Nach Welttournee 2010 ist Schluss

A-Ha lösen sich zum zweiten Mal auf

Nach Welttournee 2010 ist Schluss: A-Ha lösen sich zum zweiten Mal auf Nach Welttournee 2010 ist Schluss: A-Ha lösen sich zum zweiten Mal auf Foto: AFP

Trotz ihres Erfolges mit ihrem jüngsten Album "Foot On The Mountain" will sich das norwegische Pop-Trio A-Ha auflösen. Nach dem Ende ihrer Welttournee, die am 27. Oktober in Köln startet, sei Schluss, kündigten Morten Harket, Pal Waaktaar-Savoy und Magne Furuholmen auf der offiziellen Webseite der Band an. A-Ha gelang 1985 mit dem Hit "Take On Me" und dem Debütalbum "Hunting High & Low" der internationale Durchbruch. Neun Alben veröffentlichte das Trio; nach der Tour zum 25-jährigen Bandjubiläum werde A-Ha keine Alben mehr veröffentlichen, betonte die Band in ihrer Erklärung.

Allerdings hatte sich die Band 1991 schon einmal aufgelöst: Sieben Jahre widmeten sich vor allem Waaktaar-Savoy und Furuholmen Soloprojekten. Das Comeback wurde durch einen Auftritt bei den Nobelpreisfeierlichkeiten 1998 eingeleitet; "Minor Earth Major Sky" zeigte eine gereifte Band mit einem immer noch charsimatischen Sänger.

In der Erklärung vom Donnerstag hieß es, die drei Musiker wollten sich künftig anderen Projekten widmen: "Sei es humanitäre Arbeit, Politik, oder neue Konstellationen auf dem Feld von Kunst und Musik." Ihr letztes Konzert findet der Ankündigung zufolge am 4. Dezember 2010 in Oslo statt.

Quelle: rpo