Familienzwist bei den Jacksons

Streit um Michael-Jackson-Gedenkkonzert

Familienzwist bei den Jacksons: Streit um Michael-Jackson-Gedenkkonzert Familienzwist bei den Jacksons: Streit um Michael-Jackson-Gedenkkonzert Foto: AFP FILES

Die Familie des Popstars Michael Jackson ist zerstritten wegen eines geplanten Gedenkkonzerts für den Künstler. "Michael Forever - The Tribute Concert" soll am 8. Oktober im Millennium Stadium in Cardiff in Wales stattfinden. Während Jacksons Mutter Katherine vom "größten und besten Konzertereignis der Welt" in den nächsten Jahren sprach, lehnen Jacksons Brüder Jermaine und Randy das Vorhaben hingegen ab.

King of Pop: Das Leben des Michael Jackson King of Pop: Das Leben des Michael Jackson King of Pop: Das Leben des Michael Jackson King of Pop Das Leben des Michael Jackson 22 Fotos Der geplante Termin sei unangemessen, teilten sie laut dem US-Nachrichtensender CNN mit. Jacksons Arzt Conrad Murray muss sich ab September wegen fahrlässiger Tötung des "King of Pop" vor Gericht verantworten. Die Entscheidung, das Konzert dennoch am 8. Oktober zu veranstalten, missachte die Wünsche einiger Familienmitglieder, teilten die Brüder mit.

Wer in Wales singen wird, ist noch völlig unklar. Die Veranstalter versprechen den Fans, dass "die größten darstellenden Künstler der Welt" bei dem Konzert mit Katherine Jackson und ihrer Familie auftreten werden. Katherine Jackson sagte, die Show werde dem Gedenken ihres Sohns gerecht und sei ganz in dessen Sinne, schrieb sie auf der Internetseite des Konzerts.

Spenden erwünscht

Die Kartenpreise liegen zwischen 55 und 289 Britischen Pfund (62 bis 327 Euro). Während der Registrierungsphase vom 4. bis 7. August müssen Interessierte angeben, welche Summe sie für gemeinnützige Zwecke spenden wollen. Je höher die Spende, desto großer den Angaben zufolge die Aussicht auf eine Karte. Das Geld soll einer Aids-Initiative in Los Angeles sowie der Stiftung von Prinz Charles zugutekommen.

Unterdessen mussten Murrays Verteidiger einen Rückschlag hinnehmen. Nach Ansicht des Richters war Jackson während der Proben zu seiner "This Is It"-Tour nicht in schlechter gesundheitlicher Auktion in Berverly Hills: Die Traumwelt des Michael Jackson Auktion in Berverly Hills: Die Traumwelt des Michael Jackson Auktion in Berverly Hills: Die Traumwelt des Michael Jackson Auktion in Berverly Hills Die Traumwelt des Michael Jackson 29 Fotos Verfassung, wie die Promiseite "TMZ" berichtete. Zu diesem Schluss sei der Richter nach Sichtung von 16 Stunden zusätzlichem Videomaterial für den gleichnamigen Dokumentarfilm gekommen.

Murrays Verteidiger hatten argumentiert, dass der Sänger vor seinem Tod bereits schwer erkrankt war und ihren Mandanten keine Schuld trifft. Dem Mediziner wird vorgeworfen, Jackson eine Überdosis des Narkosemittels Propofol verabreicht zu haben. Der Sänger war im Juni 2009 im Alter von 50 Jahren gestorben.

 

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!