Label Desolat

"Ribcage" - Hit der Saison entstand an der Kö

Label Desolat: "Ribcage" - Hit der Saison entstand an der Kö Label Desolat: "Ribcage" - Hit der Saison entstand an der Kö Foto: Tribehouse
Von |

Der Clubhit dieser Tage heißt „Ribcage“, stammt von Dubfire und wird in den Clubs immer dann gespielt, wenn’s am schönsten ist. Auf der Platte selber gibt es so gut wie keine Informationen über Künstler und Plattenfirma. Aber: Das Zehn-Minuten-Stück, das klingt, als habe jemand all jene Tonfolgen, die Menschen ganz sicher zum Tanzen bringen, aneinander gereiht, ist eine Düsseldorfer Produktion. Das neue Label Desolat, dessen erste Veröffentlichung „Ribcage“ ist, sitzt in unmittelbarer Kö-Nähe und wird betrieben von Loco Dice und Martin Buttrich.

„Das Label ist für Sachen gedacht, die gegen den Trend stehen, Altes mit Zeitgemäßem verbinden und neu verpacken“, sagt Loco Dice, der früher im „La Rocca“ aufgelegt hat und den die meisten als DJ aus dem Neusser „Tribehouse“ kennen dürften. „Ribcage“ illustriert gut, was gemeint sein könnte: Ein bisschen 80er-Jahre-House hört man heraus, etwas Minimal-Techno - so arrangiert, dass man es keinem Genre zuordnen kann.

„Ribcage“-Produzent Dubfire ist ebenfalls ein alter Bekannter, Ali Shirazinia nämlich, die Hälfte des seit den 90er Jahren ziemlich erfolgreichen House-Duos Deep Dish. Der sei ein Kumpel und habe ihn mal beim Auflegen auf Ibiza besucht, erzählt Loco Dice. „Ali war fasziniert von der Begeisterung der Menschen, von der Euphorie. Im nächsten Jahr läuft meine Nummer hier, sagte er.“

Er hielt Wort: „Ribcage“ wurde im zweiten Monat hintereinander im Fachmagazin „Groove“ zur besten Single gewählt - ein Novum.

Die nächste Desolat-Veröffentlichung soll Mitte Dezember in die Discos kommen. „Sentimente“ wird die Platte heißen, und das passt ja ganz gut zu Weihnachten.

Quelle: rpo