Fünftes Studioalbum

Oliver Koletzki kehrt mit "I am O.K." zu den Wurzeln zurück

Fünftes Studioalbum: Oliver Koletzki kehrt mit "I am O.K." zu den Wurzeln zurück Fünftes Studioalbum: Oliver Koletzki kehrt mit "I am O.K." zu den Wurzeln zurück Foto: Veranstalter
Von |

Jubiläum für Oliver Koletzki. Der Berliner Produzent, DJ und Labelbetreiber bringt mit seiner neuen Platte "I am O.K." bereits sein fünftes Album im Mai auf den Markt. Fans bekommen schon Anfang April mit der Single "After All" einen ersten Leckerbissen geliefert.

Das Cover zeigt einen Jungen, mit Nerdbrille und einem Ringelpulli. Unscheinbar, ungeschminkt und mit seinen ungestylten Haaren authentisch. Dieser Junge soll Oliver Koletzki im zarten Alter von 13 Jahren darstellen. Der Künstler selbst hatte es sich so gewünscht: Ungeschönt und unbearbeitet, wie zu Beginn seiner Karriere.

Stil vor Talent: DJ-Karriere wie im Märchen: Oliver Koletzki Stil vor Talent DJ-Karriere wie im Märchen: Oliver Koletzki Zum Artikel » Dieses Charakteristika sollen auch sein neues Album "I am O.K." widerspiegeln, mit dem er bewusst zu seinen Wurzeln zurückkehrt. Nicht die Wurzeln, als er als Junge im eigenen Zimmer noch Hip Hop Beats zusammenmischte. Nein, er bleibt schon seinen elektronischen Klängen treu, so viel sei gesagt. Schließlich gelang ihm mit diesen Klängen 2005 der Durchbruch, als kein geringerer als Sven Väth himself auf das Whitelabel-Vinyl "Der Mückenschwarm" aufmerksam wurde und sich für einen offiziellen Release entschied. 

Seitdem gibt es für Koletzkis Karriere nur noch eine Richtung: steil nach oben. 2006 gründete er sein eigenes Label "Stil vor Talent", sein Kalender ist ausgebucht, bis überlastet. Seit seiner Entdeckung führten ihn seine Auftritte in über 211 Städte in 39 Ländern dieser Welt. Ein echter Globetrotter also.

"After All" schon im April

"The Devil in Me": Träume zu Oliver Koletzkis "Großstadtmärchen 2" "The Devil in Me" Träume zu Oliver Koletzkis "Großstadtmärchen 2" Zum Artikel » Und dennoch hat der Künstler noch Zeit, neue Nachwuchs-Djs zu promoten und ihre Platten zu produzieren. So nutzten etwa schon H.O.S.H., David August, Sascha Braemer oder HVOB das Label als Karrieresprungbrett. Mit einigen dieser Künstler hat Koletzki für sein neues Werk zusammengearbeitet. Hierbei fällt vor allem dessen Spaß am Pop ins Gewicht. Das zeigt sich schon bei der neuen Single "After All", die er zusammen mit Nörd produzierte. Sie erscheint bereits am 4. April und ist geeignet, um einen ersten passenden Eindruck des neuen Albums zu bekommen. Wem dieser Track gefällt, der wird das Album lieben.

Trotz des überwältigen Erfolgs bleibt Koletzki selbst auf dem Boden. Auf die Frage, wie es ihm denn ginge, antwortet er bescheiden: "I am O.K. – mir geht's ganz gut." Dieses Gefühl vermittelt der Ausnahmekönner mit seinem Album glaubhaft an die Hörer. Seit nunmehr 26 Jahren ist er im Geschäft, für manche ist dann die Zeit gekommen, sich zurückzulehnen und auf eine große Karriere zurückzuschauen. Nicht für Koletzki, für den eine USA Tour sowie der Umzug mit seinem Studio in den kommenden Monaten ansteht. Man kann mit Fug und Recht behaupten: Der Mann legt gerade erst richtig los. Die Fans wird es freuen.

Für alle, die es nicht aushalten können, gibt es hier schon einmal die Kostprobe zur Single "After All". Jetzt bleibt nur noch eins zu tun: Zurücklehnen und genießen.