Theorie und Praxis

Hürden auf dem Weg zum Führerschein

Theorie und Praxis: Hürden auf dem Weg zum Führerschein Theorie und Praxis: Hürden auf dem Weg zum Führerschein Foto: rpo

Die meisten Fahrschüler tun sich mit der Theorie schwerer als mit der Praxis. Die Durchfallquoten bei den theoretischen Prüfungen sind auch in Düsseldorfer Fahrschulen höher als bei der anschließenden Praktischen, obwohl es hier ja nicht nur um fahrerisches Können geht, sondern eben auch um die praktische Anwendung und Berücksichtigung von Verkehrsregeln. Die Lage in der Innenstadt hat sich zwar mittlerweile entspannt, zumindest was die Bautätigkeiten und die damit verbundenen zusätzlichen Schilder und Umleitungen angeht, doch vollkommen beendet sind sie nicht, und in einer Fahrprüfung kann Dir eine neu eingerichtete Baustelle die Prüfung schneller beenden, als Dir lieb sein dürfte.

Schließlich sind Baustellen auch in den Fragen für die theoretische Prüfung oft kniffelig, doch wie unklar oder unübersichtlich die Verkehrsführung in einer echten Baustelle werden kann, wird von vielen Fahranfängern oft unterschätzt. Gute Fahrlehrer üben daher mit ihren Prüflingen kritische Verkehrssituationen, doch da der Prüfer ansagt, wo die Fahrprüfung lang gehen soll, musst Du bei der Prüfung schon selber die Regeln kennen und richtig anwenden können. Ein guter Rat lautet daher, in einer Baustelle vom Gas zu gehen und eher defensiv zu fahren, besonders dann, wenn mit Fußgängern oder Radfahrern zu rechnen ist.

Doch zurück zur Theorie: Neben Fragen zu Verkehrsregeln wie Vorfahrt oder Geschwindigkeitsbegrenzungen wird auch weiteres Wissen abgefragt. Dass ein Verbandskasten im Auto immer vollständig ausgestattet sein sollte, gehört zu den leichter zu findenden Antworten und ebenso, dass Alkohol oder andere Drogen die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen, ist selbst im Prüfungsstress noch im Ausschlussverfahren zu ermitteln. Auswendiglernen musst Du auf jeden Fall die mathematische Formel für den Bremsweg, daran erinnern sich zwar die wenigsten Autofahrer mit langer Fahrpraxis noch, doch für die Prüfung muss die eben sitzen. Üben lässt sich die Theorie mittlerweile auch bequem im Internet, schließlich werden ja auch für die Prüfung keine Fragebögen mehr verteilt, sondern die Antworten werden am Computer eingegeben und direkt ausgewertet.