Neues Album "Younger Now" erscheint am 29. September

Miley Cyrus ist wieder langweilig und es ist geil

Neues Album "Younger Now" erscheint am 29. September: Miley Cyrus ist wieder langweilig und es ist geil Neues Album "Younger Now" erscheint am 29. September: Miley Cyrus ist wieder langweilig und es ist geil Foto: Sony Music

Am 29. September veröffentlicht Miley Cyrus ihr neues Album „Younger Now“ und geht damit zurück vom Skandal-Image zu ihren Country-Wurzeln. Warum wir das geil finden und warum Miley Cyrus die bessere Taylor Swift ist, erklären wir euch hier.

Von Hannah Montana zu Lack und Leder

Miley Cyrus bringt ein neues Album raus. „Was kommt wohl jetzt?“ fragt man sich da und kann es sich eigentlich schon denken. Irgendwas mit Leder wahrscheinlich oder mit Brüsten. Vielleicht leckt sie auch wieder irgendwas ab. Eine Knarre oder so. Was Extremes halt. Denn so kennt man Miley nun mal, seit auf ihren Welterfolg als zuckersüße Country-Hannah-Montana die obligatorische Neuerfindung inklusive diverser kleiner und großer Skandale folgte.

Es fing wohl an mit ihrem Auftritt bei den Teen Choice Awards 2009, bei dem sie in Hot Pants um eine Stange herumtanzte. In Hot Pants! Um eine Stange!! Mit 16!!! Klar, dass die internationale Presse da die Hände über dem Kopf zusammenschlug und der kleinen Miley bereits resigniert einen McCaughley-Culkin-esken Megaabsturz prophezeite.

Brüste, Joints und ein fleischfarbener Lack-Bikini

Als sie im nächsten Jahr für ihr drittes Studioalbum dann die Lederklamotten rausholte, wurde der Verdacht nur noch bestärkt und spätestens als sie sich dann irgendwann die Haare abschnitt, war das Schicksal der armen Miley besiegelt. Haare abschneiden, das macht man nun wirklich nur in einer schlimmen Identitätskrise. Haben wir ja bei Britney gesehen.

Imagewandel Miley Cyrus wird zum Vamp 9 Fotos

Und tatsächlich folgten in den nächsten Jahren krasse Megaskandale: Sie zeigt ihre Brüste bei Instagram? Um Gottes Willen, was sollen die Kinder denken? Sie raucht Gras?! Es geht immer weiter bergab... Sie begrabscht Robin Thicke bei den VMAs halbnackt mit einem übergroßen Schaumstofffinger??! Ach die Arme, jetzt hat sie wohl wirklich den Tiefpunkt erreicht (Dass Robin Thicke, dessen offen sexistischem Video zu „Blurred Lines“ der Auftritt nachempfunden war, selbstverständlich keinerlei Kritik abbekam, ist hier wohl überflüssig zu erwähnen).

Das Alles wäre natürlich eigentlich nur ein paar Randbemerkungen wert gewesen. Weil sie in der Masse aber so ein wunderbar kongruentes Bild des abstürzenden Teenie-Stars vermitteln, wurde jeder dieser vermeintlichen Fehltritte medial genüsslich und mit einer wohligen Antizipation allen zukünftigen moralischen Versagens ausgekostet.

Neues Album „Younger Now“ erscheint am 29. September

Nun also ein neues Album, hihi. Sie versucht's immer wieder. Arme kleine Miley. Und dann, wenn Kritiker schon wieder seufzend und sich heimlich die Hände reibend ihre Stifte zücken, um ihr erneut den fortschreitenden Moralverfall zu bescheinigen, hüpft Miley Cyrus im Video zu „Malibu“ plötzlich wieder glücklich tanzend mit Luftballons am Strand entlang und berieselt uns mit einem Happy-Hippo-Country-Pop, auf den Hannah Montana mehr als neidisch gewesen wäre.

MC_Younger_Now_Album_FINAL (image/jpeg) Albumcover "Younger Now" „Younger Now“ heißt das Album, das am 29. September rauskommen wird und auf dem Cover Miley in glitzernder Nashville-Montur zeigt, wie das uneheliche Kind von Elvis und Lady Gaga. Die gleichnamige Single wurde bereits veröffentlicht und ist eine Art Reflexion ihrer Vergangenheit und Selbstfindung. Könnte man zumindest so interpretieren. Eigentlich ist es hauptsächlich ein netter Pop-Song und will auch gar nicht mehr sein.

Man kann diese Rückkehr zu ihren Country-Roots als Resignation deuten oder als Eingeständnis von Fehlern oder einfach nur als eine neu entdeckte Langeweile. Aber in gewisser Weise zeigt Miley, die übrigens inzwischen mit Liam Hemsworth verlobt ist, ihren Kritikern mit ihrem neuen Look auch einfach richtig fies den Mittelfinger – und zwar indem sie genau das tut, was sie immer von ihr verlangt haben und ihnen damit jede Basis wegnimmt. Und genauso geht nämlich das ganze #HatersGonnaHate-Ding. Sogar ganz ohne Twitterkrieg (Siehst du, Taytay?).

Neue Single von TayTay: Warum der Hype um Taylor Swift so scheiße ist Neue Single von TayTay Warum der Hype um Taylor Swift so scheiße ist Zum Artikel »