Vom DJ zum Label-Boss

Boys Noize überlässt nichts dem Zufall

Vom DJ zum Label-Boss: Boys Noize überlässt nichts dem Zufall Vom DJ zum Label-Boss: Boys Noize überlässt nichts dem Zufall Foto: Boys Noize Records
Von |

Boys Noize steht für feinste elektronische Musik und ist aus der internationalen Szene nicht mehr wegzudenken. Sein aktuelles Album „Out of the Black“ ist auf dem Markt - die neue Single daraus wird “Ich R U“ heißen. 

Musik aus der Nacht: "Out of the Black" von Boys Noize Musik aus der Nacht "Out of the Black" von Boys Noize Zum Artikel » Der 29-jährige Berliner Alex Ridha macht aber nicht nur als DJ die Clubs der Welt unsicher. Er ist auch Produzent und Label-Inhaber. Seine musikalischen Wurzeln reichen weit bis ins Grundschul-Alter zurück. Kaum eingeschult, begann Ridha Musik zu machen. “Ich habe ein paar Jahre Schlagzeug gespielt und auch ein bisschen Klavier. Als ich ungefähr 10 war, hab ich zum Beispiel Tapes aufgenommen: ich am Keyboard und dazu freestyle singen. Mit 14 hab ich dann das erste Mal aufgelegt und begonnen Platten zu kaufen, das war der Anfang meiner Vinyl-Sucht, die mich bis heute verfolgt.“

Remixe für das Who is Who

Circa zwanzig Jahre später schuftet der Workaholic unermüdlich Tag und Nacht: Interviews, Promotion und Live-Sets stehen auf der Tagesordnung. Als Label-Boss ist er für Newcomer und seine eigene Solo-Karriere verantwortlich. Als gefragter Remix-Artist und Produzent hat er für diverse andere Künstler das Mischpult zum Glühen gebracht: Depeche Mode, Daft Punk, Tiga, Marilyn Manson, Snoop Dogg und N.E.R.D. - um nur einige zu nennen. Nach den Veröffentlichungen von "Oi Oi Oi“ und "Power“, steht seit dem 5. Oktober Boys Noizes drittes Studio-Album „Out of the Black“ bei den Platten-Händlern und Download-Portalen. Bei dem vollgepackten Terminplan des erfolgreichen DJs ein wahres Kunststück. “Es war gar nicht so einfach ein neues Album zu machen, weil ich im Grunde genommen immer unterwegs bin und ununterbrochen spiele“, so Ridha. “Ich hatte schon fast vergessen, wie gut es sich anfühlt, zu Hause sein, nicht zu reisen und einfach nur im Studio zu arbeiten. So gut!”

Kreativer "Sound-Nerd"

Der Sound von "Out of the Black" hebt sich von Gängigem, Gewohntem ab. Es ist eine Mischung aus alt, neu und unüblich. "Ich bin schnell gelangweilt von den üblichen Sounds”, berichtet er. “Ich liebe es neue Sounds zu finden und zu kreieren. Ich bin einfach ein Sound-Nerd. Ich suche ständig neue Maschinen und Synthesizer und neue, unkonventionelle Methoden, um existierende Sounds zu zerstören oder zu verändern. Ich mag Produktionen, die anders klingen, die einen unvergleichbaren Sound haben und im Kern etwas naives, ungewolltes oder ganz simple sind; Hauptsache anders.“ "Out of the Black“ enthält neben den Boys Noize typischen Tracks “What You Want”, “Rocky 2” oder “XTC” auch melodische Tracks, wie die neue Single “Ich R U“.

Der Inhaber des Labels Boysnoize Records verfolgt eine straighte Linie: Keine Kompromisse bei der Musik eingehen. Was der Markt verlangt oder die Leute erwarten, lässt ihn völlig kalt. Er macht nur das, wo er auch zu 100% hinter steht. Wer sich einmal live von den Künsten Boys Noizes überzeugen möchte, hat auf seiner “Out of the Black Europe Tour 2012“ die Möglichkeit. Vier Deutschland-Termine stehen an, unter anderem im Kölner E-Werk am 14. November.

Boys Noize | Freitag, 25. Mai 2012 Boys Noize | Freitag, 25. Mai 2012 Boys Noize | Freitag, 25. Mai 2012 Boys Noize // Fr 25.05.12 3001 179 Fotos Boys Noize | Samstag, 5. Februar 2011 Boys Noize | Samstag, 5. Februar 2011 Boys Noize | Samstag, 5. Februar 2011 Boys Noize // Sa 05.02.11 3001 129 Fotos Boys Noize | Samstag, 24. Juli 2010 Boys Noize | Samstag, 24. Juli 2010 Boys Noize | Samstag, 24. Juli 2010 Boys Noize // Sa 24.07.10 3001 94 Fotos

 Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!