Wieder neuer Trend im Netz

Wird Kamehameha der neue Harlem Shake?

Wieder neuer Trend im Netz: Wird Kamehameha der neue Harlem Shake? Wieder neuer Trend im Netz: Wird Kamehameha der neue Harlem Shake? Foto: Screenshot, Twitter

Das Internet ist ein ziemlich schnelllebiges Medium. Fast täglich gibt es einen neuen Trend im Netz. Gerade hatte sich der Harlem Shake als neuester Hype durchgesetzt. Jetzt kommt schon wieder etwas neues: das Kamehameha-ing.

Planking, Owling, Horsemaning, Batmanning - diese merkwürdigen Tätigkeiten haben sich zu Internet-Trends entwickelt. Und auch die millionenfach gesehenen Gangnam-Style- und Harlem-Shake-Videos wurden zu Rennern im Netz.

Jetzt schickt sich ein Trend aus Japan an, der neue Hit zu werden: das "Kamehameha"-ing.

Ursprünglich kommt der neue Internet-Trend aus dem Land der aufgehenden Sonne. Dort haben Schülerinnen Szenen aus der Manga-Serie "Dragonball" beziehungsweise "Dragonball Z" nachgestellt. Einige Schulmädchen haben den sogenannten "Kamehameha"-Angriff der Manga-Serie auf Bildern nachgemacht. Mehrere Mädchen springen dabei gleichzeitig in die Höhe und strecken Arme und Beine nach vorne, als würde die Geste der Angreiferin sie nach hinten in die Luft katapultieren.

Das Foto wurde inzwischen unzählige Male kopiert und inzwischen hat der Trend den Sprung auch auf andere Kontinente geschafft. In Kanada etwa haben Manga begeisterte sich mitten in Toronto postiert. Und auch nach Südamerika und Europa wird der eigenwillige Angriff zelebriert.