Nach vier Jahren Abstinenz

Sido zurück mit neuem Album ''30 11 80"

Nach vier Jahren Abstinenz: Sido zurück mit neuem Album ''30 11 80" Nach vier Jahren Abstinenz: Sido zurück mit neuem Album ''30 11 80" Foto: Universal
Von |

Das Warten hat ein Ende – Sido lässt auf die Geburt seines Kindes gleich das neue Album ''30 11 80'' folgen. Am 29. November erscheint die Platte des mal skandalösen, mal intellektuellen Rappers in den Läden. Unglaublich, aber wahr: Größen wie Helge Schneider und Marius Müller Westernhagen rappen mit!

sido cover (image/jpeg) Sonnenbrille und Bart statt Maske - am 29. November erscheint Sidos neues Album "30 11 80". Eine gewagte Mischung, mit der Deutschlands ehemaliger Maskenmann sich zurückmeldet. Vier Jahre sind vergangen seit dem letzten Studioalbum. Inzwischen zeigt Sido sein bärtiges, gereiftes Gesicht, alberne Masken überlässt er Kollegen wie Cro. Was dahinter steckt, drückt er auch mit dem Titel "30 11 80" aus. Denn nicht sein Kind mit TV-Engel Charlotte Würdig erblickte an diesem Datum das Licht der Welt, sondern Papa Sido höchstpersönlich: Ich bin wieder hier, in meinem Revier, mit meiner Stimme, aus meinem Block, scheint er der Welt sagen zu wollen.

Ein Misch-Masch verschiedenster Künstler

Es ist eine Ankündigung, die darauf hoffen lässt, dass sich die Wartezeit gelohnt hat. Zumal er sich mit Marius  Müller Westernhagen einen dazu geholt hat, der sich mit solchen Ankündigungen bestens auskennt. Neue Single ab 11. Januar : Sido mit neuem Mega-Ohrwurm "Bilder im Kopf" zurück Neue Single ab 11. Januar Sido mit neuem Mega-Ohrwurm "Bilder im Kopf" zurück Zum Artikel » Neben Freunden rauchiger Rockstimmen dürfen sich wohl auch Humor-Fans freuen: Der erfahrene Katzenklo-Rapper Helge Schneider kommt gleich mit aufs Käsebrot. Und da echte Hiphopper nur selten ohne ihre harten Gefolgsmänner auftauchen, nimmt er sie gleich auch noch mit: 16 deutsche Rapper in einem Song. Man darf gespannt sein, wer da den Durchblick behält.

Ein Aufgebot also, mit dem eigentlich wenig schief gehen kann. Wer Sido live sehen will, kann dies am 15. März im Kölner Palladium oder am 20. März im Stahlwerk in Düsseldorf.