DJ Snake und Lil Jon

"Turn Down for What" - was für ein abgefahrenes Musikvideo!

DJ Snake und Lil Jon: "Turn Down for What" - was für ein abgefahrenes Musikvideo! DJ Snake und Lil Jon: "Turn Down for What" - was für ein abgefahrenes Musikvideo! Foto: Screenshot

Menschen krachen durch den Fußboden direkt auf den Esstisch der unten wohnenden Nachbarn, betanzen ihren Fernseher und ältere Ladies mit XL-Vorbau werden vom Beat mitgerissen – DJ Snake und Lil Jon lieferten mit „Turn Down for What“ nicht nur einen erfolgreichen Tanzflächen-Burner ab, sondern legen nun auch noch ein knallermäßiges Musikvideo nach, in dem sich kein Körperteil dem Beat entziehen kann.

dj snake attic (image/jpeg) Im Februar stand DJ Snake an den Decks im the attic - alle Fotos unten in der Galerie. Als Produzent wirkte DJ Snake aus Paris an Lady Gagas Alben "Artpop" und "Born this way" mit – und heimste sich so eine Grammy-Nominierung für das Album des Jahres ein. Auch für Kanye West, Zedd und Major Lazer fertigte er schon Remixe an. Gemeinsam mit Kumpel Lil Jon gelang ihm dann Ende des Jahres ein richtig dicker Coup – ihr Dancefloor-Magnet „Turn Down for What“ verkaufte sich 500.000 Mal und erreichte so Goldstatus.

"Hiermit hat er sich selbst übertroffen!"

Drunken Monsters | Freitag, 7. Februar 2014 Drunken Monsters | Freitag, 7. Februar 2014 Drunken Monsters | Freitag, 7. Februar 2014 Drunken Monsters // Fr 07.02.14 the attic 156 Fotos DJ Snake zur Entstehung des Tracks: „Als ich meinen alten Kumpel Jon fragte, ob er auf dem Track mitmachen will, hat er sich den Beat angehört und war sofort dabei. Aber was er mir dann zurückschickte, hat mich absolut umgehauen. Ich wusste, dass Jon einer der Besten ist, wenn es um die richtige Hookline geht, aber hiermit hat er sich selbst übertroffen.“ Lil Jon trug seinerseits einen großen Teil zur Entwicklung des Songs bei: „DJ Snake schickte mir den Track mit einem Sample von Redman, der sagte ,Bang the Underground‘ und wollte, dass ich das mit meiner Stimme nachspreche. Aber als ich den Song hörte, dachte ich, dass der Beat zu abgefahren für das Sample ist. Ich wollte es hipper und moderner machen und die erste Zeile, die mir einfiel, war 'Turn Down For What'!“

Hip, modern und vor allem abgefahren ist auch das Musikvideo geworden, dass die beiden nun nachlegten: