschiedete sich Prince Karma mit einem "Later Bitches!" aus den deutschen Charts. Das YouTube-Video kommt auf 6,1 Millionen Aufrufe.

Galantis, OneRepublic - Bones

Egal ob Tomorrowland, oder Coachella - die beiden Schweden Christian Karlsson und Linus Eklöw spielen mittlerweile ganz weit oben im Musikproduzenten- und DJ-Business mit. Die Zusammenarbeit mit OneRepublic und der Song “Bones” haben im Sommer 2019 dafür gesorgt, dass man sie wirklich nie wieder aus den Ohren heraus bekommt: Pures Gold!

Lil Nas X, Billy Ray Cyrus - Old Town Road Remix

Dieses Pferd wurde wortwörtlich durch sämtliche Hitlisten getrieben: Platz 1 in Deutschland, Österreich, der Schweiz, England und den USA - ein großer Erfolg für Country-Sänger und Rapper Lil Nas X! Und als wäre das noch nicht genug, gab die Remix-Version zusammen mit Billy Ray Cyrus nochmal extra Gas. Zuletzt sprang sogar noch Rapper Eminem auf die Old Town Road auf.

Update, 28. November 2019: Seit 34 Wochen ist der Track nun bereits in den deutschen Charts unterwegs, seit Mitte August ging es aber stetig bergab. Immerhin durfte sich "Old Town Road" über 4 Wochen auf Platz 1 halten. Das dazugehörige YouTube-Video kommt mittlerweile auf 392 Millionen Views.

Shawn Mendes - If I Can't Have You

Wie man mit Liebeskummer im Herzen noch so gut aussehen kann, wie der kanadische Knackkörper von Shawn Mendes, bleibt wohl auf ewig das Geheimnis des gerademal 20jährigen Frauenschwarms. Seine Single "If I Can't Have You" erschien Anfang Mai, das dazugehörige YouTube-Video erreichte binnen kürzester Zeit bereits über 65 Millionen Aufrufe. Wenn ihr es seht, dürfte die Zahl bereits weitaus höher sein - genau wie seine Positionierung in den Charts.

Update, 28. November 2019: Kurzer Atem für den Shawn - 13 Wochen hielt sich der Track in den Charts, am 2. August gab es das letzte Lebenszeichen auf Platz 100. Immerhin konnte sich das YouTube-Video von 65 Millionen auf 150 Millionen Views steigern. 

P!nk - Walk Me Home

Wer nach dem perfekten Soundtrack für die Fahrt nach Hause sucht, wohlgemerkt nachdem ihr mal wieder eine lange Sommernacht mit besten Freunden verbracht und die Liebe eures Lebens neben euch sitzen habt, ist bei "Walk Me Home" von P!nk goldrichtig.

Nice to know: Alecia Beth Moore, alias P!nk, hat seit Anfang Februar nun auch ihren eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame - und ihr Album "Hurts 2B Human" eroberte seit Ende April die ersten Plätze der Charts in Deutschland, England und den Vereinigten Staaten.

Billie Eilish - Bad Guy

Minimalistisch, starker Beat, schnippende Finger und eine Stimme, die uns immer wieder “I’m the bad guy” ins Ohr wispert. Sommerlich Stimmung? Unter dem Gefrierpunkt. Und gerade deswegen so cool, dass es euch die Shirts vom Körper knuspert. Auch Homer Simpson wäre stolz auf Billie: “D’oh!”

“Bad Guy” verbucht aktuell bereits knapp 170 Millionen Aufrufe auf YouTube und dürfte in den kommenden Wochen und Monaten noch öfter durch eure Boxen schallen.

Update, 28. November 2019: Bad Guy ist nicht totzukriegen! Seit 34 Wochen ist der Track nun in den Charts aktiv, zuletzt zwar nur noch auf den hinteren Plätzen (zwei Wochen auf Platz 42), aber im Radio und in den Clubs begegnet man dem Song immer wieder.  

Mit 648 Millionen Views gehört "Bad Guy" zudem zu den meistgeklickten YouTube-Videos des Jahres. Wahnsinn!

Mabel - Don’t Call Me Up

Glockenspiel, Klavier, stampfender Beat und die bisweilen dezent angepisste Stimme der britisch-schwedischen Sängerin Mabel - “Don’t Call Me Up” war ganz heißes Sommer- und Chart-Material und touchierte im Sommer immer wieder die Top 10 der Single-Charts.

Update, 28. November 2019: Jup, es ist und bleibt groß. Das YouTube-Video kommt auf 150 Millionen Views, in den Top 20 hielt es den Song von April bis Mitte Juni. Insgesamt war "Don't Call Me Up" stolze 37 Wochen in den Charts, darunter 10 Wochen auf Platz 1.

HUGEL, Amber Van Day - WTF

Der französische DJ Hugel hatte mit "Bella Ciao" bereits DEN Sommerhit 2018 produziert. Mit "WTF" konnte er leider nicht daran anschließen: Der Beat gefällt, das freche "WHAT THE FUCK" von Amber Van Day bohrt sich schnell ins zerebrale Zentrum,... aber irgendetwas fehlt. Vielleicht eine TV-Serie wie "Haus des Geldes"?

Mit knapp 23 Millionen Views auf YouTube muss sich "WTF" ganz sicher nicht verstecken, ob es jedoch jemals die 104 Mille von "Bella Ciao" knacken wird, darf bezweifelt werden. So, oder so: Auch an "WTF" kam im Sommer 2019 kaum jemand herum.

Calvin Harris, Rag’n’Bone Man - Giant

Wenn die harte und ehrliche Stimme von Rory Charles Graham, alias Rag’n’Bone Man, auf die Plattenteller-Skills von Calvin Harris trifft, kann dabei nur Gutes entstehen!

Wirkliches Chart-Material kam am Ende leider nicht zustande: Veröffentlicht am 18. Januar, trieb es den “Giant” bereits im Februar auf Platz 7, Mitte März kam es zur Best-Platzierung auf Platz 6 der deutschen Single-Charts. Seitdem ging es nur noch bergab: nach 25 Wochen verabschiedete sich der "Giant" bereits aus den Charts.

Ariana Grande - 7 Rings

An Chart-Königin Ariana Grande führte auch 2019 kein Weg vorbei: Egal was die gerade mal 25-jährige Sängerin anfasst, es wird mit großer Wahrscheinlichkeit zu Gold. Und mit dem  Album “Thank U, Next” im Gepäck, haben wir von Ariana im Sommer noch so EINIGES zu hören bekommen.

Zum Sommerhit hat es nicht gereicht, dafür sind uns viele der Songs dann doch eine Spur zu düster und zu langsam: “7 Rings” mag eine coole Nummer sein, ließ uns in Sachen Groove aber doch eher unentspannt vorm heimischen Grill hocken. Mal schauen, was die Zukunft bringt!

Marshmello, CHVRCHES - Here With Me

Hach, "CHVRCHES"! In die Stimme von Sängerin Lauren Mayberry könnte man sich stundenlang reinlegen. So süß, dass es einem Diabetiker die Tränen in die Augen und den Zucker weit nach oben treibt.

Seit Jahren befindet sich die schottische Elektropop-Gruppe im Aufwind - 2019 gab es Unterstützung von DJ-Schwergewicht "Marshmello". Zu traurig für den Sommer? Uns egal! Wir lieben CHVRCHES!

Zedd, Katy Perry - 365

Seit Mitte Februar begleiten uns Zedd und Katy Perry bereits mit ihrem Track “365”. Im dazugehörigen Musikvideo versucht sich Katy als verrückter Roboter, welcher seinem menschlichen Objekt der Begierde, verkörpert von Zedd, auf die Pelle rückt.

Im Radio wurde der Track rauf und runter genudelt, doch seine Stärken als Sommerhit halten sich in Grenzen - zu unspektakulär und gefällig kommt die Melodie daher, zu monoton der Gesang. Mit 74 Millionen Views auf YouTube müssen wir “365” an dieser Stelle aber zumindest mal erwähnt haben. Abgehakt, weitermachen!

Rudimental, Rita Ora - Summer Love

Wenn der Titel des Songs schon mit “Summer” beginnt und mit “Love” aufhört, ist er doch sicher ein Kandidat für unsere “Sommerhits 2019”! Zum Glück lassen uns Rudimental und Rita Ora nicht hängen - und liefern ab.

Das schnelle Drum’n’Bass Stakkato, unterbrochen von wunderbar sehnsüchtigen Ruhephasen, vereint mit der leidenschaftlichen Stimme von Rita Ora - hach, das lässt die kühle Sommerbrise quer durchs Trommelfell ziehen. Seltsam, dass der Track in Sachen Popularität gewaltig hinterher hinkt - 1,3 Millionen YouTube-Aufrufe nach 5 Monaten sind im Vergleich zur Konkurrenz regelrecht popelig. Uns herzlich Wurst: Summer Love ist ein wunderbarer Track für die sonnigen Monate!

Jetzt mal alle ‘ne Sonnenbrille aufziehen und ab damit: "Sounds like summer love, Keep me high, I'm all alone, Won't you stay awhile, Summer love, by my side, We could rule the world, Just you and I..."

Martin Jensen, James Arthur - Nobody

Man nehme sämtliches 0815-Material für einen Sommertrack und veredele das erschreckend unkreative Song-Gemisch mit der goldenen Stimme des Briten James Arthur ("Say You Won't Let Go") - schon hat man etwas, was dann doch irgendwie funktioniert, uns aber minimal unbefriedigt im Schatten einer Palma am Strand zurücklässt.

Dabei hat Martin Jensen zuletzt 2017 mit "Solo Dance" bewiesen, dass er es besser kann. Und aus dieser Kollab hätte er mehr machen MÜSSEN! 

Avril Lavigne, Nicki Minaj - Dumb Blonde

Avril trifft auf Nicki - zusammen nehmen die beiden Ladies die Bude gehörig auseinander und liefern mit "Dumb Blonde" einen der verspieltesten Tracks des Jahres. Perfekt um das blöd-dumm-blonde Haar im Wind zu schütteln, während die Jungs die letzten Fleischreste vom Grill kratzen.

Im Februar veröffentlicht, kommt das Musikvideo dazu auf mittlerweile knapp 20 Millionen Views.

Mustard, Migo - Pure Water

Geschüttelt, nicht gerührt: Wem es beim heißen Sonnenschein nach einem Schluck puren Wassers dürstet, sollte sich die Rap-Nummer "Pure Water" nicht entgehen lassen. Danach seid ihr dann auch bereit euch ohne Sonnenschutz an den Strand zu legen, den Schwimmreifen als modisches Halsband zu tragen und den Kohlegrill mit verbrannten Moneten zu befeuern. 

Deichkind - Richtig Gutes Zeug

Ja, ja, schon klar: "Richtig Gutes Zeug" wird so ziemlich sicher nicht DER Sommerhit des Jahres werden. Aber he, der Track hat uns wirklich gut gefallen, richtig gut halt.

257ers, Captain Jack - Akk & Feel It

"Holz" und "Holland" liefen 2016 in Dauerrotation im Radio, 2019 wollen die Jungs aus dem Ruhrgebiet mit dem neuen Album "Alpaka" an den Erfolg des Vorgängers anschließen. 

Leider scheint aus der Rechnung nichts zu werden: "Akk & Feel It" und "Gravitacion" schwächeln auf YouTube und werden sicher niemals die hohen Abrufzahlen von "Holz" und "Holland" erreichen. Für eine launige Sommer-Party taugen die Tracks aber definitiv!

Außerdem: Captain Jack! Wir lieben Captain Jack! "Company! Forward! Marsh!"

Trash pur: Diese Sommer-Hits müsst ihr euch schön trinken!

Die folgenden Videos entwickelten mit einigen Promille ein ungeahntes Eigenleben und bereicherten den Sommer 2019 auf ihre Weise. Verschüttet euren Martini nur nicht, wenn ihr euch die nächsten Machwerke reinzieht.

Pro Tipp: Schnell weiterscrollen zu den wirklichen Geheimtipps!

Pietro Lombardi - Bella Donna

Reime-Wunderkind Pietro Lombardi ("Deine Haut ist braun wie Mokka, Bist gefährlich wie 'ne Kobra") wollte hoch hinaus - und lieferte mit "Bella Donna" zumindest im Auge seiner Fans DEN Sommerhit 2019.

Wer Malle im Herzen trägt schaut mal rein - alle anderen ziehen sich alternativ lieber die achte DSDS-Staffel auf Dauerschleife rein.

Stefan Rauch, Petutschnig Hons - 15er Steyr

Steigt mit uns auf den Traktor und dreht eine Runde mit dem 15er Steyr!

Nachdem wir anfangs schnell weitergezapped haben, hat uns der Song übrigens mittlerweile tatsächlich bei den Eiern - und lässt die ganze Redaktion verzweifeln, wenn das Tonight-Team wieder zum "Und er foat, foat, foat, Mei greana Steyr, 15er Steyr!" ansetzt. Geiles Teil!

Bellydah, Aviva Rocks - Too Much

Dicke Titten, Kartoffelsalat: Was Bellydah und Aviva Rocks hier abliefern, kommt gleich in zweierlei Hinsicht gewollter Körperverletzung nahe. Wer es schafft sich das folgene Video länger als 3 Sekunden anzuschauen, sollte bis 2:09 dranbleiben und sich als "Cherry on top" noch das furchtbare "Barbie Girl"-Cover reinziehen. Zum Wegrennen!

Carolina - Inselkind

"Wir stehen im Sonnenschein, gut gelaunt..." Nein! Halt! Wir sind nicht gut gelaunt! Das hier ist schlimm! Richtig schlimm!

Der Beat war in den 90ern schon Scheiße und der Reim "Alle für Malle" hätte selbst Tom Gerhardt damals verzweifelt aus dem Sangria-Eimer springen lassen. Können wir irgendetwas Schönes an diesem Song finden? Nun... "Inselkind" ist ein echt schönes Wort. Das war es aber auch!

Kurz: Ein garantierter Sommerhit für Malle!

SDP, Capital Bra - Viva la Dealer

Und noch ein sicherer Malle-Hit: "Viva La Dealer" ist textlich immerhin kreativ genug, um einen weiteren Durchgang durch's Trommelfell zu erlauben. Ausnahmweise!

Tim Toupet - Henri Henrisson

Eine Line, die wir ganz sicher NIE WIEDER aus dem Kopf bekommen: "Hen, Henri Henrisson, der Bruder von Jörgen Hurensson". Das ist mal wieder nahe an Körperverletzung, lässt uns aber immerhin leicht debil grinsend am Thresen der nächsten Strandkneipe zurück. Danke dafür, Tim.

Geheimtipps für die Sommer-Playlist 2019

Es müssen ja nicht immer nur Chart-Hits sein, die es in die Sommer-Playlist schaffen. Deswegen haben wir uns hier nochmal einige Freiheiten genommen und Tracks zusammengestellt, die man im Sommer 2019 immer gut im Ohr haben konnte - auch ohne drei Milliarden YouTube- und Spotify-Aufrufe!

Thomas Rhett, Little Big Town - Don’t Threaten Me With A Good Time

Country-Time auf der Sommer-Playlist! Was Thomas Rhett und Little Big Town hier fabriziert haben, gehört als Hauptgang auf jede vernünftige BBQ-Party!

Gerry Read, DJ Koze - It’ll All Be Over

Einfach mal abschalten, die Augen schließen, den Fahrtwind durch das Haar wuscheln lassen und die Beine von sich strecken: "It'll All Be Over" von Gerry Read und DJ Koze begleitet euch dabei!

Oliver Heldens, Lenno - This Groove

Der niederländische Future-House-Fachmann Oliver Heldens ist "on a run": Nach seiner letzten Single "Fire In My Soul" kommt "This Groove" erheblich weniger kommerziell daher - und versprüht wohlige Oldschool-Vibes. Nebenbei grooved das Teil so hart, dass wir uns kaum etwas Besseres für die nächste Sommerparty vorstellen könnten.

Beck feat. Robyn & The Lonely Island - Super Cool

Den Hype um "The Lego Movie 2" müssen wir irgendwie verpasst haben - genauso wie die Tatsache, dass der neue Track von "Beck" mit den Klötzchenfiguren verheiratet wurde.

Davon abgesehen ist "Super Cool" aber auch eine fantastische Gute-Laune-Nummer für den Sommer - und gehört in jede Playlist!

DREAMERS - Die Happy

Sänger Nick Wold ist bereits weit rumgekommen: Mit 18 ging es von Seattle nach New York, wo er sich am Jazz Saxophon versuchte und in der Grunge-Band "Motive" als Sänger und Gitarrist erste Erfolge feierte.

Nach der Auflösung von "Motive" (he, jede coole Grunge-Band MUSS sich auflösen!) ging es mit den DREAMERS weiter. Und die liefern mit "Die Happy" einen wunderbaren Sommer-Track, der euch mit dem richtigen Beat auf der Autobahn Richtung Ozean hämmert, um dort (ganz sicher) glücklich zu sterben. Tolles Teil!

Das brandneue Album "LAUNCH FLY LAND" findet ihr hier auf Spotify.

The Black Keys - Eagle Birds

Wer nach einer Nummer sucht, die euch die Crocs von den sandigen Füßen grooved, ist bei den “Eagle Birds” der Black Keys genau richtig. Und wie geil ist das bitte, dass die Black Keys endlich wieder ein neues Album am Start haben - immerhin ist “Turn Blue” von 2014 mittlerweile wortwörtlich blau angelaufen.

“Let’s Rock” (28. Juni 2019) bietet auch abseits von “Eagle Birds” jede Menge Material für die sommerliche Grillparty - sofern ihr einigen harten Riffs nicht abgeneigt seid.

James Morrison, Joss Stone - My Love Goes On

Eines der besten Duetts des Jahres kam von James "You Give Me Something" Morrison und Soul-Sängerin Joss Stone - energiegeladen und so schön, dass es sich ganz hervorragend als Heißmacher auf jeder Gartenparty eignet. 

Vom Rock am Ring bis zu Parookaville Unsere Festival-Highlights 2019 109 Fotos

Party-Highlights Die besten Bilder der Rheinkirmes 2019 183 Fotos

Düsseldorf von der Rolle Best of Rollnacht 2019 101 Fotos

Was ist los in Düsseldorf?: Unsere Party- und Event-Tipps fürs Wochenende Was ist los in Düsseldorf? Unsere Party- und Event-Tipps fürs Wochenende Zum Artikel »

Die große Übersicht: Kirmes-Highlights in NRW Die große Übersicht Kirmes-Highlights in NRW Zum Artikel »

Adrenalin-Kick: Die besten Freizeitparks in der Nähe von Düsseldorf Adrenalin-Kick Die besten Freizeitparks in der Nähe von Düsseldorf Zum Artikel »

Planschvergnügen, riesige Rutschen und heiße Saunen: Die schönsten Spaßbäder in NRW Planschvergnügen, riesige Rutschen und heiße Saunen Die schönsten Spaßbäder in NRW Zum Artikel »