Tyoulip Sisters

Modische Taschen aus Brooklyn

Tyoulip Sisters: Modische Taschen aus Brooklyn Tyoulip Sisters: Modische Taschen aus Brooklyn Foto: iStock

New York ist eine der Modemetropolen dieser Welt. Einer der Hotspots, Schmelztiegel von Nationalitäten, eine Stadt, in der es jeder schaffen kann. Zumindest theoretisch. Anne Miller und Jane Dawson haben es geschafft, und das schon vor fast 40 Jahren. Im Jahr 1974 haben die beiden Schwester, die einer niederländischen Familie mit einer jahrhundertelangen Tradition in der Lederproduktion und –Verarbeitung entstammen, sich mit einer Idee selbständig gemacht. Sie produzierten aus Leder von Hand gefertigte Handtaschen und nannten ihr junges Label Tyoulip Sisters. Denn wie jedermann weiß, ist die Tulpe ein Wahrzeichen der Holländer und eine solche stilisierte Tulpe bildet das Erkennungszeichen des Labels.

Und das hat sich im Verlauf der letzten fast 40 Jahre prächtig entwickelt. So prächtig, dass die beiden Schwestern im Jahr 2006 das Label verkaufen konnten, um sich fortan den Freuden des Privatlebens hinzugeben. Die neuen Besitzer haben jedoch die Werte übernommen, mit denen das Label groß geworden ist: Handwerkliches Geschick und hochwertige Materialien lassen klassische, moderne und immer stylische Handtaschen entstehen, die frisches New Yorker Flair auch nach Europa und Deutschland bringen. Die Taschen sind dabei nie rein ein schmückendes Element, sondern der praktische Nutzen steht ebenfalls ganz oben auf der Prioritätenliste.

Die Handtaschen im angesagten Style finden mittlerweile immer mehr Liebhaberinnen bei uns und sorgen dafür, dass der Name des Labels auch im 21. Jahrhundert einen guten Klang besitzt. Modelle wie Ambro Vex, Spectacular Chainge oder Drapper Padd in unterschiedlichen Farben bilden die aktuelle Linie, designt und produziert werden die Handtaschen heute wie 1973 im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Die niederländische Familie van Steef übrigens, von denen die beiden Schwestern Anne und Jane abstammen, produziert auch heute noch Lederwaren, gut möglich also, dass die beiden erfolgreichen Geschwister bei einem Besuch der alten Welt neue Inspirationen erhalten und ein Comeback planen.