Neu: Stealing Sheep

"New Fall Festival" in wunderschönen Konzertsälen

Neu: Stealing Sheep: "New Fall Festival" in wunderschönen Konzertsälen Neu: Stealing Sheep: "New Fall Festival" in wunderschönen Konzertsälen Foto: Alexander Romey

Holzvertäfelte Wände, gedämmtes Licht und Symphoniesaal-Akustik – das "New Fall Festival" holt vom 3. bis zum 7. Oktober 2012 schon zum zweiten Mal außergewöhnliche Bands und Künstler wie Caligola, The Notwist oder Ryuichi Sakamato in der Robert-Schumann-Saal und die Tonhalle. Seid dabei und erlebt die schwedische Allstar-Band Caligola mit den beiden Mando Diao-Sängern Björn Dixgård und Gustaf Norén in einer ganz besonderen Atmosphäre: Wir verlosen 2x2 Karten für ihr Konzert am 5. Oktober!

Schon im letzten Jahr begeisterte das erste New Fall Festival mit tollen Konzerten in noch tolleren Konzertsälen. Denn wo sonst hat man die Gelegenheit internationale Stars und Geheimtipps in echten Symphoniesälen mit kleinem Publikum zu erleben. Das Line-up in diesem Jahr lässt erneut auf dreizehn ganz besondere Konzerte hoffen - Song-Beispiele der einzelnen Bands findet ihr über die schöne Baum-Grafik des Festivals (weiter unten), die die jeweiligen Links bereithält. Einfach draufklicken und loshören!

Dreizehn Konzerte an fünf Tagen: Das Line-up 2012

Mittwoch: The Notwist und Ewert and The Two Dragons

Den Anfang machen am 3. Oktober The Notwist aus Deutschland, die seit rund zwanzig Jahren für einzigartigen Elektro-Indie-Sound stehen und wie nur wenige Bands gekonnt „normale“ Instrumente und Laptop-Sounds verbinden. Für das Festival reisen sie extra mit kompletter Bläsersektion an. Supported werden sie von den Jungs von Ewert and The Two Dragons, die in ihrer Heimat Estland bereits echte Popstars sind. Jetzt will die Indiefolk-Band um Sänger Ewert Sundja auch in anderen Ländern durchstarten und gibt beim New Fall Festival eins ihrer ersten Deutschland-Konzerte.

Donnerstag: Ryuichi Sakamoto & Alva Noto, Get Well Soon und Dear Reader

Ticketvorverkauf gestartet: "The Notwist" beim New Fall Festival 2012 Ticketvorverkauf gestartet "The Notwist" beim New Fall Festival 2012 Zum Artikel » Am Donnerstagabend erwartet euch in der Tonhalle Elektro-Pionier und Komponist Ryuichi Sakamoto, der für den Soundtrack zu „Der letzte Kaiser“ bereits mit einem Oscar prämiert wurde und am 4. Oktober gemeinsam mit Alva Noto auf der Bühne stehen wird. Die beiden haben bereits mehrere Alben zusammen veröffentlicht, treten aber nur ganz selten auch gemeinsam auf. Freut euch auf eine außergewöhnliche Mischung aus Piano und Elektro.

Nebenan im Robert-Schumann-Saal spielen Get Well Soon und Dear Reader. Die Band Get Well Soon gehört wohl zu den ganz wenigen deutschen Bands, die jemals beim Glastonbury Festival gespielt haben und steht in der Tradition von Radiohead oder Arcade Fire. Unterstützt werden sie von Dear Reader und ihrem surrealen Folkpop.

Freitag: Caligola, Stealing Sheep und Why?

Das Highlight des Festivals ist ganz klar das Konzert der schwedischen Allstar-Band Caligola am 5. Oktober. Eigens für diese Show reist die Band um die Mando Diao-Sänger Björn Dixgård und Gustaf Norén nach Düsseldorf, um in der Tonhalle ihre eigene Mischung aus Rock’n’Roll, Hiphop und Dancebeats zum Besten geben. Das Ergebnis ist genauso überraschend wie ihr Auftritt als Mönche im Video zum aktuellen Hit „Forgive Forget“, der in Deutschland bis auf Platz Zwei der Singlecharts kletterte. Der zweite Act in der Tonhalle ist Rudi Zygadlo, der Avantgarde-Sound mit Pop und seiner Vorliebe für elektronische Musik mischt.

Achtung! Aus „organisatorischen Gründen“ fällt der ursprünglich geplante Auftritt von When Saints Go Machine leider aus. Die Folk-Band „Stealing Sheep“ ist jedoch viel mehr als ein Trostpflaster – schließlich kürte der Guardian das englische Trio neulich zur Band des Tages, der Musikexpress betitelte sie prompt als „die besseren Fleet Foxes“ und auch Pulp-Chef Jarvis Cocker ist bekennender Fan. Das nachfolgende Konzert des kalifornischen Kollektivs Why? mit ihrem bunten Genre-Mix von Hiphop bis Folk findet wie geplant statt.

Samstag: Dillon und Stabil Elite

Mit englischem Namen, brasilianischen Wurzeln und Wohnort in Berlin sitzt Dominique Dillon de Byington im realen Leben genauso zwischen den Stühlen wie mit ihrer Musik. Diese verbindet, was eigentlich kaum zusammengeht: Chanson, Techno und Singer/Songwriter-Elemente. Dillons Songs entstehen allein am Klavier, elektronische Ornamente kommen später hinzu. Allzu sehr solltet ihr euch nicht zurücklehnen bei ihrem Konzert am Samstagabend, denn Tracks wie „Tip Tapping“ rütteln garantiert wach.

Am Samstag erwarten euch zudem die Lokalmatadore Stabil Elite. Die Düsseldorfer haben gerade ein bundesweit bestauntes Debütalbum veröffentlicht, das die popmusikalischen Traditionen Düsseldorfs bündelt – von Kraftwerk über Der Plan bis zu aktuellen Bands wie Kreidler.

Sonntag: Tindersticks und The Black Atlantic

Ólafur Arnalds & Scott Matthew: Gänsehaut-Feeling beim New Fall Festival 2011 Ólafur Arnalds & Scott Matthew Gänsehaut-Feeling beim New Fall Festival 2011 Zum Artikel » Den letzten Konzertabend des Festivals bestreiten am Sonntag die Tindersticks und The Black Atlantic. Die Tindersticks liegen mit Sänger Stuart Staples hoch oben in der Rangliste der britischen Pop-Melancholiker. Der britische „Melody Maker“ kürte das Debüt der Band 1993 direkt zum Album des Jahres. Ein erstaunlicher Erfolg, zumal die Tindersticks am Zeitgeist völlig vorbeispielten. Während Bands wie Oasis oder Blur laute Kämpfe um die Britpop-Krone ausfochten, lieferten die Tindersticks einen stillen, düster-romantischen Gegenentwurf. Und das tun sie noch heute.

Die zweite Band des Abends ist The Black Atlantic aus den Niederlanden. Man fragt sich, ob ihr Sänger Geert van der Velde wohl in Metal-Kreisen als Verräter gilt. Denn immerhin hat er die Band Shai Hulud verlassen, die für Hardcore-Fans keine kleine Hausnummer war. Seine „neue“ Band hingegen macht er viel leisere Klänge, die den Folkpop-Bands aus Amerika und Großbritannien Konkurrenz machen.

Tickets

Festivaltickets bekommt ihr auf der Homepage des New Fall Festivals und an allen bekannten VVK-Stellen – die Tickets für das Caligola-Konzert sind ab dem 2. August um 12 Uhr eine Woche lang exklusiv über eventim zu kriegen und danach auch bei tickets.de und an allen bekannten VVK-Stellen zu kaufen.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!