Female Voices am 15. April

Carmen Brown bringt Soul ins zakk

Schon einmal von Carmen Brown gehört? Diesen Namen sollte man sich merken, denn die afro-portugiesische Sängerin hat Großes vor. Bisher kannte man sie und vor allem ihre Stimme aus Bands wie Don Cabron, Pandillas Sonora und Soul Soda. Nun steht sie als Solokünstlerin auf der Bühne und schaut am 15. April unter dem Motto „Female Voices“ auch im Düsseldorfer zakk vorbei.

Ihre Musik ist eine bunte Mischung aus verschiedensten Stilrichtungen. Ein bisschen Gospel und Jazz, eine Spur Pop und vor allem eine große Portion Soul und Funk machen den Sound von Carmen Brown zu etwas Besonderem. Elektro-Klänge treffen bei ihr auf die lautstarke Unterstützung einer Live-Band, inklusive Gitarre, Trompete und Saxophon. Die Sängerin weiß Gegensätze geschickt miteinander zu kombinieren und das ist es auch, was ihren einzigartigen Sound ausmacht. Übrigens komponiert und produziert Carmen Brown all ihre Stücke selbst. Egal welches Genre gerade dominiert, bei Carmen Brown zählt besonders eins: ganz viel Gefühl. Und das wird sie dem Publikum am 15. April im zakk mit ihrer kräftigen Stimme zeigen.

Die gebürtige Portugiesin war zuvor erfolgreich mit Gruppen wie Don Cabron, Pandillas Sonora und Soul Soda unterwegs. Das sie auch als Solokünstlerin erfolgreich sein kann, stellte sie beim Bandcontest „Restorm on Stage“ unter Beweis und legte damit den Grundstein für ihre Karriere. 2009 wurde sie beim „Deutschen Rock Pop Preis“ in der Kategorie „bester Funk & Soul Act“ ausgezeichnet. Derzeit lebt und arbeitet sie in Düsseldorf. Seit September letzten Jahres ist sie nun schon auf Tour durch Deutschlands Clubs.

Doch das ist gerade erst der Anfang. Im Mai erscheint ihre erste EP mit insgesamt sechs Songs, die wieder so vielseitig sein werden, wie ihre Live-Perfomances.

Carmen Brown im zakk (Düsseldorf, Fichtenstraße 40) am Donnerstag, den 15. April 2010, ab 21 Uhr, Eintritt 7 Euro (zzgl. Gebühren) im VVK, 9 Euro AK.

Quelle: rpo