Bildband "Der Typ aus dem Song"

Um wen geht's hier eigentlich?

Bildband "Der Typ aus dem Song": Um wen geht's hier eigentlich? Bildband "Der Typ aus dem Song": Um wen geht's hier eigentlich? Foto: Der Typ aus dem Song / Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag

Menschen, die große Gefühle hervorrufen – sei es nun Liebe, Trauer, Glück, Hass, Wut oder Eifersucht –, werden nicht selten zur Inspiration für Künstler. George Michael, Bruce Springsteen, Pearl Jam, David Bowie, Suzanne Vega, Lily Allen, Elton John, Lady Gaga und viele mehr haben Liebhabern, Exfreunden, Idolen und anderen Männern und Jungs, die sie bewegt haben, ihre Lieder gewidmet. Wer genau dahinter steckt, verrät ein Bildband.

Hinter den meisten großen Popsongs steckt eine interessante Geschichte. Es geht um Liebe und Hass, Herzschmerz und Bewunderung, prägende Erfahrungen und wahre Begebenheiten.

Stars wie Lou Reed, Joan Baez, Kate Bush und Adele verarbeiten in ihren Songs, was sie bewegt und was sie erlebt haben. Sie lassen sich von Liebhabern, Freunden, Kollegen und Idolen, aber auch von Expartnern und Rivalen inspirieren.

Lady Gaga bittet ihren herzkranken Vater in "Speechless", sich einer Operation zu unterziehen. John Lennons Song "How Do You Sleep" ist ein Angriff auf Paul McCartney, der darauf wiederum mit dem Lied "Let Me Roll It" reagierte. Songs erzählen eine Menge über die Gefühle und das Leben ihrer Verfasser.

In dem Bildband "Der Typ aus dem Song" dreht sich alles um Männer und Jungs, die die Kreativität der Songwriter und Songwriterinnen beflügelt haben.

In vielen Stücken geht es um Partnerschaften oder deren Scheitern, so wie in "Back To Black", das Amy Winehouse über ihre turbulente Beziehung mit Blake Fielder-Civil schrieb. Andere Lieder handeln von sehr persönlichen Erlebnissen und Einschnitten – Eric Clapton hat beispielsweise die Trauer um seinen tödlich verunglückten Sohn in "Tears In Heaven" verarbeitet.

Und da Musiker auch selbst Musikfans sind, gibt es Titel, die eine Hommage an Künstlerkollegen darstellen, so zum Beispiel "Cast No Shadow" von Oasis, das Richard Ashcroft gewidmet ist.

Michael Heatley ist ein renommierter britischer Musikhistoriker. Seit 1977 hat er zahlreiche Künstlerbiografien veröffentlicht. Bei Schwarzkopf & Schwarzkopf ist von ihm bereits "Das Mädchen aus dem Song" erschienen. Sein Co-Autor Frank Hopkinson ist leidenschaftlicher Musikfan und arbeitet in der Verlagsbranche.

Der Typ aus dem Song
Michael Heatley & Frank Hopkinson
248 Seiten
14,95 EUR (D)
ISBN 978-3-86265-170-2
Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag