Im Anschluss an Welttournee

Scorpions gehen getrennte Wege

Die international erfolgreiche deutsche Rockband Scorpions will sich nach ihrem Album "Sting In The Tail" und der anschließenden Welttournee trennen. "Ja, wir hören auf", sagte Bandgründer Rudolf Schenker einem Zeitungsbericht zufolge.

Nach über 40 Jahren, mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern und über 3.000 Konzerten geht die Band aus Hannover in den Endspurt. Sänger Klaus Meine sagte der "Bild am Sonntag": "Wir haben ein bisschen gerechnet. Jetzt kommt das Album, dann zwei, drei Jahre Tour. Dabei werden wir ja nicht jünger. Wir wollen nicht, dass unsere Fans sagen: 'Damals haben sie noch geile Platten gemacht'."

Meine fügte hinzu: "Wir gehen lieber jetzt mit einem Hammeralbum und folgen unserem Herzen." Gittarist Rudolf Schenker ergänzt: "Wir wollen nicht, dass es unwürdig wird."

Das wohl bekannteste Lied der Scorpions ist "Wind of Change", das in den Zeiten des Mauerfalls zum Welthit wurde.

Quelle: rpo