Lena geht ohne Krone

Die Gewinner der "Einslive Krone" 2011 in Bochum

Lena geht ohne Krone: Die Gewinner der "Einslive Krone" 2011 in Bochum Lena geht ohne Krone: Die Gewinner der "Einslive Krone" 2011 in Bochum Foto: dapd, Sascha Schuermann

In der Bochumer Jahrhunderthalle sind die Publikumspreise "1Live Krone" vergeben worden. Der Sänger "Clueso" wurde bei der Verleihung am Donnerstagabend als bester Künstler ausgezeichnet. Die "Beatsteaks" erhielten den Preis als beste Band, wie eine Sprecherin des Westdeutschen Rundfunks (WDR) sagte. Leer ging dagegen die Grand-Prix-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut aus. Sie war für die "Beste Single" nominiert.

Das beste Album des Jahres 2011 war laut den 1Live-Hörern "XOXO" von dem Rapper Casper. Den Song "Nur noch kurz die Welt retten" des Shooting-Stars Tim Bendzko ehrte der Radiosender als beste Single. Durch die Veranstaltung führten die beiden 1Live-Moderatoren Sabine Heinrich und Tobi Schlegel.

Casper | Donnerstag, 1. Dezember 2011 Casper | Donnerstag, 1. Dezember 2011 Casper | Donnerstag, 1. Dezember 2011 Casper // Do 01.12.11 Stahlwerk 87 Fotos Die Fantastischen Vier | Montag, 30. Mai 2011 Die Fantastischen Vier | Montag, 30. Mai 2011 Die Fantastischen Vier | Montag, 30. Mai 2011 Die Fantastischen Vier // Mo 30.05.11 K21 Ständehaus 85 Fotos

 

 

Die Fantastischen Vier als bester Live-Act

Für die Tour zu ihrem neuesten Album "Für dich immer noch Fanta Sie" sind die Altstars die Fantastischen Vier als bester Live-Act ausgezeichnet worden. Die Gruppe trat bei der Tournee auf 360-Grad-Bühnen auf und übertrug ein Konzert in 90 Kinos in 3D. Thees Uhlmann erhielt die Krone für den besten Plan-B-Act. Das Mitglied der Gruppe "Tomte" hat dieses Jahr mit einem Solo-Album seine Fans überrascht und offenbar auch überzeugt.

Bereits vor der Verleihung standen die Preisträger für die beste Comedy und den Sonderpreis fest, die jeweils von der Redaktion vergeben wurden. Die WDR-"Tatorte" aus Münster und Köln bekamen den Sonderpreis. Die Filme seien Kult und ungeheuer beliebt, urteilte die Jury. Der Wahl-Berliner René Marik wurde für seine außergewöhnlichen Puppen-Sketche geehrt.

Insgesamt 31 Solisten und Gruppen waren für die Preise nominiert, die in diesem Jahr zum zwölften Mal vergeben wurden. Nach Angaben des Veranstalters ist es der größte Radio-Preis in Deutschland. Rund eine Million Hörer entschieden per Online-Abstimmung über sechs der insgesamt acht Preisträger. Vergeben werden die Auszeichnungen vom Jugendsender des WDR, 1Live.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!