Am 11. April im zakk

Die Sterne auf 24/7-Tour

Am 11. April im zakk: Die Sterne auf 24/7-Tour Am 11. April im zakk: Die Sterne auf 24/7-Tour Foto: zakk
Von |

Drei Jahre mussten Fans auf eine neue Platte der Hamburger Band „Die Sterne“ warten. Nun sind die Musiker um Sänger Frank Spilker zurück und präsentieren ihr mittlerweile neuntes Studioalbum „24/7“ im Düsseldorfer zakk.

Die Bühne hat sie wieder. Drei Jahre investierten „Die Sterne“ in ihr im Februar erschienenes Album „24/7“. Sie sammelten Ideen, ließen sich inspirieren und wandelten ihre Eindrücke in Songtexte um, die wie immer mit einer Portion Selbstironie und Sarkasmus auch zum Denken anregen. „Die Sterne“ verstehen sich immer auch ein Stückweit als Philosophen. So greift die neue Platte Themen wie Erfolgsdruck, den Verlust des Individuums oder das Leben in einer globalisierten Gesellschaft auf.

Dennoch sind die neuen Stücke überaus tanzbar. Eine abwechslungsreiche Mischung aus Disco, House, Indie-Pop und neue Elemente aus Funk und Elektro machen’s möglich. Für musikalische Unterstützung auf dem Album sorgte außerdem der Münchner Produzent und Musiker Mathias Modica.

Angefangen hat alles Anfang der Neunziger. Nach verschiedenen musikalischen Experimenten zog es Frank Spilker 1991 nach Hamburg, wo er auch auf seine zukünftigen Bandkollegen traf – „Die Sterne“wurden geboren. Ein Moment, der die deutsche Musikszene nachhaltig beeinflusste, denn gemeinsam mit „Blumfeld“ und „Tocotronic“ gelten die Musiker als Mitbegründer der Hamburger Schule. Seit 1992 touren sie regelmäßig durch Deutschland, ihr Debütalbum „Wichtig“ erschien 1993. Zu den erfolgreichsten Songs der Band zählen Stücke wie „Universal Tellerwäscher“(1994), „Was hat dich bloß so ruiniert“ (1996) und „Big in Berlin“ (1999). Das Goethe-Institut machte „Die Sterne“ sogar zu Botschaftern deutscher Popkultur und schickte sie 1998 auf Tour durch Nordamerika.

Am 11. April stellt Frank Spilker gemeinsam mit seinen Bandkollegen Thomas Wenzel (Bass) und Christoph Leich (Schlagzeug) die neuen Songs im zakk vor. Das Publikum darf sich an diesem Abend auf Stücke wie „Nach fest kommt lose“, „Stadt der Reichen“ oder „Gib mir Kraft“ freuen. Als Support-Act ist die Indie-Gruppe „Kiesgroup“ mit dabei. Neben Konzerten ist das zakk auch bekannt für Lesungen und Kabarettveranstaltungen, die politische und soziale Themen wortgewandt hinterfragen. Die perfekte Bühne also für die Hamburger Mischung aus tanzbaren Sounds und kritischen Texten.

Die Sterne im zakk (Düsseldorf, Fichtenstraße 40) am Sonntag, den 11. April 2010, ab 20 Uhr, Tickets für 15 Euro (zzgl. Gebühren) im VVK.

Quelle: rpo