Anthony B: „Rastaman Place“

Jamaikanischer Star mit Düsseldorfer Sound

Anthony B: „Rastaman Place“: Jamaikanischer Star mit Düsseldorfer Sound Anthony B: „Rastaman Place“: Jamaikanischer Star mit Düsseldorfer Sound Foto: versatile suprize

Heiße, sommerliche Klänge aus dem kalten, verregneten Düsseldorf! In der jamaikanischen Dancehall- und Reggae-Szene ist Anthony B (Keith Anthony Blair) einer der ganz Großen. Sein Durchbruch gelang ihm Mitte der Neunziger Jahre mit den Songs „Fire Pon Rome“ und „Warrior“. Seitdem ist er einer der prägenden jamaikanischen Sänger und Songwriter. Am 16. Oktober folgt der Release von „Rastaman Place“. Wir verraten euch, was dieser coole Song mit Düsseldorf zu tun hat!

Knut Roitzheim (linkes Foto, rechts), auch bekannt als DJ DeeRoi hörte 2017 im Auto seinen Lieblingssender Radio Cosmo, als unerwartet der Satz „ich bin ne Düsseldorfer Jong“ fiel. Als Düsseldorfer spitze er gleich seine Ohren. Es ging um das afro-futuristische Projekt Gato Preto und es war Liebe auf den ersten Ton.

„Abgefahrenen Sound spielen für die Leute rund um den Globus, aber trotzdem seiner Heimat verbunden zu bleiben, das fand ich mega sympathisch. Ich hörte mir Zuhause alles von Gato Preto an und dachte mir: dieser afro-futuristische Style wäre der Hammer für mein Reggae-Dancehall Projekt!“, erinnert sich Knut Roitzheim an 2017 zurück.

Erstes Treffen in der Altstadt

Kurze Zeit später trafen sich Produzent Lee Bass (linkes Foto, links) von Gatro Preto und Knut in der Düsseldorfer Altstadt. Das war der Startschuss für eine großartige Kooperation. Denn als Reggae- und Dancehall-DJ DeeRoi, hatte Knut in über 20 Jahren sein Adressbuch voll mit Kontaktdaten jamaikanischer Acts, denen er die Beats von Lee Bass geschickt hat.

„Das Layout des ersten Riddims (Instrumental) habe ich Anthony B und Sizzla geschickt, Buju war zu der Zeit noch im Knast, also so gut wie unmöglich zu erreichen. Das sind auch so ungefähr meine Top-drei Reggae und Dancehall Artist! Und wenn schon, denn schon! Anthony B fand den Beat wohl auch richtig klasse, denn er hat sofort geantwortet und war bereit den Beat zu voicen – wie man so schön sagt. Wir konnten es kaum glauben. Das ging einfach mega schnell!“, freut sich Knut Roitzheim und erklärt, wieso es dann doch 3 Jahre bis zum Release gedauert hat:

Hier ein kleiner Teaser- Anthony B: „Rastaman Place“:

„Die Veröffentlichung wurde zu einer großen Odyssee aus Termin-Horror für den Video-Dreh, Unfälle und vieles mehr. Wir freuen uns auf jeden Fall riesig, dass es jetzt geklappt hat. Also Ende gut, alles gut... aber leider nur fast! Denn die letzte Irie Beatz im Zakk (Reggae und Dancehall Party mit Resident-DJ DeeRoi) ist auch schon gut zwei Jahr her! Vielleicht gibt sich das Zakk oder irgendeine andere gute Location nach der Corona-Phase einen Ruck und lässt uns rein. Gute Vibez und futuristische Beats sind garantiert!"

Egal, ob Spotify, iTunes, Google Play, YouTube oder Amazon. Hier bekommt ihr ab dem 16. Oktober 2020 den Song in voller Länge!