Happy Birthday!

c/o pop Festival feiert 10-Jähriges

Happy Birthday!: c/o pop Festival feiert 10-Jähriges Happy Birthday!: c/o pop Festival feiert 10-Jähriges Foto: c/o pop
Von |

Geburtstage sind immer ein Grund zum Feiern - ganz besonders, wenn es sich um die Runden handelt! Wenn am 19. Juni der Auftakt zum c/o pop Festival 2013 startet, dann ist es in diesem Jahr ein ganz besonderer Augenblick, denn das c/o pop Festival feiert 10-jähriges Jubiläum! Wir verraten euch, welche Konzerte, Shows und Live-Acts euch an den fünf Festival-Tagen erwarten!

Vielversprechende Pop-Locations

Seit seinem Ursprung im Jahr 2004 hat das c/o pop Festival - im wahrsten Sinne des Wortes - eine lange Reise hinter sich. Nach den Wanderbewegungen der letzten Jahre, der Ausdehnung und Verstreuung über die Stadt Köln, hat sich das Festival in diesem Jahr wieder „zusammengezogen“. Die Festivalzentrale bleibt rund um den Stadtgarten erhalten und viele Acts werden im hippen Belgischen Viertel stattfinden. Zu den Festival-Locations gehören beispielsweise das Studio 672, der Stadtgarten, die Kölner Philharmonie, das Gloria Theater, der Hans-Böckler-Platz, die Live Music Hall, das traditionsreiche Millowitsch Theater und viele andere Orte, die man nicht zwangsläufig als popkulturelle Location auf dem Plan hat. Denn das c/o pop will mehr als ein Festival "auf der grünen Wiese" sein, wie es Norbert Oberhaus, Geschäftsführer der cologne on pop GmbH formulierte.

"Wir haben es immer geschafft, Künstler nach Köln zu holen, bevor sie von der Masse gepflückt wurden"

copop_crew (image/jpeg) Tobias Thomas (Head of c/o pop booking), Norbert Oberhaus (CEO c/o pop Festival & C'n'B Convention) und Ralph Christoph (Programme Director C'n'B)(v.l.n.r.). Ein wichtiger Charakterzug des c/o pop Festivals bleibt auch weiterhin der Entdeckergeist, dank dem in den letzten zehn Jahren Acts wie Arcade Fire, Franz Ferdinand oder Paul Kalkbrenner bereits lange vor deren kommerziellen Durchbruch auf den Bühnen des Kölner Musikfestivals spielten. „Wir haben es immer geschafft, Künstler nach Köln zu holen, bevor sie von der Masse gepflückt wurden“, so Festival-Programmchef Tobias Thomas, „Wer zu c/o pop kommt, der kann sich darauf verlassen, dass er einige junge Bands entdecken wird, die schon bald den Weg nach oben antreten. Wir freuen uns sehr, diesen Künstlern Starthilfe zu leisten.“ Neben der Bekanntmachung von Newcomern legt das Festival aber auch besonderen Wert auf die Retrospektive. Alte „Helden“ sollen nicht vergessen werden. Es ist genau diese Mischung aus Altem und Neuem, die der c/o pop-Philisophie entspricht.

Spannendes Festival-Line Up

2013 Efterklang (image/jpeg) Die dänische Band Erftrock spielt auf dem c/o pop Jubiläums-Festival. Auf den vielen c/o pop-Bühnen wird man neben Headliner und Festival-Glücksbringer DJ Koze die dänische Band Efterklang, die Indie-Band Sizarr, We Were Promised Jetpacks und When Saints Go Machine, die Elektro-Projekte Apparat und Aufgang, sowie den Singer-Songwriter Lukas Graham in ihrem Element sehen und hören.

Viele der Konzerte nationaler und internationaler Künstler finden bei freiem Eintritt statt. Unter anderem sorgen Kooperationen des c/o pop-Festivalnetzwerks „Europareise“ mit Luxemburg, Taiwan, Frankreich, Polen, Österreich und der Schweiz dafür, dass sich vielversprechende Acts aus mehr als 15 Ländern dem Publikum präsentieren können. In diesem Jahr erstmals zu Gast bei c/o pop ist eine Band aus Israel sowie Künstler aus Mexico, Kolumbien und Argentinien.

Das c/o pop will sich zum 10-jährigen Jubiläum wieder auf seine Wurzeln besinnen und statt vielen Groß-Akts lieber ein „Gourmet-Programm“ liefern, das zu Hundert Prozent dem c/o pop-Geist entspricht.

DJ Koze c/o pop (image/jpeg) DJ Koze 2013 Sizarr_neu (image/jpeg) Sizarr 2013 Apparat (image/jpeg) Appart

Kinder-Quatsch bei c/o Pänz

Das Kinder- und Familienfestival „c/o Pänz“ (für die Düsseldorfer: „Pänz“ ist kölsch für „Kinder“) liegt den c/o pop-Machern im Rahmen der Nachwuchsförderung besonders am Herzen. Es findet am Samstag, den 22. Juni nun schon zum vierten Mal im Kölner Stadtgarten (Open Air und Indoor) statt. Neben einem Kindersachen-Flohmarkt, unterschiedlichen Mitmach-Formaten und Workshops, wie zum Beispiel Graffity-Sprayen oder Scratchen am DJ-Pult, wird es auch 2013 wieder eine Talentbühne für die ganz Kleinen geben. „Dabei suchen wir nicht den nächsten Superstar. Es geht uns ums Musik-Spielen und -Entdecken. Den Spaß daran wollen wir ihnen nahe bringen“, erklärt c/o pop Chef Norbert Oberhaus.

Wir können uns jetzt schon auf spannende Festival-Tage mit massenhaft Konzerten, fetten Partys, coolen Clubshows und Aktivitäten rund um den 10. Geburtstag von c/o pop freuen!

c/o pop Festival in Köln vom 19. bis zum 23. Juni 2013. Festivaltickets: 70 Euro zzgl. VVK, zu den Tickets.