MTV Video Music Awards 2009

Alles glücklich trotz der Buhrufe

Skandale gehören mittlerweile zum guten Ton bei den großen Preisverleihungen. Auch bei den MTV Video Awards: Kanye West stürmte auf die Bühne und entriss Taylor Swift das Mikro. Das Publikum buhte, Taylor war den Tränen nahe - und am Ende lagen sich alle wieder in den Armen. Das aufregende Siegerkleid von Beyoncé, alle Eklatversuche des Abends - hier der Überblick. Der Eklat auf der Bühne Kanye West als Störenfried: Bei der Ehrung für die Country-Pop-Sängerin Taylor Swift hüpfte der Musiker plötzlich auf die Bühne. Swift nahm gerade den Preis für das beste Video einer Sängerin enteggen. Der Rapper war damit nicht einverstanden. Er unterbrach ihre Dankesrede, schnauzte ins Mikro, dass Beyoncé diesen Preis verdient gehabt hätte. Das Publikum buhte West aus, die 19-jährige Taylor Swift rang um Fassung.

Die Harmonie-Pointe Am Ende des Abends löste sich die ganze Aufregung in Wohlgefallen auf. Schön. Beyoncé bekam das Musikvideo des Jahres. Den Hauptpreis. Die Texanerin erhielt ihn für ihre "Single Ladies". Die 28-jährige Texanerin nahm den Preis am Sonntagabend unter dem Jubel des Publikums in der New Yorker Radio City Music Hall entgegen.

Die anderen Versuche Auch das ein oder andere Kostüm war ein guter Versuch, auf sich aufmerksam zu machen. Lady Gaga ließ sich blutbesudelt von der Decke abseilen, Pink zeigte sich barbusig, die Brust nur mit einem Herzchen beklebt, Kate Perry irritierte mit tiefem Rücken und gefährlichem Stachel-Kleid und der Trend bei den Dekolletees geht eindeutig zum Tiefer, Nackter, Weiter. Selbst für einen kleinen Skandal reichte das zwar nicht mehr, schön anzusehen war es trotzdem.

Die Sieger Den Preis für das beste Video in der Kategorie Pop ging an Britney Spears mit "Womanizer". Lady Gaga wurde als beste Newcomerin geehrt, Eminem gewann in der Kategorie Hip-Hop. Den MTV Award für das beste Rock-Video holte sich das amerikanische Trio Green Day mit "21 Guns". Als bestes Video eines männlichen Sängers wurde der Rapper T.I. mit "Live Your Life" ausgezeichnet.

Im Zeichen von Michael Jackson Mit einer bewegenden Ansprache machte Madonna die Show zu einer Gedenkfeier für Michael Jackson. "Manchmal müssen wir etwas verlieren, ehe wir es wahrhaft schätzen können", sagte die Sängerin zum Auftakt der Preisverleihung. "Lang lebe der King." Madonna beschrieb ihre Beziehung zu Michael Jackson, die bereits in ihrer Kindheit begann, als sie den damaligen Kinderstar von fern verehrte. Auf dem Höhepunkt beider Karrieren waren sie dann persönlich befreundet.

Janet Jacksons Blick nach oben Bruder Für die musikalische Erinnerung an den King of Pop sorgte seine Schwester Janet Jackson, die zur Aufführung des Duetts "Scream" auf die Bühne kam. Danach blickte sie nach oben, ehe sie sich tief verbeugte. Jackson starb am 25. Juni in Los Angeles im Alter von 50 Jahren.

New York: Eklat! Die MTV Video Awards 2009 New York: Eklat! Die MTV Video Awards 2009 New York: Eklat! Die MTV Video Awards 2009 New York Eklat! Die MTV Video Awards 2009 29 Fotos Auszeichnungen vergeben: MTV Movie Awards: Knutschen, schlagen, freuen Auszeichnungen vergeben: MTV Movie Awards: Knutschen, schlagen, freuen Auszeichnungen vergeben: MTV Movie Awards: Knutschen, schlagen, freuen Auszeichnungen vergeben MTV Movie Awards: Knutschen, schlagen, freuen 16 Fotos

Quelle: rpo