Klicktipps

Lieder für das Ende des Sommers ...

Klicktipps: Lieder für das Ende des Sommers ... Klicktipps: Lieder für das Ende des Sommers ... Foto: Grönland
Von |

... auch wenn es bis dahin hoffentlich noch etwas dauert. Die lieben Kollegen von Herzrasen stellen Links zu kostenlosen MP3-Downloads, Konzerten und Videos vor. In dieser Woche covern Schlafmützen Unruhegeister. The Pains Of Being Pure At Heart sind keine Band, sondern ein Gefühl. Und dieses Gefühl sagt mit dem neuen Song „Say No To Love“: Genieß den Sommer, solange er noch da ist, und dann kommt der Herbst, der melancholische. Damit setzt die Gruppe aus New York das Kunststück fort, seit Jahren kein einziges schwaches Lied zu veröffentlichen. Wer das nicht glaubt, kann sich „Say No To Love“ auf der Website des Radiosenders KEXP kostenlos herunterladen.

Philipp Poisel ist der beste deutsche Singer/Songwriter an der Grenze zum Tiefschlaf. Peter Fox ist der aufgeregteste Berliner, der dafür – vermutlich – keine Drogen braucht. Wenn der erste den zweiten covert, ist das ein gewagtes Unterfangen – das funktioniert. Poisel interpretiert Fox‘ Hit „Schwarz zu Blau“ so entspannt, dass man sogar endlich den Text versteht. Das schadet höchstens dem Berliner. Das Cover gibt es gratis auf Poisels Homepage. Am 27. August erscheint sein zweites Album.

Bloß keine Zeit verlieren: Die amerikanische Punkband The Thermals veröffentlicht bereits am 7. September „Personal Life“, den Nachfolger zum 2009 erschienen Album „Now We Can See“. Die erste Single „I Don't Believe You“ stellt klar, dass das Trio keine Experimente macht, sondern sich auf das verlässt, was es kann: eingängige Krachsongs schreiben, die trotzdem nie langweilig werden. Den kostenlosen Download hat die Website Spinner.com.

Es beginnt wie ein Song von Radiohead, doch als die Stimme von Thom Yorke ausbleibt, folgt die Erkenntnis: Die Sache mit den vertrackten, aber nicht unüberwindbaren Rhythmen können auch andere. Zum Beispiel der US-Amerikaner Tyler Tadlock, der seine Stücke unter dem Namen Spirituals veröffentlicht. Der Song „You Would've Faked It“ startet harmlos und flippt dann instrumental völlig aus. Den Download gibt es bei Stereogum.

Die hier vorgestellten Songs und andere Songs hört Ihr bei HerzrasenFM, dem Online-Radiosender des Herzrasen-Magazins.

Quelle: rpo