Ein ungewöhnliches Musik-Duo

Norah Jones & Billie Joe Armstrong mit „Foreverly“

Ein ungewöhnliches Musik-Duo: Norah Jones & Billie Joe Armstrong mit „Foreverly“ Ein ungewöhnliches Musik-Duo: Norah Jones & Billie Joe Armstrong mit „Foreverly“ Foto: Warner Music Group Germany

Billie Joe Armstrong Norah Jones foreverly (image/jpeg) Nicht nur musikalisch ein tolles Duo: Norah Jones und Billie Joe Armstrong. Es gibt Gesangsduos, die einfach passen wie die Faust auf's Auge, deren Stimmen so stark harmonieren, dass sie zu einem perfekten Klang verschmelzen. So zum Beispiel bei "Johnny Cash & June Carter", "Kylie Minogue & Nick Cave" oder "Chester Bennington & Mike Shinoda". Und jetzt reiht sich ein neues Pärchen in die "Wall of Fame" der großartigsten Stimm-Kombinationen aller Zeiten ein: Norah Jones und Billie Joe Armstrong! Am 22. November erscheint ihr gemeinsames Album „Foreverly“.

Im Jahr 1958 brachten die Everly Brothers ein Album mit dem Titel „Songs Our Daddy Taught Us“ auf den Markt, auf dem sie traditionelle Americana-Songs in unverwechselbaren Gesängen interpretierten...

„Foreverly“ - die Neu-Auflage von "Songs Our Daddy Taught Us"

55 Jahre später übertragen nun zwei hochkarätige Künstler aus zwei vollkommen verschiedenen Musik-Universen - Jazz und Punkrock - das Erbe der Everly Brothers in die Gegenwart und wagen eine Neu-Interpretation des Werkes. Soul-Sängerin und Komponistin Norah Jones hat sich gemeinsam mit Punkrock-Idol und Green Day- Frontmann Billie Joe Armstrong dem Album gewidmet und es komplett neu, auf ihre eigene Art und Weise, aufgenommen. So unterschiedlich die musikalische Herkunft der beiden Künstler auch sein mag, so überraschend harmonisch klingen doch ihre Stimmen auf ihrem neuen Album „Foreverly“.

Armstrong und Jones als Everly-Fans

Billie Joe Armstrong Norah Jones foreverly (image/jpeg) Der Titel des Albums ist eine Widmung an die Everly Brothers: „For Everly“ (Für Everly). „Ich bin ein Riesenfan der Everly Brothers seit ich ein Kind war“, so Armstrong. Vor einigen Jahren entdeckte der 41-Jährige das Album „Songs Our Daddy Taught Us“ und verliebte sich sofort in die Musik. Dann kam ihm die Idee das gesamte Album gemeinsam mit einer Sängerin neu aufzunehmen: „Ich dachte dabei sofort an Norah, denn sie kann alles, von Rock über Jazz bis hin zum Blues, und ich wusste, ihre Harmoniegesänge würden überwältigend sein.“, schwärmt Armstrong. Auch Norah Jones entpuppte sich als langjähriger Everly Brothers- und Country Musik- Fan.

In nur neun Tagen gelang Jones und Armstrong mit viel Einfühlungsvermögen eine bemerkenswerte Neu-Interpretationen der Songs wie „Roving Gambler“, „Down In The Willow Garden“ und „Long Time Gone“.

Zu hören gibt es die Songs der Zusammenarbeit ab dem 22. November auf ihrem Album „Foreverly“.