Konzert im ISS Dome

Bruno Mars begeistert halb Düsseldorf

Konzert im ISS Dome: Bruno Mars begeistert halb Düsseldorf Konzert im ISS Dome: Bruno Mars begeistert halb Düsseldorf Foto: ap

Bruno Mars Aftershow Party | Montag, 11. November 2013 Bruno Mars Aftershow Party | Montag, 11. November 2013 Bruno Mars Aftershow Party | Montag, 11. November 2013 Bruno Mars Aftershow Party // Mo 11.11.13 the attic 115 Fotos Eine große Live-Band, ein gut gelaunter Star und jede Menge Hits: Der Hawaiianer Bruno Mars heizte seinen Fans am Montagabend im ISS Dome mit einer energiegeladenen Show und seinen bekanntesten Songs wie "Grenade" und "Treasure" ein. Danach ging’s zur Aftershow-Party ins attic.

90 Minuten Vollgas im ISS Dome

Ein entscheidender Bewertungsfaktor für jedes Konzert: die Dauer. Bruno Mars machte seine Fans am Montagabend besonders glücklich und gab rund 90 Minuten Vollgas auf der Bühne im ISS Dome. Die 26-jährige Sandra aus Mönchengladbach ist begeistert: "Es war großartig! Bruno und vor allem auch seine Band haben rund anderthalb Stunden alles gegeben. Große Hits wie 'Grenade', 'Just the way you are' und 'When I was your man' haben den vollen ISS Dome mitgerissen. Spätestens bei Brunos 'Harlem Shake'-Interpretation auf dem Schlagzeug sind alle ausgerastet und haben mitgetanzt!"

Husch und weg: Kurzer Auftritt im the attic

pano Der angesagteste Dachboden der Stadt the attic an der Königsallee 1 in 360° Keine Frage – Bruno Mars ist ein echter Frauenschwarm. Viele seiner weiblichen Fans versammelten sich daher nach dem Konzert im the attic, um ihren Star bei der offiziellen Aftershow-Party einmal aus nächster Nähe zu sehen. Dort angekommen verschwand der 1,65 Meter große Bruno Mars jedoch optisch gesehen im abgesperrten Bereich am DJ-Pult – eine kleine Gesangseinlage erfreute die Fangemüter, alle Fotografen gingen an diesem Abend jedoch leer aus. Der Künstler aus Honolulu zeigte sich absolut fotoscheu. Schade, Herr Mars!

So war wohl am Ende des Tages nur halb Düsseldorf im Bruno Mars-Fieber.

bruno mars, attic (image/jpeg) So richtig in Feierlaune war Bruno Mars auf seiner Aftershow-Party nicht mehr - zur Enttäuschung der angereisten Fans, die im attic nur einen Blick auf ihn erhaschen konnten.