7. August auf der Grafenberger Rennbahn

Open Source Festival 2010 - der Countdown läuft

Samstag ist es so weit, dann steigt das fünfte Open Source Festival auf der Grafenberger Rennbahn. Euch erwartet - natürlich - ein erstklassiges LineUp, außerdem gibt's auch ein paar Neuerungen. So haben die Veranstalter das Nachtprogramm erweitert: Gefeiert wird neben dem zakk und Rotkompot auch im Pretty Vacant und im Salon des Amateurs.

Highlights auf der Bühne sind zum Beispiel die Indiepopper Tomte - sie rocken die Rennbahn und legen damit ihren einzigen Festival-Auftritt 2010 hin. Und auch Hiphop-Philosoph Dendemann, das kunterbunt rockende Orchester Bonaparte und der Berliner Act Jahcoozi gehören zu den diesjährigen Künstlern.

Und das ist längst nicht alles. Die Fans dürfen sich auf mehr als 30 nationale und internationale Bands, DJs und Interpreten freuen. Darunter Dimlite, Theo Parrish, Von Spar, Hey Willpower, Kiesgroup, Punk`d Royal, Daniel Decker, Alex Amsterdam, Mighty Mammut Movement, Faboo, Bäms und die Düsseldorfer Musiker Harmonious Thelonious, Tolouse Low Trax und Lucas Croon und, und, und. Auf dem Rennbahn-Gelände sorgen drei Bühnen und jede Menge bassstarker Boxen für Festival-Feeling und den richtigen Sound.

Tag- und Nachtprogramm

Das Open Source Festival ist wieder in ein Tag- und ein Nacht-Programm unterteilt. Tagsüber bietet die am Wald gelegene Openair-Location, genügend Schutz vor Regen – auch wenn wir selbstverständlich alle Daumen drücken, dass die Sonne scheint. Die Hauptbühne wird nämlich direkt vor der großen und vor allem überdachten Zuschauertribüne aufgebaut. Es kann also auch bei Regen den ganzen Samstag gefeiert werden. Und wer Lust auf Shopping hat: Zahlreiche Stände bieten Mode, Design und Kunsthandwerk an. Los geht das Ganze in diesem Jahr schon um 14 Uhr.

Ab 22 Uhr startet dann das Nacht-Programm. Neben den beiden Flingeraner Locations zakk und Rotkompot, kommen zwei Altstadt-Hotspots dazu: das Pretty Vacant und der Salon des Amateurs. Die Nacht-Spots sind wie gewohnt gratis mit Shuttle-Bussen erreichbar.

Wer nach dem Freiluft-Tag keine Lust auf ein Dach über dem Kopf hat, der kann bei der Dokumentation „Wecken und geweckt werden“ den Festival-Tag ausklingen lassen. Die Dokumentation über die letzten drei Jahrzehnte Düsseldorfer Punk wird openair auf dem Uecker-Platz am Medienhafen (zwischen Kaistraße und Zollhof) gezeigt. Los geht’s dort ebenfalls um 22 Uhr.

Tickets

Es gibt wie in den letzten Jahren TAG-Tickets und TAG+NACHT-Tickets. Nur mit Letzteren ist der Eintritt zum Nachtprogramm möglich. Und so sieht's preislich aus:

VVK: TAG 26 Euro (zzgl. Gebühren) / TAG+NACHT 34 Euro (zzgl. Gebühren), Tageskasse: ausschließlich TAG 35 Euro. Wegen der strikten Limitierung (1800 Tickets) ist davon auszugehen, dass die TAG+NACHT Tickets bereits vorab ausverkauft sein werden!

Reguläre Vorverkauftickets werden auf RP Ticket (TAG; TAG+NACHT) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen bis Freitagabend angeboten.

Open Source Festival 2010 an der Rennbahn in Grafenberg (Düsseldorf, Rennbahnstraße), dem zakk (Fichtenstr. 40), Rotkopot (Pinienstr. 23c), Pretty Vacant (Mertensgasse 8) und Salon des Amateurs (Grabbeplatz 4), Samstag 7. August 2010, ab 14-22 Uhr (openair), ab 22 Uhr (in den Clubs)

Am 7. August: Line-up Open Source Festival 2010 Am 7. August: Line-up Open Source Festival 2010 Am 7. August: Line-up Open Source Festival 2010 Am 7. August Line-up Open Source Festival 2010 28 Fotos Tolle Bühnenshow in Grafenberg: Die Acts beim Open Source Festival 2009 Tolle Bühnenshow in Grafenberg: Die Acts beim Open Source Festival 2009 Tolle Bühnenshow in Grafenberg: Die Acts beim Open Source Festival 2009 Tolle Bühnenshow in Grafenberg Die Acts beim Open Source Festival 2009 41 Fotos Gute Laune in Grafenberg: Open Source Festival 2009: Die Gäste Gute Laune in Grafenberg: Open Source Festival 2009: Die Gäste Gute Laune in Grafenberg: Open Source Festival 2009: Die Gäste Gute Laune in Grafenberg Open Source Festival 2009: Die Gäste 29 Fotos Best of Nightflash: Rückblick: Open Source Festival 2008 Best of Nightflash: Rückblick: Open Source Festival 2008 Best of Nightflash: Rückblick: Open Source Festival 2008 Best of Nightflash Rückblick: Open Source Festival 2008 13 Fotos TONIGHT: Rückblick: Open Source Festival 2007 TONIGHT: Rückblick: Open Source Festival 2007 TONIGHT: Rückblick: Open Source Festival 2007 TONIGHT Rückblick: Open Source Festival 2007 28 Fotos

Quelle: rpo