CollegePunk aus Erkelenz

Vom Schulbus auf die Bühne: "Line 418"

CollegePunk aus Erkelenz: Vom Schulbus auf die Bühne: "Line 418" CollegePunk aus Erkelenz: Vom Schulbus auf die Bühne: "Line 418" Foto: Line 418

Sie kennen sich schon seit sie denken können und fuhren während der Schulzeit alle mit dem gleichen Bus – die Buslinie stand nun Pate für den Namen der jungen Band aus Erkelenz: "Line 418". Gemeinsam machen Alex Horn, Jan Ophüls, Colin Hahn und Erik Amels seit mehreren Jahren selbstkomponierten CollegePunk. Im Interview sprachen sie über die Message ihrer Songs auf der neuen EP "Kingdom“ und verrieten, dass sie – natürlich – vom großen Durchbruch träumen.

Ihr macht seit einigen Jahren zusammen Musik - woher kennt ihr euch und was hat es mit eurem orginellen Band-Namen auf sich?

Alex Horn (Schlagzeug) und Jan Ophüls (Gitarre undGesang) haben die Band "Line 418" 2004 gegründet und dann ein Jahr später Colin Hahn (Gitarre) und nach einigen Wechseln am Bass 2009 Erik Amels ins Boot geholt. Wir sind Schulfreunde und kennen uns seit wir denken können. Unser Name leitet sich von der Buslinie ab, mit der wir alle zur Schule gefahren sind – dafür haben wir "Linie 418" einfach ins Englische übersetzt.

Ist die Musik für euch eher ein Hobby oder träumt ihr wie alle Bands vom großen Durchbruch?

Für uns wäre der Durchbruch das Allergrößte! Wir lieben es, Leute mit unserer Musik zu begeistern beziehungsweise ihnen eine schöne Zeit zu bereiten.

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben? Was macht sie aus?

Unsere Musik würden wir selbst eher im Punkrock oder CollegePunk einordnen. Sie ist unbeschwert und vom Aufbau her eher simpel gestaltet, damit das Publikum leichter mit einbezogen werden kann. Gleichzeitig ist unsere Musik aber mit Power geladen und geht ordentlich nach vorne. Unsere Songs sind natürlich alle selbst komponiert und auf Englisch.

Stichwort Message – was wollt ihr mit euren Songs ausdrücken?

Unsere Message ist eindeutig, dass man die Zeit, die man gegeben bekommt genießen sollte und man immer eine Chance hat aus einem Tief wieder aufzusteigen. Wir versuchen dies auf humorvolle und teilweise direkte Art und Weise in unseren Texten zu verarbeiten. Wir nehmen die Musik sehr ernst, aber trotzdem ist uns das fröhliche Miteinander mit am wichtigsten, weil man die anderen natürlich mittlerweile in und auswendig kennt. Da weiß man auch, wie weit man mit Scherzen übereinander gehen kann.

Der zentralste Punkt für uns sind aber die Livegigs! Denn erst Live spürt man die richtige Power unserer Songs, die wir dann auch mit einer originellen Liveshow in Szene zu setzen wissen. Unsere Liveshow ist auch an unsere Message gebunden. Alles geben um eine gute Show abzuliefern, aber trotzdem mit Humor.

Noch mehr Infos zu „Line 418“ findet ihr auf ihrer Facebookseite.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!