Johnny Cash

Wie "Ring Of Fire" zum Welthit wurde

Johnny Cash: Wie "Ring Of Fire" zum Welthit wurde Johnny Cash: Wie "Ring Of Fire" zum Welthit wurde Foto: Johnny Cash – Fotografien von Andy Earl

Vor etwas mehr als 50 Jahren veröffentlichte Johnny Cash eines seiner größten Lieder. Seinen Zauber hat "Ring of Fire" nie verloren. Auch nie für Johnny Cash und June Carter.

Das Jahr 1963 stellt für die Geschichte der populären Musik einen Wendepunkt dar: Elvis Presley ist zwar in Hollywood abgetaucht, aber dafür liefern die Beach Boys einen Hit nach dem anderen ab. In Liverpool feilen die Beatles bereits an ihrem zweiten Album, Bob Dylan startet seine erste große Amerika-Tournee, und in einem Londoner Keller rumpeln sich die Rolling Stones zu ihrer Weltkarriere. Rock’n’Roll, Soul und leichte Kost beherrschen die Charts. Und dann ist da noch Johnny Cash.

1963 steht der Mann aus Arkansas an einem Scheideweg. Mit seinem markanten Bassbariton und dem treibenden Sound seiner Begleitband „Tennessee Three“ hatte der Country-Sänger Ende der 50er Jahre große Erfolge gefeiert, war aber auch durch Tabletten und Alkohol in ein Fahrwasser geraten, das ihn zu zerstören drohte.

Gerettet hat ihn die Sängerin June Carter, für die Cash schon als Jugendlicher schwärmte. Sie sollte nicht nur später seine Ehefrau werden, sondern schrieb mit einem Kumpel Cashs auch jenen Song, der ihn wieder zurück in die Erfolgsspur brachte: „Ring Of Fire“, veröffentlicht am 25. März 1963, wird ein Welthit und gilt bis heute als einer der bekanntesten Country-Songs aller Zeiten.

Dabei besingt Cash keine Western- oder Truckerromantik, sondern seine eigene Situation – einen gefährlichen Lebenswandel und vor allem die „verbotene Liebe“ zu June Carter; die beiden waren zwar 1963 schon ein Paar, aber noch mit anderen Partnern verheiratet.

Zusammen mit den markanten Mariachi-Trompeten und dem eingängigen Refrain wird der Song zu einer explosiven Mischung. „Ring Of Fire“ belegt aus dem Stand sieben Wochen die Spitzen-Position der Country-Verkaufsliste, platziert sich in den Top 20 der US-Pop-Charts und vielen weiteren Hitparaden rund um den Globus.

Das ist nun also schon 50 Jahre her, aber seinen Zauber hat dieses Lied nie verloren. Hat es auch nie für Johnny Cash und June Carter. Die beiden bleiben zusammen – bis zu ihrem Tode. Cash stirbt am 12. September 2003 im Alter von 71 Jahren. Seine Frau hatte er nur wenige Monate zuvor zu Grabe getragen.