Auf Tournee zu "Colours"

Jamie Scott von Graffiti6 im Interview

Auf Tournee zu "Colours": Jamie Scott von Graffiti6 im Interview Auf Tournee zu "Colours": Jamie Scott von Graffiti6 im Interview Foto: Capitol Records

Ihre Songs kennt man schon aus TV-Serien wie Grey's Anatomy, nun touren sie mit ihrem neunen Album "Colours“ durch Deutschland: Graffiti6. Die Band um Singer-Songwriter Jamie Scott, Songwriter-Produzent Tommy Danvers und Illustrator Jimi Crayon ist zur Zeit mit Songs wie "Stare Into The Sun“ oder "Free“ auf Eroberungskurs. Wir haben Sänger Jamie Scott einige Fragen zum Leben der Band, zu ihren Inspirationen und Hoffnungen gestellt.

Jamie Scott, Graffiti6 (image/jpeg) Jamie Scott Graffiti6 entstand als Jamie Scott und Tommy Danvers auf einander trafen, um Jamies Solo-Album zu überarbeiten. Sie verstanden sich auf Anhieb gut und machten sich daran, eine Song-Idee von Jamie in die Tat umzusetzen. Nachdem Danvers aber mit dem Song fertig war, erkannte Jamie ihn nicht wieder. Nach anfänglicher Überraschung und Verwirrung stellten die beiden fest, dass sie zusammen einen ganz eigenen Sound produzieren konnten. Also beschlossen sie, gemeinsam ein neues Album zu machen. Daraus wurde "Colours“: Ein Mix aus Pop, Psychedelia, RnB und British Northern Soul.

Jamie Scott im Interview:

Wie gefallen dir eure Konzerte in Deutschland bis jetzt? Gibt es einen Unterschied zwischen euren Fans in Deutschland und in den USA/ Großbritannien?

Ich würde nicht sagen, dass es einen großen Unterschied gibt. Aber ich muss sagen, dass unsere erste Show in Deutschland fantastisch war, es war wundervoll die deutschen Fans zu sehen, die unsere Songtexte kannten. Ich kann es kaum abwarten, auf Tour nach Deutschland zu kommen.

Jamie, du bist von London nach Los Angeles gezogen. Was unterscheidet das Leben in den USA von dem in deinem Geburtsland?

Nun, zunächst ist da das Wetter - in L.A. ist es immer sonnig. Aber ich habe vor, mehr Zeit in London zu verbringen. Ich bin nun seit zwei Jahren in L.A. und will jetzt zwischen London und L.A. leben.

Warum denkst du, dass eure Musik in den USA besser ankommt?

Ich denke, wir haben einfach die erste Unterstützung von den Medien in den USA bekommen. Das war der erste große Anschub für unsere Aufnahmen und die Resonanz war berauschend.

Stare Into The Sun, Graffiti6 (image/jpeg) Cover zu "Stare Into The Sun". Eure Songs kommen in TV-Serien wie Grey's Anatomy oder CSI: NY vor. Schaust du diese Serien? Wie fühlt es sich wenn du eure Songs dort hörst?

Ich schaue nicht viel Fernsehen, aber ich habe ein paar der Shows mit unserer Musik gesehen. Es ist einfach immer toll zu sehen, wenn die eigene Musik die Leute erreicht, ob es nun im Radio ist, oder im Fernsehen. Es geht bloß darum, die eigene Musik nach dort draußen zu bringen und ich bin glücklich wenn sie auf irgendeine Weise dort hinkommt.

Woher kommt die Inspiration für eure Texte?

Größtenteils kommt sie aus persönlicher Erfahrung und Dingen, die ich gesehen habe.

Was ist deine Hoffnung für die Zukunft?

Meine einzige Hoffnung ist, dass ich weiterhin Songs schreiben und live für neue und alte Fans spielen kann und das in so vielen verschiedenen Städten überall auf der Welt wie möglich.

Gibt es etwas was du deinen deutschen Fans sagen willst?

Danke für all die Unterstützung und bis bald auf der Tour!!

Live-Termine 2012 in Deutschland:

13.9. Hamburg

25.9. Stuttgart

26.9. Köln

27.9. Berlin

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!