E Is For Ego

Düsseldorfs Szene aus Berliner Sicht

E Is For Ego: Düsseldorfs Szene aus Berliner Sicht E Is For Ego: Düsseldorfs Szene aus Berliner Sicht Foto: Band
Von |

Kati von Schwerin und Matthias Nowak spielen am Samstag als "E Is For Ego" auf dem Open Source Festival. Seit zwei Jahren wohnen die früheren Düsseldorfer in Berlin – und sehen aus der Distanz, woran es ihrer Heimat mangelt und was sie schätzen.

14 Stunden Live-Musik pur: Volles Programm beim Open Source Festival am 29. Juni 14 Stunden Live-Musik pur Volles Programm beim Open Source Festival am 29. Juni Zum Artikel » Düsseldorfer Schweinebrötchen oder Berliner Currywurst?

Kati von Schwerin Currywurst.

Matthias Nowak Schweinebrötchen! Die Berliner Currywurst in Berlin kann einfach nichts. Die beste Berliner Currywurst der Welt gibt es in Düsseldorf im "Curry". Da kommen die von Konnopke aus Berlin nicht gegen an.

In welchen gentrifizierten Stadtteil von Berlin seid Ihr denn gezogen?

Von Schwerin Prenzlauer Berg.

Natürlich.

Von Schwerin Da muss ich uns aber in Schutz nehmen. Wir hatten nur eine Woche Zeit und wussten es nicht besser. Da waren wir sehr impulsgesteuert.

Wie ist das Leben im Szeneviertel?

Von Schwerin Ich habe Angst, dass die schwangeren Frauen mich anstecken. Mit Schwangersein. Ich gehe dann immer ganz weit weg.

Ist es nicht auch ansteckend, fair gehandelten Kaffee zu kaufen?

1 Tag & 1 Nacht Live-Musik am 29. Juni: Gewinnt Tickets für das Open Source Festival! 1 Tag & 1 Nacht Live-Musik am 29. Juni Gewinnt Tickets für das Open Source Festival! Zum Artikel » Nowak Das ist nicht so ansteckend, denn der ist furchtbar teuer. Durch unser Philosophie-Studium sind wir es sowieso gewohnt zu zweifeln. Wir glauben nicht daran, dass der fair gehandelte Kaffee wirklich fair gehandelt wird. Also können wir auch den billigen trinken.

Ihr seid wegen des Studiums nach Berlin gezogen. Oder doch, weil da alle wohnen?

Von Schwerin Ich hatte schon viele Jahre eine tiefe Berlin-Liebe. Nach dem Bachelor in Düsseldorf wollte ich für den Master nicht auch noch hier bleiben.

Habt Ihr es in Düsseldorf nicht mehr ausgehalten?

Von Schwerin Ich war ein bisschen gelangweilt.

Nowak Ich musste mal weg. Ich bin hier geboren und aufgewachsen. Und für eine Band bietet sich Berlin einfach an. Weil da eben alle sind, hat man zwar auch mehr Konkurrenz, aber auch mehr Möglichkeiten. Du findest an jeder Ecke etwas, wo du auftreten kannst. Das gibt es in Düsseldorf nicht so.

Bands haben es schwer in Düsseldorf, oder?

Open Source Festival | Samstag, 30. Juni 2012 Open Source Festival | Samstag, 30. Juni 2012 Open Source Festival | Samstag, 30. Juni 2012 Open Source Festival // Sa 30.06.12 Rennbahn (Grafenberg) 164 Fotos Von Schwerin Das ist allgemein in Düsseldorf so. Die Kulturszene, ob Musik oder Kunst, ist zum Teil ignorant. Da fehlt Offenheit. Da tragen Leute die Nase hoch. In Berlin sagen die Leute viel eher: "Dann zeig doch mal, was du kannst". Der Einstieg ist viel einfacher. Düsseldorf muss aufpassen, dass es die Kulturszene, die es hat, nicht zugrunde richtet. Wenn du außerhalb von Düsseldorf über Düsseldorf sprichst, sagen die Leute nicht "Tolle Modeszene" oder "Tolle Musikszene".

Nowak Sondern "Snobs". Was schade ist, denn es ist schön hier.

Von Schwerin Und das Potenzial ist da. Aber die Möglichkeiten sind wahnsinnig begrenzt. Mit unserer Musik können wir in Düsseldorf vielleicht in fünf Läden auftreten.

Woran liegt das?

Von Schwerin Die Stadt sorgt sich bei allem erst mal darum, wie sie nach außen wirkt. Andere Städte fragen sich hingegen, was sie für sich selbst tun können.

Nowak In Berlin haben die Leute mehr Mut zum Risiko. Was sicher auch am Preisniveau liegt. In Berlin kann man mit ein paar Tausend Euro eine Galerie aufmachen oder eine Bar mit Bühne und mal gucken, wie das läuft. Das kann doch in Düsseldorf niemand machen.

Kann die Düsseldorfer Kunstszene denn trotzdem mithalten?

Nowak Düsseldorf bringt viele Künstler hervor, bleiben können aber die wenigsten, weil sie hier von ihrer Kunst nicht leben können.

Von Schwerin Aber Düsseldorf hat immerhin Markus Lüpertz, der bei Rot über die Ampel geht. Mit so einer Aktion hat er quasi den kulturellen Karren aus dem Dreck gezogen.

War das eine Kunstaktion?

Von Schwerin Insgeheim vermutlich schon. Nennen wir es Performance. Als ich das in Berlin in der U-Bahn las, habe ich mich sehr gefreut. Alter Meister, hast du gut gemacht.

Open Source | Samstag, 23. Juli 2011 Open Source | Samstag, 23. Juli 2011 Open Source | Samstag, 23. Juli 2011 Open Source // Sa 23.07.11 Rennbahn (Grafenberg) 176 Fotos Hat Düsseldorf eine Subkultur?

Von Schwerin Na, sie buddeln doch gerade überall nach der Subkultur.

Nowak Wenig. Es gibt halt ein, zwei Orte, wo die Leute sich treffen...

Von Schwerin ... im Knast?

Vermisst Ihr in Berlin etwas?

Von Schwerin Die Gelbphase für Fußgänger.

Nowak Die Toiletten in den Kneipen sind hier sauberer. Wenn die Toiletten in Berliner Kneipen geputzt werden, geht da gleich keiner mehr hin.

Das nächste Konzert

E Is For Ego – von Düsseldorf nach Berlin

Band E Is For Ego besteht aus Kati von Schwerin (30) und Matthias Nowak (26). Sie ist in Meerbusch aufgewachsen, er in Garath.

Auftritt Die Band spielt morgen ab 17.30 Uhr auf der Young Talent Stage des Open Source Festivals.

Quelle: RP