Top oder Flop auf nur einer Seite

Richtig bewerben!

Top oder Flop auf nur einer Seite: Richtig bewerben! Top oder Flop auf nur einer Seite: Richtig bewerben! Foto: iStock

Sich bewerben kann jeder. Sich richtig zu bewerben, ist jedoch eine Kunst, in der so mancher Nachhilfe nötig hat. Denn weder die beruflichen Fähigkeiten noch Motivation, Charme und Selbstvertrauen allein reichen aus, wenn es um die Seite geht, auf der in wenigen Worten die besten Seiten gezeigt werden sollen. Damit der erste Eindruck auf den Chef der Wahl nicht der letzte bleibt, ist gute Vorbereitung Pflicht.

Nirgends steht geschrieben, dass jeder, der etwas hat und kann, darüber auch spannend erzählen oder gar schreiben kann. Die Besten können an der Rechtschreibung scheitern, sich unrettbar in Stilfallen verfangen oder in grammatikalischen Fettnäpfen versinken, wenn sie es schlicht und einfach nicht gewöhnt sind, sich schriftlich auszudrücken. Gerade bei Bewerbungen ist es sehr leicht, daneben zu liegen, ohne je zu erfahren, was genau schief gelaufen ist, denn welcher Personalchef verbindet schon die Absage mit einer profunden und konstruktiven Kritik an Wort und Bild?

Für Bewerbungen gibt es neben Rechtschreib- und Komma- auch stilistische und formale Regeln. Schon während der Schulzeit lernen künftige Azubis und Studenten … kennt ihr alles schon? Habt ihr längst gelesen? Immer das Gleiche? Das ist richtig, denn so sind Regeln: Zumindest die meisten gelten für alle, zumindest sollten sie das. Außerdem werden Individualität und kreativer Ausdruck der Persönlichkeit in Bewerbungstexten und -fotos zwar gern gesehen, aber bitte nicht wie verrückt und auf Teufel komm raus, denn immerhin geht es um Dienst und nicht um Schnaps.

Wer nicht weiß, wie er sich optisch gekonnt in Szene setzt, wird bei Jobware für das Bewerbungsfoto beraten. Bei der Texterstellung und Korrektur helfen außer der guten, alten Rechtschreibprüfung von Word Stilratgeber, Freunde oder Kollegen. Wenn Perfektion gefragt ist, könnt ihr auch professionelle Texter und Lektoren beauftragen, die davon leben, tief ins Kleingedruckte zu sehen und eure Botschaft sicher zu transportieren, wenn Schreiben nicht euer Ding ist.