Letzter Harry-Potter-Film

Freundschaft übersteht auch Feuerwalzen

Letzter Harry-Potter-Film: Freundschaft übersteht auch Feuerwalzen Letzter Harry-Potter-Film: Freundschaft übersteht auch Feuerwalzen Foto: Courtesy of Warner Bros Pictures
Von |

Im epischen Finale der Harry-Potter-Saga weitet sich der Kampf Gut gegen Böse in der Welt der Zauberer zu einer regelrechten Schlacht aus. Aber im zweiten Teil von "Heiligtümer des Todes" gibt es zum Glück nicht nur Action, Feuer und Getöse zu sehen. Die großen Themen wie Freundschaft und Mut kommen ebenso vor wie eine feine Brise britischer Humor. Wir verlosen 2 Tickets für den Film!

Ab 14. Juli im Kino: Harry Potter - Bilder aus dem letzten Teil Ab 14. Juli im Kino: Harry Potter - Bilder aus dem letzten Teil Ab 14. Juli im Kino: Harry Potter - Bilder aus dem letzten Teil Ab 14. Juli im Kino Harry Potter - Bilder aus dem letzten Teil 35 Fotos Schrecklich, was aus Hogwarts geworden ist, dem heimeligen, verwunschenen, quicklebendigen Zauberschüler-Internat, in dem man so gern die eigene Schulzeit verbracht hätte. Düster ragen die gotischen Türme in den schwarzen Gewitterhimmel, im kargen Hof marschieren die Schüler in Reih und Glied, kein bunter Klassenwimpel ziert mehr die Aula. Snape hat jetzt das Sagen, der Lehrer fürs Schwarz-Okkulte, der erste Diktator auf Hogwarts.

Man ahnt da schon, dass Harry Potter diesmal zu keinem Jungen-Abenteuer mehr aufbrechen wird. Der mutige, aufrechte Zauberschüler muss den übermächtigen Lord Voldemort endgültig bezwingen, die finale Schlacht der Aufklärung gegen die Tyrannei steht an.

Todesser-Armeen und Feuerwalzen

In London: Stars & Fans feiern neuen Harry Potter-Film In London: Stars & Fans feiern neuen Harry Potter-Film In London: Stars & Fans feiern neuen Harry Potter-Film In London Stars & Fans feiern neuen Harry Potter-Film 15 Fotos Doch bricht nun zum Glück kein Endlosgetöse los, kein austauschbares Dauergemetzel. Die letzte Harry-Potter-Verfilmung ist ein überaus abwechslungsreiches Finale, in dem zwar Todesser-Armeen mobilisiert, Feuerwalzen entfesselt, Zauberstabduelle entzündet werden und manch altehrwürdige Schulmauer in Trümmern geht.

Aber es gibt eben auch die Momente, in denen die Figuren innehalten, Erinnerungen aufwallen, Handlungskreise sich schließen – erzählt wird. So ist dieser Film ein fulminantes Action-Abenteuer, aber eben auch die letzte Etappe einer Fantasiereise, die Verwandlung eines Zauberbuches in Bilder. Harry Potter hat seine Seele nicht verkauft.

Rasante Achterbahnfahrten

Dabei hat sich Regisseur David Yates von seinen Spezialisten durchaus herbeihexen lassen, was das Kino an Effekten parat hat. Wenn Potter und seine Freunde also zu Beginn ihres letzten Abenteuers in die Zauberbank Gringotts eindringen, dann bummeln sie nicht mehr wie im ersten Teil mit einer braven Bimmelbahn an den Safes vorbei. Sie rasen auf einer Achterbahn in das Innere der Bank, ungeheure Schluchten tun sich auf, und einer von Rowlings gefährlichen Drachen ist zu erklimmen, um die Bergwelt mit mächtigen Flügelschlägen wieder zu verlassen.

Da spürt man, dass 3D-Spezialisten die Zuschauer durch Räume fliegen lassen, die gewonnene Dimension auskosten wollen. Und was sie so an Riesenspinnen und keuleschwingenden Kampfhünen im Repertoire haben, muss hinaus in die Schlacht. Doch diktiert die 3D-Technik nicht die Handlung. Sie verwandelt die flache Leinwand nur in einen Zauberkasten, in dem der Kampf um Hogwarts plastisch wird.

Showdown in der Waldschlucht

Emma Watson verdrückt zum Abschied Tränchen: "Harry Potter"-Premiere in London Emma Watson verdrückt zum Abschied Tränchen "Harry Potter"-Premiere in London Zum Artikel » Der rasante Raubzug in die Bank ist allerdings die letzte Herausforderung, die Harry noch gemeinsam mit seinen Gefährten meistert, mit der brillanten Zauberstreberin Hermine und dem dauerverdutzten Ron, den zum Abschluss ein paar Geistesblitze ereilen. Die Freunde bleiben zwar an seiner Seite, doch die finale Prüfung muss Harry allein bestehen. Ihm gehört der Showdown in einer graugrünen Waldschlucht, als er Voldemort endlich ins verstümmelte Gesicht sieht und beide ein letztes Mal den Zauberstab heben.

Daniel Radcliffe ist inzwischen erwachsen genug, um seiner Figur glaubhaften Ernst, die tapfere Reife für das heroische Finale zu schenken. Und trotzdem ist er noch der unbedarfte muntere Harry, der weiß, dass sein größter Schatz seine Freunde sind.

Humaner Geist schützt vor Pathos

Auch die Duckmäuser, die stammelnden Verlierertypen wie Neville Longbottom, die im entscheidenden Moment zum Schwert greifen oder couragiert aus der Menge treten und sich zum Guten bekennen. Da spürt man im Film den Geist von Joanne K. Rowling, die ihr Zauberuniversum doch geschaffen hat, um uns zu erzählen, dass auch die Schwachen stark sein können, dass man Menschen niemals abschreiben darf. Es ist dieser humane Geist, der die Geschichte vor falschem Pathos schützt wie der gewaltige Schutzschirm, den Lehrerin McGonagall in einer imposanten Szene über Hogwarts ausbreitet.

Britischer Humor

Und dann erweckt sie noch die steinernen Ritterstatuen vom Internatsportal zum Leben, martialisch stampfen sie in den Kampf. Doch als man gerade denkt, dass nun doch der Kampfmaschinenbombast kommt, da steckt die alte Lehrerin den Zauberstab schon wieder in die Tasche und flüstert: Den Trick wollte ich schon immer mal probieren. „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes II“ ist eben kein fantastischer Kriegsfilm mit ein bisschen Hokuspokus geworden, sondern der würdige Abschluss einer Saga mit existenziellen Kämpfen – und dieser Prise britischen Humors.

Nach der düsteren, etwas zähen Ouvertüre des ersten Teils der „Heiligtümer“ verbindet David Yates nun im Finale den gewaltigen Kampf zwischen Gut und Böse mit der lichten Welt des jungen Potter. Und alles war gut. So lassen sich sogar die letzten Minuten dieses Werks verkraften, die 19 Jahre in die Zukunft blenden. Nach all den Anstrengungen hat Harry Potter wohl ein wenig heile Welt verdient.

Weitere Infos gibt's auf der Homepage: www.harrypotter.de

(C) 2011 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. HARRY POTTER PUBLISHING RIGHTS (C) J.K.R. HARRY POTTER CHARACTERS, NAMES AND RELATED INDICIA ARE TRADEMARKS OF AND (C) WARNER BROS. ENT. ALL RIGHTS RESERVED

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Quelle: RP