Extrem-Sport, kultige Werbe-Spots und lustige Tiervideos

Die besten Webvideos des Jahres 2015

Extrem-Sport, kultige Werbe-Spots und lustige Tiervideos: Die besten Webvideos des Jahres 2015 Extrem-Sport, kultige Werbe-Spots und lustige Tiervideos: Die besten Webvideos des Jahres 2015 Foto: Screenshot

"Die Zwerge (also wir!) haben tief gegraben" und tüten für euch einige der lustigsten, eindrucksvollsten, schrägsten und kreativsten Videos des Jahres ein. Holt euch am besten etwas Popcorn aus dem Toaster, kratzt einige Nachos aus der Couch-Garnitur und schnappt euch ein Bier aus der Mikrowelle: Das hier könnte länger dauern. Alternativ findet ihr hier übrigens auch die perfekte Unterhaltung für den grauen Arbeitsalltag. Aber das habt ihr nicht von mir!

Trotz all dem Scheiß und Schrottz, der bei YouTube landet, vergrößert sich die Masse an sehenswerten Videos von Tag zu Tag. Es ist fürwahr atemberaubend, wozu wir, also die Menschheit generell, im Stande sind: Bei den meisten Stunts kann selbst Hollywood nicht mehr mithalten. Und einige der romantischsten, lustigsten und spannendsten Geschichten schreibt halt kein Drehbuchautor, sondern meist das Leben selbst. Darauf trink ich erstmal 'nen Red Bull. Prost!

PS: Wer keine Lust auf viel Rumgeklicke hat, der kann sich auch einfach den über 20minütigen Zusammenschnitt aus 506 atemberaubenden YouTube-Videos (Jahrgang 2015) von Luc Bergeron reinziehen:

Es folgen unsere Lieblingsvideos. Mein persönliches Highlight habe ich mir übrigens bis ganz zum Schluss auf der letzten Seite aufgespart Zwinkernd

Musikalisches Highlight des Jahres

Über 1000 Fans rocken gleichzeitig "Learn to Fly" von den Foo Fighters, um die Band zu einem Konzert zu überzeugen. Die Geschichte ist für die Gemeinde in Italien gut ausgegangen: Die Foo Fighters ließen sich tatsächlich "überreden" und spielten im November 2015 eine Show der Superlative im lauschigen Cesena. Dave Grohl meinte dazu: "To see you people, singing our song for the whole fucking world, to me, it’s the greatest moment of my life."

"Is mir egal"-Video des Jahres

Kurz vor Schluss des Jahres kam noch dieses geniale Video der Berliner Verkehrsgesellschaft heraus. Nicht dass Berlin schon genug Probleme hätte, aber DAS hier kann man sich mit einem zugedrückten Auge durchaus geben.

Ausflipper des Jahres

"Daddy, mach mal die Mucke lauter!" Wer von dem verrückten Vater nicht genug bekommen kann, findet auf youtube übrigens noch zig andere Videos im selben Stil: Sucht einfach nach "flipsongreactions".

Respekt übrigens dafür, dass der Junge bei seinem bekloppten Vater so cool bleiben kann!