Neue Single von U2

Wie Surfen auf der Welle

Neue Single von U2: Wie Surfen auf der Welle Neue Single von U2: Wie Surfen auf der Welle Foto: ddp, ddp
Von |

Es geht direkt zur Sache, kein Intro, kein Anzählen oder so, sondern sofort druff, aber wie. Die Gitarren beißen zu wie bei Jimi Hendrix, werden aber bald zur Räson gerufen, weil Bono Platz für seinen Auftritt braucht.

Der U2-Sänger bringt die Strophen des neuen Songs in hoher Lage, bisschen gepresst, melodisches Sprechen ist das eher, von Handclaps und einem funkigen Bass begleitet. Dann brechen die weggeschlossenen Gitarren aus, richtig böse jetzt. Sie patschen rücksichtslos in den fetten Brei aus Effekten, Schlagzeug, Bono-Geschrei und "Hey, hey, hey"-Rufen. Und sie nehmen Bono mit, er reitet die Gitarren wie ein Surfer die Welle, und am höchsten Punkt singt er den Refrain: "Du weißt gar nicht, wie schön du bist".

"Get on your Boots", der CD-Vorbote des neuen Albums von U2, ist ein wüster, harter Song, der auf eine ruppige Platte schließen lässt. Man braucht ein bisschen, um sich einzuhören, aber das war ja fast immer so bei neuem Material der Band. Der alte Hase Brian Eno, Produzent des U2-Klassikers "The Joshua Tree" und des aktuellen Coldplay-Albums "Viva la Vida", hat auch hier Hand angelegt. Er türmt Sound-Elemente Schicht um Schicht, meterhoch. Irgendwann aber ist man drin in diesem Stück, in dem es vage um die Macht der Frauen geht, und findet es gut.

Es nützt ja auch nichts, in den nächsten Wochen wird man es allerorts hören. Ist schließlich von U2.

Quelle: rpo