Virtuelle Pinnwände

Inspiration, Ideen, Mode und Rezepte bei "Pinterest"

Virtuelle Pinnwände: Inspiration, Ideen, Mode und Rezepte bei "Pinterest" Virtuelle Pinnwände: Inspiration, Ideen, Mode und Rezepte bei "Pinterest" Foto: Screenshot www.pinterest.com
Von |

Mal ehrlich, wenn man bei Suchmaschinen wie Google nach Inspiration sucht, landet man immer häufiger auf billigen Werbeseiten oder in Online-Shops. Ganz anders sieht das allerdings beim sozialen Netzwerk Pinterest aus. Die ursprünglich amerikanische Website hat es innerhalb kürzester Zeit auf Platz 38 der meistbesuchtesten Seiten der Welt geschafft. Grund genug, die große virtuelle Pinnwand einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Vorab: Wir sind jetzt schon süchtig!

Pinterest wächst und wächst

Die versierten Internetuser unter euch werden Pinterest wahrscheinlich schon eeeeewig kennen. Schließlich legte der ehemalige Facebook-Mitarbeiter, Google-Kundenbetreuer und Yale-Absolvent Ben Silbermann schon vor fünf Jahren die Grundsteine für sein eigenes Soziales Netzwerk. Seit 2010 boomt Pinterest so richtig und kletterte sogar auf Platz 38 der weltweit meistbesuchten Internetseiten.

In den USA schaffte es Pinterest sogar schon auf Platz 16 – noch vor PayPal oder CNN. Trotzdem kennen und benutzen immernoch erstaunlich wenige Menschen die tolle, virtuelle Pinnwand. Allerhöchste Zeit also für einen Rundgang durch die 33 verschiedenen Kategorien.

Mode, Rezepte oder Inneneinrichtung: Pinterest inspiriert

Auf der Suche nach neuen Deko-Ideen für die eigenen vier Wände? Kein Outfit für die Party am Wochenende? Das Lieblingessen schmeckt doch nicht jeden Tag? Oder einfach nur tierisch Langeweile in Bus und Bahn, weil bei Facebook doch immer das Gleiche steht? Tadaa. Hier kommt Pinterest. Aufgeteilt in Kategorien wie Damenmode, Dekoration, Essen und Trinken, Garten, Zitate oder Fotografie (und natürlich auch Herrenmode ;-)) liefert die riesige virtuelle Pinnwand wirklich für jedes Interesse die passende Inspiration - auch in der App.

Dekoration, kategorie, pinterest (image/jpeg) Das eigene Zuhause braucht ein bisschen frischen Wind? In der Kategorie "Dekoration" findet ihr ganz viele, tolle Ideen und Wohnbeispiele.

Das funktioniert ungefähr so: Als User „pinnt“ man einfach ein Foto seines neusten Lieblingsoberteils, einer toll eingerichten Wohnung oder eines super-duper-leckeren Auflaufs in die entsprechende Kategorie. So entstehen jeden Tag neue tolle, bunte Pinnwände aus massenweise Fotos zu einem bestimmten Thema – Inspiration pur. Über die Fotos gelangt man zur jeweiligen Ursprungseite des Bildes, wo man dann weitere Infos – zum Beispiel das Rezept zum tollen Kuchen auf dem Foto – findet. Oder man klickt sich einfach weiter durch alle anderen Pinnwände eines Users. Aber Achtung, die Klick-Möglichkeiten sind unendlich und die Sucht-Gefahr enorm!

Schade nur, dass das offensichtliche Problem auch wirklich eines ist: Hier hat kaum einer die Urheberrechte der Fotos. In den USA ist das kein Riesen-Ding, aber in Deutschland würde man im Falle einer Klage höchstwahrscheinlich als User dafür haften müssen. Aber: Nur gucken macht eh viel mehr Spaß als selber „pinnen“.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!